Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freunde des REMI Network der EBS Business School,

Dezember 2011

gerne informieren wir Sie heute über Aktuelles zur Immobilienwirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

EBS-Professor Rottke mit ULI Leadership Award 2011 ausgezeichnet

Das ULI Urban Land Institute Germany zeichnet Prof. Dr. Nico B. Rottke, Leiter des Real Estate Management Institutes der EBS Universität, mit dem „ULI Leadership Award“ aus. Er wurde in der Kategorie „Young Leader“ für sein nachhaltiges Engagement sowie zukunftsorientiertes Handeln und Denken in der Immobilienwissenschaft geehrt.

Das ULI Urban Land Institute Germany hatte gemeinsam mit der Stadt Frankfurt zum 7. Urban Leader Forum & Leadership Award geladen. Der Festakt der Verleihung des ULI Leadership Award fand im Kaisersaal des Frankfurter Römers im Rahmen des ULI Urban Leader Forums 2011 statt.

Mit dem ULI Germany Leadership Award würdigt das Urban Land Institute Germany seit 2005 herausragende Persönlichkeiten der Immobilienwirtschaft für ihr nachhaltiges Engagement sowie zukunftsorientiertes Handeln und Denken. Der Preis wird in den Kategorien „Young Leader“, „Stadtplanung/Administration“ sowie „Immobilienwirtschaft“ verliehen. In seiner Begrüßung hob Bernhard H. Hansen, Chairman ULI Deutschland, so auch vor allem die zukünftige Bedeutung der Nachhaltigkeit für die Immobilienwirtschaft in allen Bereichen hervor.

Der Vorsitzender der ULI-Jury, Gerhard Dustheimer, Managing Director Development und Deputy CEO der ECE Projektmanagement, betonte, der Preis würde an Persönlichkeiten vergeben, die auf alte Fragen und Probleme neue Antworten gäben und innovative Lösungen suchten. Die Festrede in der Kategorie „Young Leader“ hielt Laudator Dr. Markus Wiedenmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Art-Invest Real Estate. Er würdigte Preisträger Rottke als Persönlichkeit, die sich nicht nur in der Forschung national und international mit den immobilienwirtschaftlichen Schwerpunktbereichen Investition, Finanzierung und Nachhaltigkeit hervortun würde und in der immobilienwirtschaftlicher Lehre der EBS durch innovative Studiengänge und hohes Qualitätsmanagement zu begeistern wüsste, sondern vor allem, dass die so bedeutende soziale Komponente im Schaffen des mittlerweile 36-jährigen eine zentrale Rolle einnehme.

In seiner Dankesrede betonte Professor Rottke neben der Freude über die Auszeichnung die damit einhergehenden Verpflichtungen: der starke Wandel in immobilienwirtschaftlicher Industrie und Wissenschaft, der durch die derzeitigen Probleme der Finanz- und Euro-Krise noch beschleunigt würde. Beides verlange neben einer realistischen Einschätzung vor allem Optimismus, Innovation und den unternehmerischen Mut, auf das Unvorhergesehene flexibel zu reagieren, um die kommenden Aufgaben verantwortungsvoll zu bewältigen.

nach oben
Eduniversal: EBS-Master of Science in Real Estate unter den Top 100 Master-Programmen weltweit
Der Master of Science in Real Estate der EBS Universität zählt laut aktuellem Eduniversal Ranking der besten Master- und MBA-Programme zu den TOP 100-Programmen weltweit.

Eduniversal wertete hierzu  12.000 Masterprogramme der weltweit führenden 1.000 Wirtschaftshochschulen in neun Regionen aus.

Das Ranking, welches mit Unterstützung des internationalen Wissenschaftskomitees von Eduniversal (International Scientific Committee) durchgeführt wurde, basiert auf folgenden Kriterien:
Reputation/ Wahrnehmung des Programms
Gehalt der Absolventen für die erste Festanstellung
Zufriedenheit der Absolventen mit dem Masterprogramm

Rund 100.000 Absolventen äußerten Zufriedenheit mit ihrem Masterprogramm. Mehr Informationen unter: www.best-masters.com/ranking-master-in-germany.html

Der Master of Science in Real Estate an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht baut auf einem generalistisch angelegten, betriebswirtschaftlichen Studium auf.  Anschließend folgt die Spezialisierung im Bereich Immobilienwirtschaft in sieben Modulen, die sich beispielsweise Real Estate Valuation, Development, Financing und Risk Management behandeln. Die Unterrichtssprache des dreisemestrigen Master-Programms ist Englisch. Das Auslandssemester kann an einer der 200 weltweiten Partnerhochschulen absolviert werden

