Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

April 2011

gerne informieren wir Sie heute über Aktuelles zur Immobilienwirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.Gr.

DTZ neuer Stifter des EBS Real Estate Management Institute

Die DTZ Deutschland Holding GmbH, einer der international führenden Immobiliendienstleister, ist seit Anfang März neuer Stifter des EBS Real Estate Management Institute Anfang. Die Zusammenarbeit ist dabei langfristig ausgerichtet. „Mit DTZ konnte ein bereits langjähriger Partner des Instituts als neuer Stifter gewonnen werden. Wir freuen uns auf eine gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Executive Education“, sagt Professor Dr. Nico B. Rottke FRICS, Institutsleiter des EBS REMI.

„Für uns als Dienstleistungsunternehmen sind gut ausgebildete Mitarbeiter ein entscheidender Erfolgsfaktor. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der EBS können wir die Professionalisierung in der Immobilienbranche fördern und gleichzeitig Kontakte zu potenziellen Mitarbeitern aufbauen“, erklärt Timo Tschammler, Deutschlandchef von DTZ. „Es ist für uns dabei natürlich von besonderem Interesse, dass die EBS ein sehr breites Ausbildungs-Spektrum bedient. DTZ ist Vermittler, Vermieter, Verwalter, Bewerter, Berater und hat ein starkes Research. Die Zusammenarbeit mit der EBS wird in all diesen Fachbereichen erfolgen – wir können uns gegenseitig befruchten.“

Seit ihrer Gründung setzt die EBS Business School mit einer Mischung aus Innovation und Tradition immer wieder neue Maßstäbe und etablierte sich u. a. auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaftslehre als eine der renommiertesten Hochschulen in Deutschland mit internationaler Ausrichtung. Damit passt die EBS hervorragend zu den Aufgabenbereichen und Ansprüchen von DTZ.

DTZ ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Immobilienberatungen und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in 148 Städten und 42 Ländern, die unter dem Markennamen DTZ umfassend für ihre Kunden tätig sind. Die kundenfokussierten Aktivitäten erstrecken sich von qualitativ hochwertigen Kapitalmarktlösungen bis hin zu innovativen, nutzerorientierten Immobilienlösungen und Beratung.

nach oben
Rheingauer Immobiliengespräche am 7. April 2011 mit Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender Deutsche Wohnen AG

Am 7. April laden wir Sie herzlich zu uns auf Schloss Reichartshausen, dem Campus der EBS Universität, zu den Rheingauer Immobiliengesprächen ein. Herr Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Wohnen AG, wird uns als Redner des Abends die Ehre geben. Michael Zahn verantwortet die operativen Geschäftsfelder der Unternehmensgruppe. Dazu gehören die Bereiche Asset Management, Vermietung/Verkauf, Portfoliomanagement und -akquisition sowie Personal und Kommunikation.

Die Deutsche Wohnen ist eine der führenden börsennotierten Wohnungsgesellschaften Deutschlands. Mittelpunkt der operativen Geschäftstätigkeit ist die Bewirtschaftung und Entwicklung des Wohnimmobilienbestands.

Der Vortrag zu den Rheingauer Immobiliengesprächen beginnt um 19 Uhr und hat einen Umfang von etwa 45 Minuten. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, Herrn Zahn Fragen zu stellen und in einen Gedankenaustausch zu treten. Weitere Gespräche können dann bei einem anschließenden Imbiss und Empfang im historischen Weinkeller von Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel geführt werden.

Die Rheingauer Immobiliengespräche sind Abendveranstaltungen mit renommierten Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Die Veranstaltung findet vier Mal im Jahr an der EBS Business School auf Schloss Reichartshausen im Rheingau statt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, bitte melden Sie sich hier über das Kontaktformular verbindlich an.

Für alle Fragen steht Ihnen Andrea Daugaard unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung: +49 611 7102 1251, andrea.daugaard@ebs-remi.de.

nach oben
Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht startet am 26. Mai 2011 – Module einzeln buchbar – Modul 1: Miet- und Maklerrecht (26. – 28. Mai 2011)

Alle betriebswirtschaftlichen Aspekte der Immobilienwirtschaftslehre ziehen direkt oder indirekt juristische oder steuerliche Konsequenzen nach sich. Das EBS Real Estate Management Institute hat einen Studiengang konzipiert, der für Nicht-Juristen alle juristischen sowie steuerlichen Aspekte der Immobilienwirtschaftslehre kompakt abbildet. Das Studium steht unter der wissenschaftlichen Leitung der EBS-Professoren Karl Hamberger und Frank Stellmann.

Das „Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht“ richtet sich an alle Teilnehmer der

  • Immobilienindustrie
  • ohne juristische / steuerspezifische Ausbildung sowie
  • an Teilnehmer mit juristischer Ausbildung ohne Vertiefung auf dem Fachgebiet des Immobilienwirtschaftsrechtes

Der Studiengang setzt sich aus acht bis elf abgeschlossenen Modulen à drei Tagen zusammen (immer Do., Fr. und Sa.). Alle Teilnehmer müssen insgesamt sechs Module in maximal zwei Jahren belegt haben, um den Studiengang mit dem o.g. Titel abzuschließen. Jedes Modul findet an drei Tagen statt und ist auch einzeln buchbar. Die Steuerthemen sind an den relevanten Stellen in die Rechtsmodule jeweils integriert.

Module (je 3 Blocktage)

Modul 1: Miet- und Maklerrecht (Pflichtmodul) 26. - 28.05.2011
Modul 2:  
Steuerliche Grundlagen (Pflichtmodul) 16. - 18.06.2011
Modul 3:
Recht und Steuern bei Transaktionen (Pflichtmodul) 30.06. - 02.07.2011
Modul 4: Internationales Steuerrecht, Besteuerung von G-REITs 14. -  16.07.2011
Modul 5: 
Nationales / internationales Steuerrecht 28. - 30.07.2011
Modul 6: Bilanzierung, Gesellschaftsrecht und Kapitalmarktrecht   
22. - 24.09.2011
Modul 7:
Offene un geschloaasene Fonds
13. - 15.10.2011
Modul 8: Finanzierungsrecht / Insolvenz 
27. - 29.10.2011
Modul 9: Privates Baurecht / Architektenrecht
10. - 12.11.2011
Modul 10: 
Öffentliches Recht 24. - 26.11.2011
Modul 11: Nachhaltigkeit     
08. - 10.12.2011


Abschluss: Rechtsökonom Immobilien (EBS)

Dazu Professor Karl Hamberger, Partner der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Ernst & Young AG:
„In den Vorlesungen des Studiums versuche ich konsequent an den Problemen der Praxis orientiert die wesentlichen Grundprinzipien der nationalen und Internationalen Immobilienbesteuerung zu vermitteln und die nach meiner Erfahrung virulentesten Risikobereiche, aber auch die Erfolg versprechenden Steuersparpotenziale zu beleuchten. Wichtig ist dabei, dass Steuerrecht in diesem Zusammenhang nicht "technisch", "theoretisch", "trocken", "dogmatisch" und "detailverliebt" gelehrt wird, sondern mit Blick auf das Wesentliche und die praktischen Bedürfnisse des Zuhörerkreises sehr stark an Hand von praktischen Beispielen ein ausreichendes und nachhaltiges steuerliches Grundlagenwissen aufgebaut wird, das es dem Zuhörer in der Folgezeit erlaubt, konkrete steuerliche Chancen und Risiken überhaupt erst zu erkennen und dann mit Hilfe von kompetenten Beratern diese Chancen auch zu wahren bzw. Risiken zu vermeiden.“

Die Studiengebühren sehen wie folgt aus:

Modulpreis bei Studiengangsbelegung:

6 Kurse aus 11 Modulen für Nicht-Immobilienökonomen / 5 Kurse aus 11 Modulen für Immobilienökonomen (EBS)

Regulärer Preis € 1.285,00/Modul

Reduzierter Preis für persönliche Mitglieder von IMMOEBS und ExEBS
€ 1.185,00/Modul 

Modulpreis bei Einzelbelegung:

Regulärer Preis: € 1.500,00/Modul

Reduzierter Preis für persönliche Mitglieder von IMMOEBS und ExEBS
€ 1.385,00/Modul

Verwaltungspauschale Leistungsabfragen

Klausur I: € 500,00 / Klausur II: € 500,00

jeweils zzgl. gesetzl. MwSt.

Die Präferenz der Buchung (Einzel- vs. Studiengangsbuchung) muss vor der Belegung des ersten Moduls festgelegt werden.

Die schriftlichen Prüfungen finden an separaten Prüfungstagen nach dem 5. und 11. Modul statt. Start des Studiengangs ist der 26. Mai 2011. Anmeldeschluss ist der 28. April 2011. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de.

Alle Informationen zur Anmeldung und den einzelnen Modulinhalten stehen Ihnen hier zur Verfügung.

nach oben
3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling” vom 30. Juni - 2. Juli 2011 in Berlin

Mit dem Thema »Real Estate Cash Flow Modeling« befasst sich ein dreitägiges Kompaktseminar, das von Prof. Dr. Nico B. Rottke und Christopher Yvo Oertel in Berlin durchgeführt wird. Teilnehmer erlernen den fortgeschrittenen Umgang mit Excel, dessen Fallstricke sowie den Umgang mit diversen Add-ins und Makros. Im Laufe des Seminars werden die theoretischen Grundlagen in Fallstudien aus den Bereichen Immobilieninvestition und -finanzierung vorgestellt, praktisch anwendbare Cash-Flow-Modelle strukturiert, Kapitalkosten integriert und nach verschiedenen Fremdkapitalfinanzierungsmöglichkeiten variiert. Darüber hinaus wird in das Thema Risikomanagement eingeführt und in diesem Rahmen sowohl Szenario- und Sensitivitätsanalysen sowie Monte Carlo Simulationen durchgeführt als auch kritische Werte betrachtet.

 

Seminarinhalte

1. Tag

Excel Grundlagen
– Nützliche Handgriffe und Grenzen
– Formulare und Steuerelemente
– Datenschutz
– Excel Add-Ons
– Hilfreiche Formeln und Funktionen
– Finanzfunktionen

Investitionsrechnung
– Kapitalwertmethode (NPV, XNPV)
– Interner Zinsfuß (IRR, MIRR, XIRR)
– Splitting des IRR
– DCF
– Vollständige Finanzpläne

2. Tag

Immobilienfinanzierung
– Traditionelle Finanzierungsstrukturen
– Innovative/alternative Finanzierungsstrukturen
– Covenants

Optimierungs- und Analysetools
– Analysen kritischer Werte: Zielwertsuche und Solver

Risikomanagement
– Szenarioanalysen (Szenariomanager)
– Sensitivitätsanalysen (Tornado-Diagramme)
– Simulationsanalysen (Monte Carlo Simulationen)

Statistik in Excel
– Standardabweichung
– Variationskoeffizient

3. Tag

Visual Basic
– Einführung in die Makro-Programmierung
– Grundlagen in VBA
– Anwendungsmöglichkeiten

Datenaufbereitung
– Filter
– Pivottabellen und Pivotdiagramme
– Diagrammformatierung

Das 3-Tages-Kompaktseminar findet in Berlin statt. Durch das Seminar führen unsere Referenten Prof. Dr. habil. Nico B. Rottke FRICS, EBS Business School und Christopher Yvo Oertel MScRE, EBS Business School. Nutzen Sie unseren Frühbucherpreis bis zum 13. April 2011: € 1.790,00 (zzgl. MwSt.). Dieser reduzierte Preis gilt auch für Mitglieder von ExEBS und IMMOEBS. Der reguläre Preis für das Seminar beträgt € 1.990,00 (zzgl. MwSt.).

nach oben
Band I „Management“ des Grundlagenwerks Immobilienwirtschaftslehre erscheint in vier Wochen – Vorbestellung möglich

In vier Wochen erscheint Band I „Management“ des umfangreichen und detaillierten Grundlagenwerks „Immobilienwirtschaftslehre“. Band I liegt die Perspektive der Immobilienwirtschaftslehre als spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobilie, des Immobilienobjekts/-projekts und des Immobilienunternehmens zugrunde, flankiert von den interdisziplinären Bereichen Immobilienökonomie und -recht. Im Fokus steht dabei die Immobilientransaktion ebenso wie der gesamte Immobilienlebenszyklus.

Die Neuerscheinung richtet sich an MBA- und MSc-Studierende, an interessierte Bachelor-Studierende sowie an Teilnehmer von immobilienwirtschaftlichen Intensiv- und Kontaktstudiengängen.

Band I ist in fünf Teile strukturiert: Die „Grundlagen“ ordnen die Immobilienwirtschaftslehre als Disziplin und Theorie ein, berichten von der Geschichte der Immobilienindustrie sowie der grundsätzlichen Funktions­weise des Marktes, um darauf die vorhandenen Immobilienarten, -institutionen und -verbände zu untersuchen. Der Teil schließt mit einer Analyse der Immobilienwirtschaft in Forschung und Lehre sowie der Auseinandersetzung der Immobilienwirtschaft mit ihrer gesellschaft­lichen Verantwortung.

Teil 2 „Führung“ untersucht Immobilienunternehmen klassisch auf die vier betriebs­wirt­schaftlichen Bereiche von Planung, Organisation, Implementierung und Kontrolle und fokussiert ebenso auf Fragestellungen von IFRS-Rechnungslegung und Personal­wirtschaft.

Teil 3 „Lebenszyklus“ setzt die Immobilie in den Kontext von Raum, Stadt und Umwelt und untersucht die Bereiche Projektentwicklung, Bauprojektmanagement und Facility Management.

Teil 4 „Strategie“ beleuchtet Portfolio- und Asset Management von Immobilieninvestoren ebenso wie das strategische Management von Immobilien von Unternehmen (Corporate Real Estate Management), der öffentlichen Hand (Public Real Estate Management) sowie von vermögenden Privatpersonen (Private Real Estate Management).

Teil 5 „Transaktionen“ geht auf Immobilienanalyse, -bewertung, -investition, -finanzierung, -risikomanagement sowie -marketing ein. Diesem Teil kommt besondere Bedeutung zu, da er den Nukleus der Philosophie des „transaktionsbasierten Ansatzes zur Immobilienwirtschaftslehre“ bildet.

Alle Nutzer eines der drei Bände des Grundlagenwerkes „Immobilienwirtschaftslehre“ werden auf der REMI-Homepage die digitale Weiterentwicklung des Grundlagenwerkes mitverfolgen, an ihr partizipieren und auch selbst zu ihr beitragen können. Sie werden auf diesen Seiten finden:

  • Alle Excel-Beispiele des ersten Bandes und sukzessive alle Beispiele der folgenden zwei Bände im Original und zur Weiterbearbeitung (sofern von den Einzelautoren freigegeben)
  • Nützliche Excel-Add-Ins
  • Das Feedback unserer Nutzer zum Gesamtwerk im Originalwortlaut

Prof. Dr. Nico B. Rottke und Prof. Dr. Matthias Thomas: Immobilienwirtschaftslehre Band I Management, 1. Aufl., 1.044 S. mit einer Vielzahl von Abbildungen, ISBN 978-3-89984-208-1. € 159,00 (inkl. MwSt., zzgl. Versand). Band I bis III im Paket: ISBN 978-3-89984-251-7. € 449,00 (inkl. MwSt., zzgl. Versand).

Vorbestellungen können Sie direkt beim Verlag vornehmen unter http://www.immobilienmanager.de/687.html?&no_cache=1&tx_tmpimsoap_pi1[active]=3_118_2093_1581

nach oben
Werden Sie „Immobilienökonom“ im 3-semestrigen Kontaktstudium Immobilienökonomie: Start 6. Jahrgang am 8. August 2011

Die bewusste Steuerung von Immobilien sowie von Immobilienbeständen mit Hilfe moderner Informationssysteme und quantitativ-statistischer Verfahren ersetzt zunehmend eine auf Intuition und Marktgespür beruhende Steuerung mit einem Trend weg von der Einzelobjektebene. Gleichzeitig hat sich der Fokus vieler Anleger zunehmend von der direkten hin zur indirekten Immobilienanlage verschoben.

Vor diesem Hintergrund erweitert sich das Aufgaben- und Kompetenzspektrum des modernen Immobilienmanagers wesentlich. Um Führungs- und Führungsnachwuchskräften die Möglichkeit zu eröffnen diesem Anforderungsprofil gerecht zu werden, hat das Real Estate Management Institute der EBS Universität das neue Konzept des Kontaktstudiums Immobilienökonomie weiterentwickelt mit dem bekannten Abschluss

„Immobilienökonom (EBS)“.

Hier können Sie die Informationsbroschüre herunterladen.

Das Kontaktstudium Immobilienökonomie, 6. Jahrgang,  startet am 8. August 2011. Für weitere Fragen steht Ihnen unser Studienleiter Dr. Felix Blaser (+49 611 7102 1245, felix.blaser@ebs.edu) zur Verfügung.

nach oben
Bewerben Sie sich für ein Promotionsstudium an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre. Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre sind am REMI ab sofort mehrere Stellen als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w)

befristet auf drei Jahre zu besetzen. Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben und wird aktiv gefördert.

Wir bieten:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld,
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen,
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft,
  • ein erstklassiges strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben vorbereitet, sowie die Anfertigung einer kumulativen Dissertation (drei Einzelarbeiten).

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik bzw. -mathematik) vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft und/oder Finanzwirtschaft,
  • über exzellente Englischkenntnisse,
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld,
  • über ein ausgeprägtes Interesse an finanzwirtschaftlichen und/oder immobilienspezifischen Fragestellungen,
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft und/oder Unternehmensberatung
  • und passen in unser stark erfolggeprägtes und harmonisches Team.

Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 13 TV-L (1/2 Stelle). Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs‐remi.de.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de).

Alle Stellenangebote des REMI finden Sie hier.

nach oben
3-Tages-Kompaktseminar Immobilienbewertung vom 8. - 10. September 2011 in Wiesbaden/Oestrich-Winkel

Im Mittelpunkt des Kompaktseminars Immobilienbewertung werden Aspekte der nationalen und internationalen Wertermittlungsmethodik und deren Vergleich, Discounted Cash Flow Modelle, Wertdefinitionen sowie Aspekte der Bilanzierung von Immobilien nach HGB und IFRS adressiert. Neben dem wissenschaftlichen Leiter referieren auch weitere namhafte Bewertungsexperten aus der Praxis, wie Stefan Widman FRICS, Geschäftsführer BNP Paribas Real Estate Consult GmbH, Prof. Dr. Leopoldsberger, FRICS MAI, Detmar Schröder, Wirtschaftsprüfer, KPMG sowie Ulf Buhlemann FRICS, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger.

Die Veranstaltung ist auf max. 20 Teilnehmer begrenzt. Das Seminar findet auf dem Campus der EBS Business School in Wiesbaden und Oestrich-Winkel statt. Der reguläre Teilnehmerpreis beläuft sich auf 1.990 Euro (zzgl. MwSt).

Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Seminar begrüßen zu dürfen.

Hier stehen die Anmeldung sowie weitere Informationen zur Verfügung.

Fragen beantwortet Ihnen unser Studienleiter Dr. Felix Blaser (+49 611 7102 1245, felix.blaser@ebs.edu).

nach oben
EBS-REMI-Professoren und Doktoranden sind auf der Ares Conference in Seattle zu Gast

Vom 13. bis 16. April 2011 werden Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS und Prof. Dr. Joachim Zietz, Adjunct Professur Real Estate Econometrics, EBS Business School, das EBS Real Estate Management Instituts auf der Ares Conference in Seattle repräsentieren. Unterstützung erhalten sie von zwei Doktoranden, Dipl.-Kauffrau Verena Bentzien und Dipl.-Volkswirt Maximilian Brauers.  
Unter anderem stellt die Delegation des EBS-REMI am Dienstag, 14. April, um 10:15 Uhr, die Forschungsergebnisse zum Thema „Regional Amenities and Home Ownership Affordability“ vor.

Ausführliche Informationen zur Ares Conference finden Sie unter: http://www.aresnet.org

nach oben
Rheingauer Immobiliengespräche am 12. Mai 2011 mit Ralph Winter, Gründer, Corestate Capital AG, zum Thema „Distressed German Real Estate Transactions"

Anfang Mai laden wir Sie herzlich zu uns auf Schloss Reichartshausen, dem Campus der EBS Business School, zu einem weiteren Vortrag im Rahmen der Rheingauer Immobiliengesprächen ein. Herr Ralph Winter wird uns am 12. Mai 2011 als Redner zur Verfügung stehen.

Ralph Winter ist Gründer der Corestate Capital AG, Vorsitzender des Investment Committees und Vorstandsmitglied der Fonds Corestate German Residential Ltd. und Corestate German Commercial Properties Fund, LP. Durch seine langjährige Branchenerfahrung in Führungspositionen verfügt er über exzellente Kontakte zu institutionellen Investoren und vermögenden Privatanlegern sowie über weitreichende Beziehungen in der deutschen Politik.

Vor der Gründung von Corestate baute er das Immobilienteam eines führenden amerikanischen Private Equity Unternehmens in Deutschland auf. Drei Jahre lang leitete Ralph Winter das Team von Frankfurt aus als „Head of Real Estate". In dieser Zeit akquirierte und vollzog das Team sämtliche Immobilieninvestments in Deutschland. Das  Investmentvolumen in Wohn- und Gewerbeimmobilien und notleidende Kredite (NPLs) belief sich in dieser Zeit auf einen Gesamtbetrag von mehr als 5 Mrd. Euro. Unter den Transaktionen waren der Erwerb von GSW, einer städtischen Wohnungsgesellschaft in Berlin mit 65.000 Wohnungen, gemeinsam mit Whitehall, dem Immobilienunternehmen von Goldman Sachs.

Auch den Erwerb von Immobilienplattformen wie BauBeCon in Hannover und Jade in Bremen sowie zahlreiche kleinere Käufe von deutschen Privateigentümern mit insgesamt fast 20.000 Wohnungen betreute Ralph Winter mit seinem Team. Er akquirierte Gewerbeimmobilienportfolien im Wert von mehr als 1 Mrd. Euro und war am Erwerb zahlreicher notleidender Portfolien und „Special Situations” beteiligt.

Der Vortrag mit Herrn Ralph Winter beginnt um 19 Uhr. Anschließend bietet sich Gelegenheit, mit ihm bei einem anschließenden Imbiss und Empfang im historischen Weinkeller von Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel in einen Gedankenaustausch zu treten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, bitte melden Sie sich hier über das Kontaktformular verbindlich an.

Für Fragen zu den Rheingauer Immobiliengesprächen steht Ihnen Andrea Daugaard unter der Telefonnummer +49 611 7102 1251 oder unter der Email-Adresse andrea.daugaard@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Dr. Jürgen Hübner, Latham & Watkins LLP, hält den Eröffnungsvortrag zum neuen Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht am 26. Mai 2011

Den Eröffnungsvortrag zum neuen Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht hält Dr. Jürgen Hübner, Partner im Hamburger Büro von Latham & Watkins LLP, am 26. Mai 2011. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit im Finance Department liegt auf Immobilieninvestments, Immobilienfinanzierung, Projektentwicklung, Joint Ventures und Auslandsinvestitionen.

Dr. Jürgen Hübner vertritt institutionelle und private Anleger bei gewerblichen Immobilienanlagen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Spanien, Schweiz, Tschechien, Ungarn, Norwegen, Türkei, Mexiko, den Vereinigten Staaten und Kanada.

Ein Eintrag im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2009/10 würdigte ihn als einen der renommierten Senior Partner Deutschlands für Immobilienwirtschaftsrecht. Dr. Jürgen Hübner ist Mitglied des Urban Land Institute (ULI) und Mitglied des Vorstandes der Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft e.V..

Melden Sie sich jetzt kostenfrei zum Vortrag an bei Studiengangsleiterin Dipl.-Ing. Nicole Koch (nicole.koch@ebs.edu).

nach oben
Save the date! Urban Leader Summit 2011 des ULI Germany am 7. Juni in Hamburg – Professor Rottke Panelist

Das ULI Urban Land Institute Germany, in dessen Executive Committee Professor Rottke den Bereich Forschung und Lehre vertritt, lädt Sie am 7. Juni zur diesjährigen Konferenz, dem „Urban Leader Summit 2011” in Hamburg ein. Der Fokus des Jahrestreffens, zu dem sich Spitzenvertreter der internationalen Immobilienwirtschaft treffen, liegt auf den Themen „Green Developments & Green Investments“.  
Der ULI Germany Urban Leader Summit ist das Jahrestreffen des ULI Germany & CEE. Gemeinsam mit hochkarätigen Referenten und Podiumsgästen aus der privaten und der öffentlichen Hand werden in Foren sowohl Themen der Immobilienfinanzierung als auch der Stadtplanung und -Entwicklung diskutiert.
Informationen zu Programm und Teilnehmern folgen in Kürze.

nach oben
Am 22./23. Februar fand erstmalig das EBS-REMI Faculty Development Meeting „Lehrern Lehre lehren“ zur Fakultätsweiterentwicklung der REMI Dozenten statt

Erstmals in der Geschichte des EBS-REMI trafen sich die Dozenten des Instituts unter dem Motto den „Lehrern Lehre lehren“ zu einem Faculty Development Meeting am 22. und 23. Februar 2011 auf dem EBS Campus Schloss Reichhartshausen in Oestrich-Winkel.

In allen Programmen der Weiterbildung des REMI lehren über 180 Persönlichkeiten, die zu den führenden Dozentinnen und Dozenten der Immobilienwirtschaftslehre in Deutschland zählen. Unsere geschätzten Gäste konnten in den beiden Tagen nicht nur die Dozentinnen und Dozenten des eigenen sowie der anderen Studiengänge kennen lernen, sondern zudem Ihre Qualitäten als Dozentin und Dozent verfeinern. Hierzu dienten Veranstaltungen wie „Kennzeichen guter Lehre“ oder „How lecturers should teach case studies“.

In einem philosophischen Grundlagenteil wurde auch gefragt „Warum und zu welchem Ende lehren wir?“ Es folgte ein Intensivworkshop, um die REMI Programmcurricula weiter zu optimieren. Aufgrund der positiven Resonanz auf die Veranstaltung wird diese im jährlichen Rhythmus stattfinden.

„Das EBS-REMI genügt in der Executive Education den höchsten Ansprüchen des Marktes. Um diesen Standard zu halten und weiterhin zu optimieren, haben wir auch in der REMI Weiterbildung eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die an exzellenten Fakultäten für Vollzeit-Professoren Usus ist: eine ständige Fakultätsweiterentwicklung der Lehrenden“, erläuterte Institutsleiter Professor Rottke die Hintergründe.

Es referierten Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS, EBS Universität, Prof. John L. Glascock, Ph.D. FRICS, Director of the Real Estate Center at the UC University of Cincinnati, USA und Prof. Dr. Richard Raatzsch, EBS Universität, Lehrstuhl für angewandte Philosophie.

Mit dem von der Real Estate Advisory Group Germany ausgerichteten Get-together fand die Veranstaltung am ersten Abend einen Abschluss in der Wempe Lounge von Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel.

nach oben
Dipl.-Medienwirtin Daniela Harnisch ist neue Pressereferentin am EBS Real Estate Management Institute

Seit 15. März 2011 unterstützt Daniela Harnisch als Pressereferentin das Team am Aareal Stiftungslehrstuhl des EBS-REMI. Zuvor war sie zwei Jahre lang als Public Relations Assistentin für das Hong Kong Trade Development Council tätig, Hongkongs offizielle Wirtschaftsförderung und Asiens größten Messeveranstalter.

Nach einer Ausbildung zur Werbekauffrau begann Daniela Harnisch ihr Studium der Medienplanung, -Entwicklung und Beratung an der Universität Siegen. Dieses schloss sie Ende 2007 als Diplom-Medienwirtin ab. Anschließend sammelte sie Erfahrungen in der Kommunikationsabteilung der ABN Amro Bank N.V. in Frankfurt am Main.

Wir wünschen Frau Daniela Harnisch einen guten Start!
Telefonisch erreichen Sie Daniela Harnisch unter +49 6 11 7102 1255 oder über die E-Mail Adresse daniela.harnisch@ebs-remi.de.

nach oben

In eigener Sache

Hinweis: Aufgrund eines technischen Problems kann es sein, dass Sie diesen Newsletter trotz kürzlich erfolgter Abmeldung ein weiteres Mal erhalten. Wir bitten Sie daher, die Abmeldung unter folgendem Link erneut durchzuführen: Abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.Gr.
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2011 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks