EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Bachelor in General Management (BSc)

Die EBS Business School bietet mit dem Abschluss Bachelor of Science in General Management einen grundständigen betriebswirtschaftlichen Studiengang an, der für Berufe in der Wirtschaft und für betriebswirtschaftliche Master-Programme qualifiziert.

Das als Intensiv-Studiengang angelegte Programm setzt mit insgesamt 210 ECTS Punkten in drei Jahren Maßstäbe, denn es bedeutet, dass Studierende in sechs Semestern den Stoff von sieben Semestern erwerben. Diese hohe Bewertung zeigt: Das Studienprogramm ist anspruchsvoll und intensiv und erfordert höchsten Einsatz.

Rund 85 Prozent des Programmes decken die BWL- und VWL-Inhalte eines klassischen Betriebswirtschaftstudiums ab, 15 Prozent sind der Persönlichkeitsentwicklung vorbehalten.

Das vierte Semester führt die Studierenden an eine der rund 200 EBS Partnerhochschulen weltweit. Dabei kann grundsätzlich unter allen englischsprachigen Bachelor-Angeboten gewählt werden. Andere Sprachräume erschließen sich die Studierenden durch zusätzliche Sprachkenntnisse, die vor Studienbeginn oder bei entsprechenden Vorkenntnissen während der ersten drei Semester an der EBS erworben werden können.

Das verpflichtende Auslandssemester macht die Studierenden mit internationalen Forschungsansätzen und Lernmethoden vertraut und fördert gleichzeitig ihre interkulturelle wie sprachliche Kompetenz. Diesem Ziel dient auch die sich über das gesamte Studium erstreckende intensive Sprachausbildung durch Muttersprachler an der EBS.

Wählt der Studierende im Bachelor-Programm General Management die drei Spezialisierungsmodule im Bereich Immobilienwirtschaftslehre, kann er insgesamt 30 von 210 ECTS erwerben, sofern eine Bachelor-Thesis in Real Estate mit 12 ECTS verfasst wird. Die angebotenen Module sind „Real Estate Principles“, „Real Estate Investment & Finance“ sowie „Real Estate Economics“.

Durch das Bachelor-Programm mit Spezialisierung Immobilienwirtschaft werden fundierte Kenntnisse und das Handwerkszeug in allen Bereichen der Betriebswirtschaft vermittelt. An ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium kann zum Beispiel der dreisemestrige Master in Real Estate angeschlossen werden. Dies ergibt eine Regelstudienzeit von insgesamt 4,5 anstatt üblicherweise 5 Jahren für das gesamte Bachelor-/Master-Studium.