Informationen zum Masterprogramm und zu den Aufnahmebedingungen erhalten Sie unter: www.ebs-remi.de/master-in-realestate.html

nach oben
EBS Business School in CHE Sonderauswertung mit exzellenten Bewertungen: Beste private Hochschule im Bereich Forschung in Deutschland

In der vom CHE am 24. November 2011 veröffentlichten Analyse „Vielfältige Exzellenz 2011 im Fach Betriebswirtschaftslehre an Universitäten" erzielt die EBS hervorragende Ergebnisse. Im Bereich der Forschung belegt die EBS als beste private Universität in Deutschland einen Spitzenplatz und erreichte bei sechs von acht Indikatoren eine Platzierung in der Spitzengruppe. In der Kategorie Anwendungsbezug erzielt die EBS die höchste Punktzahl (vier von fünf).

Im Bereich der erhaltenen Drittmittel liegt sie mit 91.400 Euro je Wissenschaftler deutschlandweit an der Spitze. Von diesen Drittmitteln wird der absolut größte Teil von der Privatwirtschaft gestellt. Im Bereich der Publikationen (pro Jahr, national) zählt die EBS zu den Top 5 in Deutschland.

Im Bachelor-Praxis-Check, der die Einbindung der Vermittlung außerfachlicher berufsbezogener Kompetenzen in das Curriculum, die Vermittlung sozialer Kompetenzen sowie den Praxisbezug der Studiengänge bewertet, erreichte die EBS die höchste Punktzahl unter allen untersuchten deutschen Hochschulen. Im Bereich Internationalität/Internationale Ausrichtung gehört die EBS Business School zu den vier Bestplatzierten.

„Die herausragenden Ergebnisse bestätigen unsere kontinuierlichen Bemühungen um Exzellenz in der Forschung an der EBS Business School, was jedoch nicht im Widerspruch zu einem hervorragenden Ausbildungsniveau und internationaler Ausrichtung steht", sagt Prof. Dr. Rolf Tilmes, Dekan der EBS Business School. „Mitarbeiter und Professoren setzen alles daran, den Studenten neben einer qualitativ hochwertigen Lehre auch fremdsprachliche und soziale Kompetenzen zu vermitteln. Dass diese Bemühungen ankommen und das Ziel eines erstklassigen, zukunftsorientierten Studiums erreicht wird, wird durch die aktuelle CHE Analyse eindrucksvoll belegt."

Für die Sonderauswertung des CHE Hochschulrankings „Vielfältige Exzellenz im Fach BWL“ wurden 47 Universitäten mit ihren Studienangeboten in der BWL in den Vergleich einbezogen. In der Dimension Forschung kamen wirtschaftswissenschaftliche Fachbereiche von 27 weiteren Universitäten mit ihrem jeweiligen BWL-Anteil hinzu. Die Auswertung für das Fach BWL an Universitäten ist Teil eines mehrteiligen Arbeitspapiers "Vielfältige Exzellenz 2011".

nach oben
Wie sehen zukünftige Investmentstrategien der Immobilienbranche aus? EBS-REMI lädt zum 13. EBS Immobilienkongress in den Rheingau

Die Immobilienbranche steht vor zahlreichen und tiefgreifenden Herausforderungen und Veränderungen. Dabei geht es nicht mehr nur um Themen wie Mietrecht, energetische Sanierungen und Stadtentwicklung.

Hinter den Stichworten und Neuregulierungen unter Basel III, Solvency II, AIFM-Richtline und AnsFuG (Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz) verbergen sich komplexe finanzregulatorische Themen, die aus Berlin aber auch aus den verschiedenen Gremien in Brüssel die Immobilienbranche beeinflussen. Wie sehen vor diesem Hintergrund beispielsweise die zukünftigen Investmentstrategien von Investoren aus und wie reagiert die Immobilienwirtschaft hierauf? Wie kann die Branche insgesamt auf diese umfangreiche Regulierungsdichte reagieren? Hat sie die notwendigen Antworten und Lösungen? Und welche Immobilienmärkte werden in den kommenden Jahren profitieren? Zu diesen Fragen nehmen rund 30 namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik am 24. Februar 2012 Stellung, wenn das REMI zum EBS Immobilienkongress auf Schloss Reichartshausen im Rheingau einlädt.

Bereits zum 13. Mal richtet das Real Estate Management Institute der EBS Business School diesen unabhängigen Kongress für zahlreiche Experten der Immobilienbranche, wie bspw. institutionelle Investoren, Projektentwickler, finanzierende Banken und Fondsinitiatoren, aber auch Verbandsmitglieder, aus.

Netzwerk erweitern auf dem Immobilienkongress am 24. Februar 2012

Unter dem Thema „The Future of Real Estate Investments“ möchte das ESB Real Estate Management Institute auf dem 13. EBS Immobilienkongress nicht nur analytische, sondern durchaus kritische und provokante Diskussionen anstoßen.

Die Immobilienmärkte werden zunehmend durch eine umfangreichere und komplexe Regulierungsdichte beeinflusst, die insbesondere finanzierende Banken und Investoren vor große Herausforderungen stellt. Zahlreiche Neuregelungen und Richtlinien, wie beispielsweise das Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz (AnsFuG), welches die Offenen Immobilienfonds massiv tangiert oder Solvency II, dessen Regelungen die Versicherungsbranche in ihrer Risiko- und Assetallokation signifikant beeinflussen wird, sowie die neuen Regelungen durch Basel III werden sich entscheidend auf die Zukunft der Branche und die Strategien von Investoren sowie auf die Immobilienfinanzierung auswirken. Der Immobilienkongress will Ideen und Anregungen liefern, wie die Immobilienwirtschaft sich in einem solchen schwierigen Umfeld nicht nur behaupten, sondern auch weiterentwickeln und nachhaltige Innovationskräfte entfalten kann.

Karrieremesse und Workshops: Sprungbrett für den Nachwuchs

Am 23. Februar, dem Vortag der Veranstaltung, können Studierende in unterschiedlichen Workshop konkrete Praxislösungen anhand realer Case-Studies erarbeiten. Unternehmen der Immobilienwirtschaft wählen hierfür die Studenten aus einem zentralen Bewerberpool des Immobilienkongresses aus. Rund 200 internationale Studenten haben die Möglichkeit, mit Vertretern von zirka 20 Immobilienunternehmen auf der parallel stattfindenden Karrieremesse in Kontakt zu treten und sich über Praktika- sowie Berufseinstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Im Rahmen des Kongresses wird bereits zum fünften Mal der „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“ verliehen. Dieser international ausgeschriebene Forschungspreis geht an Autoren von wissenschaftlich herausragenden Forschungsarbeiten in der Immobilienwirtschaftslehre. Der Aareal Award ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

Der EBS Immobilienkongress dient als Non-Profit Veranstaltung allein dem Austausch der Branche. Unterstützt wird der Kongress 2012 durch die Aareal Bank AG, Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft GmbH sowie der FMS Feldhoff Management Services KG. Das bereits jetzt fast vollständige Konferenzprogramm, aktuelle Informationen sowie die Möglichkeit zum Ticketkauf stehen auf der Website immo.ebs-ressort.de zur Verfügung.

nach oben
Start 6. Jahrgang Kontaktstudium Immobilienökonomie am 12. März 2012

Die bewusste Steuerung von Immobilien sowie von Immobilienbeständen mit Hilfe moderner Informationssysteme und quantitativ-statistischer Verfahren ersetzt zunehmend eine auf Intuition und Marktgespür beruhende Steuerung, die sich zudem in der Vergangenheit vornehmlich auf Einzelobjektebene konzentrierte.

Gleichzeitig verschiebt sich der Fokus vieler Anleger zunehmend von der direkten hin zur indirekten Immobilienanlage. Vor diesem Hintergrund erweitert sich das Aufgaben- und Kompetenzspektrum des modernen Immobilienmanagers wesentlich.

Die Leistungsabfragen des Kontaktstudiums wurden komplett überarbeitet: das erworbene Wissen wird nun kleinteilig anhand von Fallstudien, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Klausuren und einer Studienarbeit abgefragt.

Eine Besonderheit des Studiengangs ist sicherlich das semesterübergreifende Modul „Relationships“. In jedem der drei Semester werden an jeweils einem Tag auf das jeweilige Prüfungsformat vorbereitend Fähigkeiten aus dem Bereich der „soft skills“ vermittelt, bspw. Präsentationstechniken und Kommunikation, Rhetorik und Verhandlungsführung respektive Mediation und Konfliktlösung.

Um Führungs- und Führungsnachwuchskräften die Möglichkeit zu eröffnen, diesem Anforderungsprofil gerecht zu werden, hat das Real Estate Management Institute der EBS Universität das nachfolgende Konzept des Kontaktstudiums Immobilienökonomie weiterentwickelt mit dem bekannten Abschluss

„Immobilienökonom (EBS)“.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Die Gesamtdauer des Kontaktstudiums beträgt berufsbegleitend 18 Monate, bestehend aus drei Semestern mit insgesamt 58 Präsenztagen. Dieser Studiengang ist von der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) akkreditiert. Erfolgreiche Absolventen erfüllen die akademischen Anforderungen einer RICS Mitgliedschaft.

Für weitere Informationen zum Inhalt des Kontaktstudiums Immobilienökonomie steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling” vom 15. – 17. März 2012 in Berlin

Im 3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling“ erlernen die Teilnehmer den fortgeschrittenen Umgang mit Excel, dessen Fallstricke sowie den Umgang mit diversen Add-ins und Makros. Im Laufe des Seminars werden die theoretischen Grundlagen in Fallstudien aus den Bereichen Immobilieninvestition und -finanzierung vorgestellt, praktisch anwendbare Cash-Flow-Modelle strukturiert, Kapitalkosten integriert und nach verschiedenen Fremdkapitalfinanzierungsmöglichkeiten variiert. Darüber hinaus wird in das Thema Risikomanagement eingeführt und in diesem Rahmen sowohl Szenario- und Sensitivitätsanalysen sowie „Monte-Carlo-Simulationen“ durchgeführt.

 

Das 3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling“ findet alle zwei Monate abwechselnd in Berlin, München und auf Schloss Reichartshausen, dem Campus der EBS Business School in Oestrich-Winkel statt. Durchgeführt wird das Seminar von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Christopher Yvo Oertel MScRE.

Die ausführlichen Seminarinhalte finden Sie im Internet auf folgender Seite: http://www.ebs-remi.de/cash-flow-modeling.html

Der reguläre Preis für das Seminar vom 15. bis 17. März 2012 in Berlin beträgt 1.990 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von ExEBS und IMMOEBS gilt der reduzierte Preis von 1.790 Euro (zzgl. MwSt.). Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Seminars steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Start 11. Jahrgang Real Estate Investment & Finance am 19. März 2012

Der umfassende Strukturwandel der letzten Jahre innerhalb der deutschen Immobilienwirtschaft bedingt eine Justierung der etablierten Konzepte: Aufkäufe großer deutscher Immobilienbestände aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe und Käufe Not leidender Immobilienkredite durch angloamerikanische Investoren haben den herkömmlichen deutschen Markt strukturell verändert.
Die weltweite Verbriefung von durch US-amerikanische Wohnimmobilien besicherten Anleihen hat zur Subprime-Krise und letztendlich zu weltweiten Verwerfungen im Finanzmarktsektor und in der Realwirtschaft bis hin zu den derzeitigen Staats- und Währungskrisen geführt. Immobilien haben hier in einer Katalysatorfunktion die Schwächen des Finanzsystems offenbart.



Doch die viel gescholtene Verbriefung ist ein unverzichtbares Instrument zur Refinanzierung der Banken. Eine Systemjustierung ist erforderlich ebenso wie ein solides Systemverständnis der Teilnehmer der Finanz- und Immobilienwirtschaft.

Die Anforderungen an die handelnden Professionals steigen und sie müssen sich diesen Herausforderungen an der Schnittstelle von Kredit-, Kapital- und Immobilienmarkt in Immobilieninvestition und -finanzierung stellen. Fachkompetenz im Umgang mit diesen Entwicklungen ist mehr denn je gefragt. Der Immobilienbesitz ist eine der wertbeständigsten und überhaupt verbriefbaren Sicherheiten und verlangt eine bessere Strukturierung und engere Verbindung mit dem Kredit- und Kapitalmarkt.

Abschluss: Real Estate Investment Advisor (EBS)

Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend fünf Monate, bestehend aus drei Modulen mit insgesamt 21 Präsenztagen. Die Gesamtstudiendauer entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Sanna Loos unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: sanna.loos@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
NEU! Start 1. Jahrgang Intensivstudium Wohnimmobilien-Management am 21. Mai 2012

Am 21. Mai 2012 startet das EBS Real Estate Management Institute mit dem neuen Intensivstudium Wohnimmobilien-Management.

Mit Thomas Zinnöcker, Vorstandsvorsitzender der GSW Immobilien AG und Vizepräsident des ZIA Zentraler Immobilienausschuss e.V., hat sich ein Branchenexperte die Studieninhalte genauer angesehen:

„Der Markt für Wohnimmobilien stellt den größten Teilmarkt des deutschen Immobilienmarktes dar. Damit ist die Wohnimmobilie essenzieller Bestandteil des wirtschaft­lichen und gesellschaftlichen Alltags. Das größte Gesamtvermögen sowohl der privaten Haushalte, als auch von Unternehmen und der öffentlichen Hand bilden die Immobilien.  Die Marktakteure der Wohnungswirtschaft sind unterschiedlicher Natur.

Nationale und internationale Player, genossenschaftlich organisierte Wohnungsbauunternehmen sowie private Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen, die in Deutschland nur zu einem geringen Teil an der Börse gelistet sind, bestimmen den Markt. Diese Gruppen unterliegen unterschiedlichen Rahmenbedingungen und stellen unterschiedliche Anforderungen an das Management von Wohnimmobilien. Die interdisziplinären Anforderungen an die Mitarbeiter sind in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Auch unter dem zunehmenden Einfluss internationaler Investoren, die den deutschen Wohnimmobilienmarkt seit Jahren als interessanten Investmentmarkt identifiziert haben, stellen sich neue Anforderungen an den modernen Wohnimmobilien-Manager. Das Real Estate Management Institute an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht hat sich erstmals diesen Herausforderungen der Professionalisierung gestellt und ich begrüße den Start des Intensivstudiengangs Wohnimmobilien-Management an der EBS Universität sehr.“

Thomas Zinnöcker ist Vorstandsvorsitzender der GSW Immobilien AG. Die im Jahr 1924 gegründete GSW Immobilien AG ist mit einem Portfolio von rund 53.000 Wohneinheiten ein führendes privates Wohnimmobilienunternehmen in Berlin. Zusätzlich verwaltet eine Tochtergesellschaft der GSW rund 17.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten für Dritte. Die Unternehmensstrategie der GSW ist auf die langfristige Verwaltung von Mietwohnungen ausgerichtet, wobei ein systematischer Ansatz verfolgt wird, der darauf zielt, sowohl die Zufriedenheit der Kunden als auch die Betriebseffizienz zu steigern. Zum 31. Dezember 2010 wurde das Immobilienportfolio der Gesellschaft mit rund 2,6 Milliarden Euro bewertet. Seit dem 31. Dezember 2010 hat die GSW Wohnimmobilien im Wert von rund 330 Millionen Euro erworben. Zu Weiterlesen: www.gsw.de

Das Intensivstudium Wohnimmobilien Management startet erstmals am 21. Mai 2012. Es umfasst 18 Studientage à drei 6 ECTS-Module (dies entspricht einem 18 ECTS Äquivalent) und  erfolgreiche Teilnehmer schließen mit dem Universitätszertifikat

Wohnimmobilien Manager (EBS) ab.

Für Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Sanna Loos unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: sanna.loos@ebs-remi.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Internet.

nach oben
Neu! Start 1. Jahrgang Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft am 14. Juni 2012

Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten seit längerem immer mehr in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus auf der Immobilienwirtschaft und nachhaltiger Unternehmensführung vollzieht sich vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienwirtschaft und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegen zu treten.

Das EBS-REMI bietet das sechstägige „Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Wertemanagement, Corporate Governance, Compliance Management und Sustainability Reporting an. Das Studium ist passgenau zugeschnitten auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (bspw. ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.).

Es ist vorgesehen, das Kompaktstudium (6 ECTS) in die geplante Master-of-Arts-in-Real-Estate-Familie zu integrieren und als Pflicht-/Wahl-Programmbestandteil anzubieten. Das Kompaktstudium wird von der EBS Executive Education unter der wissenschaftlichen Leitung des EBS Real Estate Management Institute verantwortet. Folgende vollumfassenden Inhalte erwarten Sie:

Unternehmen und Leadership
Stakeholder Management
Turnaround Management auf Unternehmensebene
Change Management auf Unternehmensebene

Corporate Governance
Corporate Governance in der Immobilienwirtschaft
Wertemanagement nach dem Kodex der Initiative Corporate Governance Compliance in der Immobilien- und Finanzindustrie (1x90)

Unternehmen und Umwelt
Angst vor Komplexität
Entscheidungen unter Komplexität
Wie wir denken – ein neurophilosophischer Exkurs

Unternehmen und Personalwirtschaft
Menschenkenntnis zzgl. Fallstudie
Nachhaltige Unternehmensführung und Personalwirtschaft
Life Leadership
Konfliktmanagement

Corporate Sustainability
Corporate Sustainability: Ansätze und Hintergrund
Sustainability Reporting in der Immobilienindustrie
Best Practice Corporate Sustainability: Bsp. eines Immobilienfinanzierers zzgl. Diskussion
Best Practice Corporate Sustainability: Bsp. eines Immobilieninvestors zzgl. Diskussion

Alle Informationen finden Sie auch im Internet.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de.

nach oben
Start 3. Jahrgang Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung am 19. November 2012

Die Projektentwicklung ist die „Königsdisziplin“ der Immobilienwirtschaft. Kein anderer Bereich der Immobilienwirtschaft zeichnet sich durch eine ähnlich komplexe Verknüpfung multidisziplinärer Themen aus.

Fragestellungen aus diversen benachbarten Disziplinen müssen durch den Projektentwickler „aus einer Hand“ beantwortet, geprüft oder gesteuert werden können. Projektentwickler einerseits sind selbst gefordert, Fachkenntnis über diese multidisziplinären Themengebiete zu erlangen. Spezialisten der angrenzenden Bereiche andererseits müssen den Projektentwicklungs- und Immobilienlebenszyklus verstehen, um Projektentwicklungen in ihren eigenen Bereichen bspw. der Bewertung, der Ankauf- oder der Finanzierungsentscheidung adäquat beurteilen zu können.

Die Fragestellungen des Themas „Nachhaltigkeit“ treffen unvorbereitet und in verschärfter Form auf einen Immobilienbestandsmarkt, der sich in Zukunft starken Regulierungen und Veränderungen ausgesetzt sehen wird. Nachhaltiges (Re)Development im Bestand in Bezug auf Energieeffizienzfragen wird ein zentrales Zukunftsthema der Immobilienwirtschaft werden.

Abschluss: Immobilien-Projektentwickler (EBS)

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnis zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Es steht allen Führungs-, Führungsnachwuchs- und Fachkräften der Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der Wohnungswirtschaft offen. Alle Informationen finden Sie auch im Internet

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de.


nach oben
CORESTATE Capital AG gründen Forschungsstelle „Distressed Real Estate Debt“

Derzeit stehen weltweit notleidende Vermögenswerte im Wert von 1,4 Billionen Euro zum Verkauf, über die nächsten vier Jahre werden zusätzlich ca. 1,2 Billionen Euro Darlehen aus gewerblichen Immobilienkrediten fällig, hiervon ca. 500 Milliarden Euro in Europa und 125 Milliarden Euro in Deutschland.

„Fremdkapital wird von Banken überhaupt nicht mehr oder nur noch für Investitionen mit sehr niedrigem Risiko angeboten. Dieser Zustand wird sich noch verschlechtern und zu einem steilen Anstieg notleidender Immobilienportfolien führen. Die Banken können aufgrund der ihnen auferlegten Eigenkapitalmindestanforderungen dem öffentlichen Anspruch der ausreichenden Kreditversorgung nicht mehr nachkommen. Die Finanzierung von Immobilieninvestitionen, wie wir sie kennen, ist Vergangenheit und niemand kann derzeit die genauen Auswirkungen auf die Märkte erkennen“, sagt Ralph Winter, Founder und Chairman der Corestate Capital AG. Getrieben wird diese Entwicklung durch die hohe Verschuldung im Euroraum sowie durch die regulativen Kreditrestriktionen bei Banken, die, um wirtschaftlich zu überleben, Prolongationen meiden oder nur mit hohen Eigenkapitalanforderungen und substantiellen Risikoaufschlägen gewähren. „Das Ziel der Forschungsstelle ist, den Anstieg von Distressed Real Estate Debt in einem wissenschaftlichen Rahmen zu analysieren und durch Transparenz die Basis für eine Bewältigung der größten Finanzierungskrise seit dem Zweiten Weltkrieg zu legen“, so Winter weiter.

Die Forschungsstelle „Distressed Real Estate Debt“ des EBS Real Estate Management Institute (EBS-REMI) und Corestate Capital AG hat die Arbeit zum 1. November 2011 aufgenommen. „Das Ziel ist, die Zusammenhänge auf dem Markt der notleidenden Immobilienobjekte und -kredite zu verstehen, künftige Entwicklungen zu analysieren und die entstehenden Probleme praxisnah zu untersuchen“, erklärt Prof. Dr. Nico B. Rottke, Gründer und Leiter des Real Estate Management Institute der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, und kündigt erste Ergebnisse für das erste Quartal 2012 an. „Als erste Lösungsansätze kristallisieren sich die Etablierung einer neuen Transparenzkultur, die Entwicklung innerer Stabilisierungsprogramme sowie die Forcierung einer proaktiven Wertschöpfung heraus.“

Zum Weiterlesen bitte hier klicken.  


nach oben
Bewerben Sie sich für ein Promotionsstudium an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre. Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre sind am REMI ab sofort mehrere Stellen als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w)

mit den Schwerpunkten Ökonomie und Wohnungswirtschaft, Real Estate Finance, Real Estate Distressed Debt. und Projektentwicklung zu besetzen. Alle Stellen sind befristet auf drei Jahre. Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben und wird aktiv gefördert.

Wir bieten:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft
  • ein erstklassiges strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben vorbereitet, sowie die Anfertigung einer kumulativen Dissertation (drei Einzelarbeiten)

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik bzw. -mathematik) vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft oder Volkswirtschaftslehre
  • über exzellente Englischkenntnisse
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld
  • über ein ausgeprägtes Interesse an finanzwirtschaftlichen und/oder immobilienspezifischen Fragestellungen
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft und/oder Unternehmensberatung
  • und passen in unser stark erfolggeprägtes und harmonisches Team


Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 13 TV-L (1/2 Stelle). Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs‐remi.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de )

Alle Stellenangebote des REMI finden Sie hier.

nach oben
Schon registriert? Grundlagenwerk „Immobilienwirtschaftslehre“ Band I mit Onlinepräsenz

Sollten Sie zu den Nutzern des im Mai 2011 erschienenen  Bandes I „Management“ des umfangreichen Grundlagenwerks Immobilienwirtschaftslehre gehören, sichern Sie sich Ihren Login für die REMI-Homepage.

Erste Nutzer, die Band I erworben haben, sind bereits registriert, um auf der REMI-Homepage unter diesem Link die digitale Weiterentwicklung des Buchprojekts mitzuverfolgen, an ihr zu partizipieren und selbst dazu beizutragen.

Auf der REMI-Homepage finden Sie:

  • Alle detaillierten Excel-Beispiele des ersten Bandes und sukzessive alle Beispiele der folgenden zwei Bände im Original und zur Weiterbearbeitung (sofern von den Einzelautoren freigegeben)
  • Nützliche Excel-Add-Ins
  • Das Feedback unserer Nutzer zum Gesamtwerk im Originalwortlaut

Prof. Dr. Nico B. Rottke und Prof. Dr. Matthias Thomas: Immobilienwirtschaftslehre Band I Management, 1. Aufl., 1.040 S. mit 373 von Abbildungen, ISBN 978-3-89984-208-1. € 159,00 (zzgl. Versand). Band I bis III im Paket: ISBN 978-3-89984-251-7. € 399,00 (zzgl. Versand).

Vorbestellungen von Band II und III unter http://www.baufachmedien.de/oekonomie.html

nach oben
Bieten Sie einen Workshop für Studierende an und Sie erhalten einen kostenfreien Karrierestand auf dem 13. EBS Immobilienkongress 2012

Eine Jobmesse ist bestens dafür geeignet, gezielt und mit größerem Erfolg zukünftige Mitarbeiter kennen zu lernen. Nutzen Sie die Möglichkeit und kommen Sie und Ihr Unternehmen mit Studierenden aus ganz Deutschland auf der Karrieremesse des 13. EBS Immobilienkongresses in Kontakt.

Während eines Workshops am 23. Februar 2012, dem Vortag der Veranstaltung können Sie mit den Studierenden konkrete Praxislösungen anhand realer Fallstudien erarbeiten. Unternehmen wählen die Studierenden aus einem zentralen Bewerberpool des Immobilienkongresses aus.

In der Vorbereitung und während des Workshops werden Sie wissenschaftlich vom Real Estate Management Institute unterstützt. Im  Anschluss an die Workshops treffen sich alle Teilnehmer zum Abendessen, Austausch und Networking.

Interessiert? Für Anmeldungen und Fragen wenden Sie sich bitte per Email an Herrn Florian Manz (florian.manz@students.ebs.edu).

Teilnehmerzahl: 10-15 Studierende pro Workshop

Ein Stand mit bis zu 13 m² auf der Karrieremesse am 24. Februar 2012 ist im Preis enthalten.

nach oben
EBS-REMI wünscht eine fröhliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr

Die Veröffentlichung des Grundlagenwerks „Immobilienwirtschaftslehre Band I“, diverse Forschungspreise, vier erfolgreich verabschiedete Dissertationen, die Expansion der Weiterbildung: Dem EBS Real Estate Management Institute mangelte es im Jahr 2011 nicht an spannenden Ereignissen und aktuellen Themen.

Mit Professor Jan Mutl als Juniorprofessor für Immobilienökonomie sowie dem Start von neuen Doktoranden wurde stark in die Forschung am EBS-REMI investiert.
Professor Nico Rottke baute die Kooperation mit der UCF in Florida weiter aus.

Ein EBS-Forscher-Team war erneut auf der ARES Konferenz in Seattle zu Gast. 
Dr. Markus Kolodziej vervollständigt seit Januar als Director Business Development das Führungsgremium des Real Estate Management Institutes.

Der 12. EBS Immobilienkongress zum Thema Nachhaltigkeit konnte erneut als Erfolg verbucht werden. Die Wiesbadener Immobiliengespräche zogen vom historischen Campus im Rheingau nach Wiesbaden um.

Mit der Deutsche Reihenhaus AG und CORESTATE Capital AG konnten zwei neue Stifter für eine produktive Zusammenarbeit im Bereich der Wohnungs- und Finanzwirtschaft gewonnen werden. In der Hamburger ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, dem europäischen Marktführer auf dem Gebiet innerstädtischer Shopping-Center, und der DTZ Deutschland Holding GmbH, einem der international führenden Immobiliendienstleister, fand EBS-REMI Partner mit einer langfristig ausgerichteten Unternehmensphilosophie.

Für 2012 verheißen Konzeptionen wie beispielsweise der Executive Master in Real Estate, der Master in Real Estate Investment & Finance sowie das neue Intensivstudium Wohnimmobilien-Management und das Firmenspezifische Intensivstudium Immobilien-Management dem REMI einen sehr vielversprechenden Start in das kommende Jahr.

Der Dank des EBS-REMI für dieses erfolgreich verlaufene Jahr 2011 in einem turbulenten Umfeld gilt den Studierenden, Dozenten und vor allem unseren Stiftern und Förderern.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Fest! Genießen Sie die Feiertage im Kreise Ihrer Familie und freuen Sie sich mit uns auf ein neues, spannendes Jahr!

nach oben
Neue Struktur, neue Inhalte, 18 ECTS-Punkte: Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement startet am 17.9.2012

Das Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement umfasst die drei Module Immobilien Asset-Management, Immobilien Risikomanagement und Asset- und Risikomanagement im Immobilienlebenszyklus.

Modul Eins vermittelt fundierte Kenntnisse im Grundlagenbereich (u. a. Asset Management im Multi Asset Portfolio, Immobilienbewertung, interdisziplinären Due Diligence Prozesse im Ankauf) als auch in den vielfältigen Potenzialen der Wertschöpfung im Bestandsmanagement, wie sie in der Strategiedefinition festgelegt wurden, vermittelt. Dabei werden Kenntnisse in den ganz zentralen Hebeln der Wertschöpfung vermittelt. Ziel ist es, die entscheidenden Potenzialhebel im Bestandsmanagement zu vermitteln, die einen echten Mehrwert beim Einzelobjekt als auch auf Portfolioebene generieren.

Das zweite Modul Immobilien Risikomanagement vertieft den Bereich der quantitativen Investitionsanalyse und vermittelt die Grundlagen der Investitionsrechnung sowie Risikoanalyse im Portfoliomanagement. Die an der EBS Universität erlernten Techniken werden in Cambridge anhand von Case Studies angewandt und vertieft. Ein Einblick in die grundlegenden Anwendungen der Realoptionsanalyse rundet den Cambridge-Aufenthalt ab. Das gesamte Modul schließt mit einer zu Beginn ausgegebenen Fallstudie ab.

Im dritten Teil, dem Asset Management, ist das Risikomanagement ein integraler Bestandteil und zwar aus der Fokussierung auf Portfoliomanagement, Investmentprozess und Immobilien-Lebenszyklus, um die Chancen und Risiken systematisch zu erfassen, zu analysieren und zu steuern. Hierzu werden unter anderem die Grundlagen der Investment Execution, der Übergang von der Akquisition in das Asset Management, der Strategieumsetzung (inklusive dem Exitmanagement), der Wertschöpfung durch Redevelopment im Bestand sowie der weiter an Bedeutung gewinnenden Wertschöpfung durch Sustainability und Energy Contracting ebenso vermittelt wie die vielschichtigen Anforderungen an das Risikocontrolling. Eine Fallstudie zum Thema „Asset- und Risikomanagement im Immobilienlebenszyklus“ runden das Modul ab.

Abschluss: Asset- & Risk-Manager (EBS)

Aufgrund des modularen Aufbaus erwerben erfolgreiche Absolventen mit diesem Intensivstudium 18 ECTS-Punkte. Das Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement startet am 17.9.2012. Es ist vorgesehen, das Studium in die geplante Master-of-Arts-in-Real-Estate-Familie zu integrieren und als Pflicht-/Wahl-Programmbestandteil anzubieten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de.

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2011 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks