EBS Universität für Wirtschaft und Recht

EBS Diskussionspapiere zur Immobilienwirtschaft Nr. 1

Dunkle Wolken am US-Markt für Gewerbeimmobilienfinanzierungen: Droht ein ähnliches Szenario in Deutschland? Thesen basierend auf den strukturellen Unterschieden von Hypothekenpfandbriefen und CMBS


Papier Nr. 1 nimmt sich einer Fragestellung an der Schnittstelle von Immobilien- und Finanzwirtschaft an: Es wird derzeit befürchtet, dass die Auswirkung der Finanzkrise auf den US-Markt für Gewerbeimmobilien in Deutschland in ähnlichem Muster verlaufen wird. Die grundverschiedenen (Re)Finanzierungssysteme lassen eine solche Pauschalbeurteilung jedoch nicht zu, weshalb es notwendig erscheint, diese Schnittstelle näher zu analysieren.

Die Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, die strukturellen Unterschiede zwischen Hypothekenpfandbriefen und Verbriefungen über CMBS aufzuzeigen. Im Anschluss werden Thesen über die Auswirkungen der Differenzierungsmerkmale hinsichtlich der anstehenden „Ablösungswelle“ entwickelt. Damit leistet das Diskussionspapier einen Beitrag zum gegenwärtig geführten Diskurs der Übertragbarkeit der für die USA prognostizierten Schwierigkeiten auf Deutschland. Weiterhin möchte der vorliegende Beitrag eine Diskussion über die „optimale“ Ausgestaltung der zur Refinanzierung von Gewerbeimmobiliendarlehen genutzten Instrumente und Märkte initiieren, denn nur durch eine zukunftsfähige Gestaltung des Finanzierungsmarktes wird auch eine auf lange Sicht solide Entwicklung des zugrunde liegenden Gewerbeimmobilienmarktes möglich sein.