Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freunde des REMI Network der EBS Business School,

Februar 2012

gerne informieren wir Sie heute über Aktuelles zur Immobilienwirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Aareal Award of Excellence in Real Estate Research zum fünften Mal verliehen

Das Real Estate Management Institute und die Aareal Bank AG haben zum fünften Mal wissenschaftlich herausragende Arbeiten in der Immobilienwirtschaftslehre mit dem „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden rund 50 Fachbeiträge für den jährlich verliehenen Forschungspreis in diesem Jahr eingereicht. Dabei kam knapp die Hälfte der Bewerbungen aus dem Ausland, vor allem aus Nordamerika und Asien. Der Preis ist insgesamt mit 12.000 Euro dotiert. Die Verleihung fand am 24. Februar  auf dem Campus Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel im Rahmen des 13. EBS-Immobilienkongresses statt.

So international wie die Bewerber ist auch die Jury. Knapp 30 Gutachter, darunter vor allem Professoren des internationalen und nationalen akademischen Forschernetzwerks des EBS REMI, beurteilten die Arbeiten in den drei Kategorien Dissertation, Research Paper und MSc-/BSc-/Diploma Thesis zu den diesjährigen Themenbereichen Real Estate Finance, Real Estate Investment Vehicles und Residential. Die Gewinner erhielten ihr Preisgeld und die Auszeichnung aus den Händen der Initiatoren Professor Dr. Nico B. Rottke, EBS REMI, Dr. Wolf Schumacher, Aareal Bank AG, und Elke Rudolph, Immobilien Manager Verlag.

Die Gewinner sind:
Dr. Alexander Reichardt, EBS Real Estate Management Institute der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden, in der Kategorie Dissertation/Ph.D für seine Arbeit: „Sustainability in Commercial Real Estate Markets“.

Dr. Martin Wersing, TU Technische Universität Berlin, Institut für Volkswirtschafts­lehre und Wirtschaftsrecht, Berlin, in der Kategorie Research Paper für seine Arbeit: „Renting versus Owning and the Role of Human Capital: Evidence from Germany“.

Norman Ebner, St. Edmund’s College, Universität Oxford, England, in der Kategorie MSc-/BSc-/Diploma Thesis für seine Arbeit: „Market Timing & Target Leverage of the U.S. REITs“.

„Dieser internationale Aareal Award ist als Wissenschaftspreis in der immobilienwirtschaftlichen Forschung in den vergangenen fünf Jahren zu einer festen Größe geworden. Eine internationale Jury wählt unabhängig die besten Arbeiten aus“, erklärt Prof. Dr. Nico B. Rottke, Institutsleiter EBS Real Estate Management Institute. „Wir freuen uns, das nicht nur methodisch exzellente Arbeiten, sondern auch inhaltlich spannende Einreichungen dieses Jahr die Chance hatten zu gewinnen.“
Das REMI verfolgt einen internationalen, interdisziplinären und praxisbezogenen Ansatz. Ziel ist die kontinuierliche Weiterentwicklung und die Sicherstellung des Erfolgs der Immobilienbranche. „Die Mischung aus wissenschaftlicher Forschung und praxisnaher Expertise auf internationaler Ebene stärkt die Immobilienwirtschaft für die Zukunft. Ein gutes Beispiel für die Vorreiterrolle, die das REMI hier einnimmt, ist die Auswahl der diesjährigen Themen des Aareal Awards: Erstmals wurde ein Thema aus dem Bereich der Wohnimmobilien ausgeschrieben – ein immobilien­wirtschaftlicher Bereich, der bisher im Vergleich mit gewerblichen Immobilienarten von der Wissenschaft vernachlässigt wurde. Dabei stehen Wohnimmobilien immer stärker im Fokus der Investmentallokation institutioneller Investoren“, urteilt Dr. Wolf Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank. Auch die Aareal Bank sei neben der gewerblichen Immobilienfinanzierung seit über 50 Jahren in der Wohnungswirtschaft aktiv und wisse daher um die besondere Bedeutung, auch diesen Bereich wissenschaftlich und praxisnah zu erforschen.

Aareal Award 2013 und weitere Informationen
Für den „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research 2013“ können bis zum 16. November 2012 Arbeiten eingereicht werden. Die ausgeschriebenen Themen lauten dieses Jahr: „International Real Estate Research“, „Real Estate Finance“ und „Real Estate Management“.  Die genauen Teilnahmebedingungen sind unter www.aareal-award.com einzusehen. Die Preisverleihung findet am 22. Februar 2013 statt.

nach oben
EBS REMI baut Competence Center Nachhaltigkeit aus – Prof. Dr. Julia Wolf verstärkt Forschungsteam

Das Real Estate Management Institute der EBS Universität in Wiesbaden baut den Forschungsbereich der Nachhaltigkeit weiter aus. Dazu wird der in 2009 an der EBS eingerichtete Lehrstuhl für Nachhaltigkeit in der Logistik und im Supply Chain Management unter der Leitung von Prof. Dr. Julia Wolf zukünftig an das EBS Real Estate Management Institute (REMI) angegliedert.

Das REMI gründete bereits in 2007 ein Competence Center für Nachhaltigkeit, das sich intensiv mit der Frage auseinandersetzt, wie Firmen intern Nachhaltigkeit verankern können. Die Immobilienwirtschaft ist im Bezug auf Nachhaltigkeit eine der wichtigsten  Branchen, denn etwa 40 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen werden durch sie produziert. Ein fünfköpfiges Forschungsteam um Prof. Dr. Julia Wolf wird zukünftig die Arbeit des Competence Centers verstärken. Die Neuorganisation trägt der über die Jahre entstandenen Themenvielfalt des Institutes Rechnung. Sie ermöglicht eine stärkere Fokussierung auf einzelne Forschungsschwerpunkte und dient insbesondere dazu, den Blick über die Immobilienwirtschaft hinaus auszuweiten und so neue Erkenntnisse in der Forschung zu gewinnen.

„Nachhaltigkeit ist eine der größten Herausforderungen für die Wirtschaft in den kommenden Jahren und ich freue mich darauf, mit dem Team des REMI Lösungen dazu beizutragen, wie Unternehmen dieser Herausforderung begegnen können", erklärt Prof. Dr. Julia Wolf.

„Die Neuorganisation stärkt die Fokussierung der Forschung auf einzelne Zielgruppen und Themen und führt so zu einer nachhaltigen Positionierung der EBS Business School“, sagt Prof. Dr. Rolf Tilmes, Dean der EBS Business School. „Wir entwickeln unsere Forschung kontinuierlich weiter. Dadurch erhöhen wir unsere Kompetenzen im Bereich der Auftragsforschung und unterstreichen unsere Attraktivität als Partner für Unternehmen im In- und Ausland“, so Prof. Rolf D. Cremer, Präsident der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

nach oben
Vortrag von Prof. John L. Glascock, Ph.D. FRICS, zur Eröffnung des Kontaktstudiums Immobilienökonomie, 6. Jg, am Montag, 12. März 2012

Prof. John L. Glascock, Ph.D., international renommierter Immobilienwissenschaftler, ist seit September 2007 Visiting Professor für verbriefte Immobilienprodukte am EBS REMI. Professor Glascock hat die Immobilienprogramme der Cambridge University sowie der National University of Singapore aufgebaut und leitet derzeit das Department of Real Estate an der University of Cincinnati, USA. Zu seinen Aufgaben am REMI gehören die Beratung des Managing Boards in Fragen der internationalen Programm- und Forschungsausrichtung sowie bei der Auswahl geeigneter internationaler Hochschulpartnerschaften.

Neben seiner Lehre in den Aus- und Weiterbildungsprogrammen an der EBS Business School betreut er die Doktoranden am REMI hinsichtlich ihrer Promotionsvorhaben.

Am Montag, 12. März 2012, um 18:30 Uhr, wird Professor Glascock das Kontaktstudium Immobilienökonomie, 6. Jg., mit einem Vortrag eröffnen. Der Vortrag findet auf dem historischen Campus der EBS, auf Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel (Raum H1), statt. Melden Sie sich jetzt an bei Studienleiterin Frau Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de .

nach oben
„The Future of Real Estate Investments“ – Diskutieren Sie mit auf dem 13. EBS Immobilienkongress (24.02.2012)
Die Immobilienbranche steht 2012 und darüber hinaus vor tiefgreifenden Herausforderungen und Veränderungen - diese liefern ausreichend Themen und Grundlagen, um auf dem 13. EBS Immobilienkongress darüber zu diskutieren.

Der 13. EBS Immobilienkongress am 24. Februar in Oestrich-Winkel steht unter dem Motto „The Future of Real Estate Investments“. Im Zuge verschiedener Regulierungen wird die Kreditvergabe für Banken nicht einfacher. Dies wirkt sich auch auf die Immobilienfinanzierung aus. Abzuwarten bleibt auch, wie sich die Immobilienmärkte in den einzelnen Marktsegmenten (Wohnen, Einzelhandel, etc.) entwickeln werden und welche Märkte als „Gewinner“ oder „Verlierer“ sich im Zuge der Marktveränderungen herauskristallisieren werden.

Treffen Sie am 24. Februar 2012 hochkarätige Persönlichkeiten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wie:

Dr. Georg Allendorf, Managing Director, Head of RREEF Germany, Austria, Switzerland, RREEF Management GmbH
Gero Bergmann, Vorstandsmitglied, Berlin Hyp
Alexander Dexne, CFO, alstria office REIT-AG
Maria-Teresa Dreo, Head of Real Estate Germany, HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG
Paul Jörg Feldhoff, Gründer & geschäftsführender Gesellschafter, FMS Feldhoff Management Services KG
Professor Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, Vorsitzender der Wirtschaftsweisen der Bundesrepublik Deutschland, Präsident des ZEW
Dr. Christof Glatzel, Vorstand mfi Management für Immobilien AG
Thomas Hegel, Sprecher der Geschäftsführung, LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH
Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender, DIC Asset AG
Markus Hofmann, Geschäftsführer, Feldberg Capital GmbH
Stephan Jung, CEO German Council of Shopping Centers e.V. & Head of Retail Agency Germany, Savills
Fabian Klingler, Managing Director, Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH
Dr. Henning Klöppelt, Sprecher der Geschäftsführer Warburg-Henderson KAG
Torsten Knapmeyer, Geschäftsführer, Deka Immobilien GmbH
Dr. Bernhard Köhler, CEO Swisslake Capital AG
Marcus Lemli, Head of Leasing & Capital Markets Germany, Jones LangLaSalle Germany
Carsten Loll, Head of Real Estate Practise Group, DLA Piper
Dr. Rüdiger Mrotzek, Vorstand, HAMBORNER REIT AG
Professor Nico B. Rottke, Gründer und Leiter EBS-REMI
Kevin Schäfers, Mitglied der Geschäftsleitung, Feri Institutional & Family Office GmbH
Bärbel Schomberg, Geschäftsführerin & Gesellschafterin, Schomberg & Co. Real Estate Consulting GmbH
Dr. Wolf Schumacher, Vorstandsvorsitzender, Aareal Bank AG
Dr. Christoph Schumacher, Geschäftsführer, Union Investment Institutional Property GmbH
Andrew Smith, Global Head of Property, Aberdeen Asset Management
Klaus Striebich, Managing Director Leasing, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG
Dr. Hans Volkert Volckens, Finanzvorstand IVG Immobilien AG
Ralph Winter, Chairman & Founder, CORESTATE Capital AG

Das vollständige Programm finden Sie hier.

nach oben
Grundlagenwerk Immobilienwirtschaftslehre Band II - Ökonomie erscheint im März 2012

Im März erscheint Band II Ökonomie des umfangreichen Grundlagenwerks „Immobilienwirtschaftslehre“. In der Betriebswirtschaftslehre werden einzelwirtschaftliche Entscheidungen getroffen, die auf ökonomischer Analyse beruhen, daher soll Band II dem Thema „Ökonomie“ Rechnung tragen.

Band II der Professoren Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Dr. Michael Voigtländer gliedert sich in folgende fünf Teile:

  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
  • Wechselbeziehungen zwischen Immobilienmarkt und Makroökonomie
  • Immobilienwirtschaft aus mikroökonomischer Perspektive: Staatliche Regulatorik versus Markt
  • Immobilienmarkt und Kapitalmarkt
  • Prognose des Immobilienmarktes

 

Das vorliegende Werk richtet sich an Master-Studierende (MBA, MSc, MA) ebenso wie an interessierte Bachelor-Studierende immobilienwirtschaftlicher Studiengänge sowie an Teilnehmer von Weiterbildungsstudiengängen, die sich mit betriebs- und volkswirtschaftlichen Fragestellungen sowie rechtlichen und steuerlichen Konsequenzen der Immobilienindustrie auseinandersetzen. Nach mittlerweile über fünf Jahren Arbeit freuen sich die Autoren, nach ‚Immobilienmanagement‘den zweiten Band ‚Immobilienökonomie‘ vorlegen zu können.

Alle Nutzer der Bände I und II können auch auf der REMI-Homepage die digitale Weiterentwicklung des Buchprojekts verfolgen, an ihr partizipieren und selbst dazu beizutragen. Dort finden Sie:

  • Detaillierte Excel-Beispiele des ersten Bandes und sukzessive alle Beispiele der folgenden zwei Bände im Original und zur Weiterbearbeitung (sofern von den Einzelautoren freigegeben)
  • Nützliche Excel-Add-Ins
  • Das Feedback unserer Nutzer zum Gesamtwerk im Originalwortlaut

Prof. Dr. Nico B. Rottke und Prof. Dr. Michael Voigtländer: Immobilienwirtschaftslehre Band II Ökonomie, 1. Aufl., zirka 950 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-89984-208-1. € 159,00 (zzgl. Versand). Band I bis III im Paket: ISBN 978-3-89984-251-7. € 399,00 (zzgl. Versand).

Vorbestellungen von Band II und III sind möglich unter:   
http://www.baufachmedien.de/catalogsearch/result/?cat=10&q=immobilienwirtschaftslehre

nach oben
Bewerben Sie sich für ein Promotionsstudium an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre - Schwerpunkt Projektentwicklung

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre.

Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre sind am REMI für die Forschungsstelle Immobilienprojektentwicklung ab sofort mehrere Stellen als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w)

zu besetzen. Alle Stellen sind befristet auf drei Jahre. Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben und wird aktiv gefördert.

Wir bieten:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft
  • ein erstklassiges strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben vorbereitet, sowie die Anfertigung einer kumulativen Dissertation (drei Einzelarbeiten)

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik bzw. -mathematik) vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft oder Volkswirtschaftslehre
  • über exzellente Englischkenntnisse
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld
  • über ein ausgeprägtes Interesse an finanzwirtschaftlichen und/oder immobilienspezifischen Fragestellungen
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft und/oder Unternehmensberatung
  • und passen in unser stark erfolggeprägtes und harmonisches Team


Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 13 TV-L (1/2 Stelle). Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs‐remi.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de )

nach oben
Vortrag über Schwarmintelligenz mit Prof. Dr. Max Urchs auf dem Executive Faculty Development

Am 28. Februar 2012 lädt das EBS Real Estate Management Institute die Dozenten der Weiterbildung zu einem Executive Faculty Development ein. Gezielte und verlässliche Vorbereitung sowie Unterstützung für die Lehrtätigkeit stehen im Mittelpunkt. Neu gewonnene Dozenten erhalten die Chance, sich in das Team zu integrieren.

Prof. Dr. Nico B. Rottke, REMI Institutsleiter, wird mit einem Vortrag zum Thema „Qualitätsmanagement in der Lehre“ beginnen. Die Vorstellung neuer Programmstrukturen, der neuen Master-Programme sowie die Modularisierung aller Studiengänge stehen im Vordergrund. Anschließend wird sich mit den Herausforderungen durch unterschiedliche Akkreditierungen und Zertifizierungen beschäftigt.

Prof. Dr. Max Urchs, EBS Universität, wird anschließend zum Thema Komplexitätsmanagement referieren. In seinem Vortrag wird er sich mit „Schwarmintelligenz“ – emergente Eigenschaften und multikausale Analyse sowie integrativem Pluralismus behandeln.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht Prof. Rottke in seinem Vortrag „Alles – nur bitte nicht frontal“ auf innovative Unterrichtsformen ein. Geplant ist ein Dozentenworkshop zur Qualitätsverbesserung. Mit einem Get-together im EBS Weinkeller auf Schloss Reichartshausen wird das Executive Faculty Development 2012 ausklingen.

nach oben
Studierende aufgepasst! Jetzt anmelden für Workshops mit alstria Office REIT-AG, Corpus Sireo, Ernst&Young, PriceWaterhouseCoopers

Am 23. Februar 2012, dem Vortag des EBS Immobilienkongresses, dreht sich alles um den Nachwuchs der Branche: Studierende wirtschaftwissenschaftlicher Studiengänge können sich jetzt noch für die Teilnahme an kostenfreien Workshops bewerben. Renommierte Unternehmen wie alstria office REIT-AG, Corpus Sireo, Ernst & Young oder PriceWaterhouseCoopers laden ein auf den EBS Campus in Oestrich-Winkel.

Lernen Sie beispielweise die alstria office REIT-AG als der führende börsennotierte Real Estate Investment Trust (REIT) in Deutschland und damit eine der großen deutschen Immobilienaktiengesellschaften kennen. Gemeinsam haben Sie die Chance, beispielsweise ein Konzept zum Thema „Welches Wachstum? Antizyklische Immobilieninvestitionen“ zu erarbeiten.

Die Gruppenworkshops ermöglichen durch Arbeiten an realen Fallstudien ein Kennenlernen der Arbeitsweise von Top-Unternehmen sowie direkte Kontakte mit Unternehmensvertretern. Am Abend treffen sich alle Teilnehmer zum Essen, Austausch und Networking. Diese Workshops mit zehn bis zwanzig Teilnehmern finden am 23. Februar 2012 statt auf dem EBS Campus Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel.

Interessiert? Dann senden Sie Ihre Kurzbewerbung an
studenten@ebs-immobilienkongress.de

Weitere Informationen im Internet unter: www.ebs-immobilienkongress.de

nach oben
Vortrag mit Dr. Carsten Lehr, Geschäftsführer der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, am 13. März 2012 in Wiesbaden

Am Dienstag, 13. März 2012, ab 18:30 Uhr wird Dr. Carsten Lehr für einen Vortrag im Rahmen der Wiesbadener Immobiliengespräche am EBS REMI zu Gast sein. Er referiert über die "Herausfoderungen für das Schuldenmanagement im 21. Jahrhundert".

Dr. Carsten Lehr ist seit Juni 2008 Geschäftsführer der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, dem zentralen Dienstleister für die Kreditaufnahme und das Schuldenmanagement des Bundes.

Bereits 2001 begann Dr. Lehr seine Laufbahn bei der „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“ in Frankfurt – zunächst als Leiter des Bereichs Finanzen & Risikoüberwachung, anschließend verantwortete er den Bereich Finanzen, Controlling & Administration.

Seine Karriere in der Finanzbranche hatte er mit einer Banklehre bei der Dresdner Bank AG in Hannover begonnen. Zum Studium zog es ihn dann an den Finanzplatz Frankfurt, an die Johann Wolfgang Goethe-Universität. Es folgte die Promotion zum Dr. rer. pol. im Rahmen eines externen Studiums an der Technischen Universität Ilmenau.

1989 ging Dr. Carsten Lehr zur Commerzbank AG in die Zentrale Auslandsabteilung.   Bereits zwei Jahre später wechselte er zur Dresdner Bank AG in den Konzernstab Finanzen/Controlling. Es folgten Auslandsstationen bei der Dresdner Bank Luxembourg S.A., wo er als Vorstandsassistent im Rechnungswesen/Controlling tätig war, und als CFO bei der Dresdner Bank in Tokio. Bis 2001 hatte der Vater von drei Kindern die Stelle des Global Chief Operating Officer Global Finance, ebenfalls bei der Dresdner Bank in Frankfurt inne.

Die Veranstaltung mit Herrn Dr. Carsten Lehr in Wiesbaden ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an bei Frau Andrea Daugaard unter der Telefonnummer zur 0611 7102 1251 oder via Email (andrea.daugaard@ebs-remi.de). Frau Daugaard steht ebenfalls gern für Fragen zur Verfügung.

Die Wiesbadener Immobiliengespräche sind Abendveranstaltungen mit Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Um 18:30 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem Get-together im Atrium der EBS Universität in Wiesbaden herzlich Willkommen. Der Vortrag mit Dr. Carsten Lehr beginnt um 19:15 Uhr. Anschließend bietet sich bei einem kleinen Empfang die Gelegenheit, mit ihm in einen Gedankenaustausch zu treten.

Weitere Informationen unter
http://www.ebs-remi.de/wiesbadener_immobiliengespraeche.html

nach oben
Open Day der EBS Universität inspiriert und informiert für das nächste Lebensziel

Am Samstag, 17. März 2012, haben angehende Studenten und deren Eltern erneut die Möglichkeit, sich ein Bild von der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und damit von den beiden Fakultäten EBS Business School und EBS Law School zu machen. Am Open Day stellt sich die EBS ab 10 Uhr auf ihren beiden Campi vor. Studieninteressenten, Schüler und Eltern können sich in Vorträgen und Gesprächen umfassend über Studieninhalte, Aufnahmeverfahren, Auslandsaufenthalte sowie Finanzierungsmöglichkeiten und Praktika informieren.

Auf dem historischen Campus Schloss Reichartshausen im Rheingau, ist richtig, wer sich für ein BWL-Studium interessiert. Campustouren und weitere Gelegenheiten helfen, die EBS besser kennenzulernen.

Die Stadt Wiesbaden ist Anlaufpunkt für alle an einem Jura-Studium Interessierte.

Am 19. September 2011 fiel nach langem Warten der Startschuss und 88 Erstsemester sind aktuell an der EBS Law School anzutreffen. Informationen zu Unterkunft und Anreisedetails finden sich unter www.rheingau.de . Zudem haben Studenten eine Bettenbörse organisiert. Möchten Sie gerne Übernachtungsmöglichkeiten bei einem unserer Studenten nutzen? Hier können Sie sich anmelden: prisma@ebs.edu

nach oben
Vortrag mit Michael Bücker, Sprecher des Vorstands der Commerz Real AG, am 24. April 2012 in Wiesbaden

Am Dienstag, 24. April 2012, ab 18:00 Uhr wird Michael Bücker, Vorstandssprecher der Commerz Real AG, im Rahmen der Wiesbadener Immobiliengespräche am EBS Real Estate Management Institute zu Gast sein.

Michael Bücker ist seit Oktober 2009 Vorstandssprecher der Commerz Real AG, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Commerzbank AG. Zugleich verantwortet er als Bereichsvorstand der Commerzbank den Bereich Asset Management.


Michael Bücker begann seinen beruflichen Werdegang als Akquisiteur bei der Commerz- und Industrieleasing, wechselte später zu der Deutschen Immobilien Leasing. 1995 stieg er als Produktmanager für Leasing- und gewerbliche Immobilienfinanzierungen in das Firmenkundengeschäft der Commerzbank ein. Dort übernahm er wenige Jahre später den Bereich Sonderfinanzierungen. Zum Jahresende 2002 folgte die Leitung des Financial Engineering Centers Süd für die Commerzbank. In dieser Funktion zeichnete er für strukturierte Finanzierungen der Kunden im Mittelstandsgeschäft verantwortlich. 2005 berief ihn die Commerzbank in die Geschäftsleitung am Standort München und 2009 wechselte er aus der Position des Sprechers der Geschäftsleitung in die Commerz Real AG.

Die Veranstaltung mit Michael Bücker in Wiesbaden ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an bei Frau Andrea Daugaard unter der Telefonnummer zur 0611 7102 1251 oder via Email (andrea.daugaard@ebs-remi.de). Frau Daugaard steht ebenfalls gern für Fragen zur Verfügung.

Die Wiesbadener Immobiliengespräche sind Abendveranstaltungen mit Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Um 18 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem Get-together im Atrium der EBS Universität in Wiesbaden herzlich Willkommen. Der etwa einstündige Vortrag mit Michael Bücker beginnt um 18:45 Uhr. Anschließend bietet sich bei einem kleinen Empfang die Gelegenheit, mit ihm in einen Gedankenaustausch zu treten.

Weitere Informationen unter
http://www.ebs-remi.de/wiesbadener_immobiliengespraeche.html

nach oben
Start 6. Jahrgang Kontaktstudium Immobilienökonomie am 12. März 2012

Der „Klassiker“ ist zurück. Seit dem fünften Jahrgang stellt sich das ehemalige Kontaktstudium „Real Estate Investment Management“ als Kontaktstudium Immobilienökonomie“ inhaltlich innerhalb der immobilienbezogenen Wirtschaftswissenschaften breiter auf und schreibt so seine Erfolgsgeschichte fort.



Das Kontaktstudium ist ein Studium Generale der Immobilienwirtschaftslehre und vermittelt Teilnehmern ein konzentriertes Wissen in allen Aspekten, die für die betriebswirtschaftliche Entscheidungsvorbereitung und –findung von Immobilienprofessionals notwendig sind. Das Studium kann als Äquivalent zur Studienstufe I des neuen Executive Master in Real Estate (MA) der EBS Universität anerkannt werden.

Die Dauer des Kontaktstudiums beträgt berufsbegleitend 21 Monate, bestehend aus drei Semestern mit insgesamt 58 Präsenztagen und entspricht einem Äquivalent von 54 ECTS. Dieser Studiengang ist von der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) akkreditiert. Erfolgreiche Absolventen erfüllen die akademischen Anforderungen einer RICS Mitgliedschaft.

Für weitere Informationen zum Inhalt des Kontaktstudiums Immobilienökonomie steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Informationen.

nach oben
3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling” vom 15. bis 17. März 2012 in Berlin

Im 3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling“ erlernen die Teilnehmer den fortgeschrittenen Umgang mit Excel, dessen Fallstricke sowie den Umgang mit diversen Add-ins und Makros. Im Laufe des Seminars werden die theoretischen Grundlagen in Fallstudien aus den Bereichen Immobilieninvestition und -finanzierung vorgestellt, praktisch anwendbare Cash-Flow-Modelle strukturiert, Kapitalkosten integriert und nach verschiedenen Fremdkapitalfinanzierungsmöglichkeiten variiert. Darüber hinaus wird in das Thema Risikomanagement eingeführt und in diesem Rahmen sowohl Szenario- und Sensitivitätsanalysen sowie „Monte-Carlo-Simulationen“ durchgeführt.

 

Das 3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling“ findet alle zwei Monate abwechselnd in Berlin, München und auf Schloss Reichartshausen, dem Campus der EBS Business School in Oestrich-Winkel statt. Durchgeführt wird das Seminar von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Christopher Yvo Oertel MScRE.

Die ausführlichen Seminarinhalte finden Sie im Internet: http://www.ebs-remi.de/cash-flow-modeling.html

Der reguläre Preis für das Seminar vom 15. bis 17. März 2012 in Berlin beträgt 1.990 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.v. und EBS Alumni e.V. gilt der reduzierte Preis von 1.790 Euro (zzgl. MwSt.). Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Seminars steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Start 11. Jahrgang Real Estate Investment & Finance am 19. März 2012

Der umfassende Strukturwandel der letzten Jahre innerhalb der deutschen Immobilienwirtschaft bedingt eine Justierung der etablierten Konzepte: Aufkäufe großer deutscher Immobilienbestände aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe und Käufe Not leidender Immobilienkredite durch angloamerikanische Investoren haben den herkömmlichen deutschen Markt strukturell verändert.
Die weltweite Verbriefung von durch US-amerikanische Wohnimmobilien besicherten Anleihen hat zur Subprime-Krise und letztendlich zu weltweiten Verwerfungen im Finanzmarktsektor und in der Realwirtschaft bis hin zu den derzeitigen Staats- und Währungskrisen geführt. Immobilien haben hier in einer Katalysatorfunktion die Schwächen des Finanzsystems offenbart.



Doch die viel gescholtene Verbriefung ist ein unverzichtbares Instrument zur Refinanzierung der Banken. Eine Systemjustierung ist erforderlich ebenso wie ein solides Systemverständnis der Teilnehmer der Finanz- und Immobilienwirtschaft.

Die Anforderungen an die handelnden Professionals steigen und sie müssen sich diesen Herausforderungen an der Schnittstelle von Kredit-, Kapital- und Immobilienmarkt in Immobilieninvestition und -finanzierung stellen. Fachkompetenz im Umgang mit diesen Entwicklungen ist mehr denn je gefragt. Der Immobilienbesitz ist eine der wertbeständigsten und überhaupt verbriefbaren Sicherheiten und verlangt eine bessere Strukturierung und engere Verbindung mit dem Kredit- und Kapitalmarkt.

Abschluss: Real Estate Investment Advisor (EBS)

Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend fünf Monate, bestehend aus drei Modulen mit insgesamt 21 Präsenztagen. Die Gesamtstudiendauer entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Sanna Loos unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: sanna.loos@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
NEU! Start 1. Jahrgang Intensivstudium Wohnimmobilien-Management am 21. Mai 2012
Am 21. Mai 2012 startet das neue Intensivstudium Wohnimmobilien-Management (18 ECTS) am EBS Real Estate Management Institute. „Wohnimmobilien sind gerade im Management sehr komplexe Immobilien und unterscheiden sich signifikant von anderen Nutzungsarten.

 

Wichtig für einen praxisbezogenen Studiengang ist es, die gesamte Wertschöpfungskette, von der ersten Idee über die Finanzierung und die Projektentwicklung bis zum Bestandsmanagement organisiert und effektiv abzubilden“, erklärt beispielsweise Frank Strauß, Director, Drees & Sommer AG, Frankfurt am Main und Dozent im neuen Studium.

Er hat sich die Konzeption des neuen Intensivstudiums genauer angesehen: „Zusätzlich erfordern intensive Due Diligence Prozesse im Zuge möglicher Transaktionsverfahren, hohe fachliche Qualifikation der Beteiligten und systemübergreifende interdisziplinäre Denkens- und Handlungsweisen. Der neue Intensivstudiengang des Real Estate Management Institute (REMI) an der EBS Universität wird diesem vielschichtigen Anforderungsprofil gerecht und setzt damit ein Ausrufungszeichen für die zukünftigen Anforderungen an Wohnimmobilienmanager.“

Das Intensivstudium Wohnimmobilien Management umfasst folgende drei Module: Grundlagen der Wohnungswirtschaft, Asset-, Facility- und Property Management sowie Transaktionsmanagement.

Es startet erstmals am 21. Mai 2012 und umfasst 18 Studientage à drei 6 ECTS-Module sowie einen Prüfungstag. Dies entspricht einem 18 ECTS Äquivalent. Erfolgreiche Teilnehmer schließen mit dem Universitätszertifikat Wohnimmobilien Manager (EBS) ab.
Für Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Sanna Loos unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: sanna.loos@ebs-remi.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Internet.

nach oben
Neu! Start 1. Jahrgang Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht am 21. Juni 2012

Erfolgreiche Interdisziplinarität in der Praxis muss mehr als ein Schlagwort sein, nämlich ein klares Bekenntnis zum Verständnis sämtlicher mit der Immobilie verbundener juristischer und steuerlicher Fragestellungen und der daraus abzuleitenden Lösungsansätze.

Das EBS Real Estate Management Institute hat einen Studiengang konzipiert, der auch für Nicht-Juristen alle juristischen sowie steuerlichen Aspekte der Immobilienwirtschaftslehre kompakt und praxisorientiert abbildet.

Das Intensivstudium Immobilienwirtschaftsrecht startet erstmals am 21. Juni 2012. Das 19-tägige Studium erstreckt sich über sechs Wochenendphasen (Do. bis Sa.) sowie einen  Prüfungstag. Die Studiendauer entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS. Erfolgreiche Teilnehmer schließen mit dem Universitätszertifikat Rechtsökonom Immobilien (EBS) ab.

Das Studium kann als Äquivalent zur Wahlpflichtstufe II des neuen Master in Real Estate Investment & Finance (MA) der EBS Universität anerkannt werden

Für Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Internet.

nach oben
Neu! Start 3. Jahrgang Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement am 17. September 2012

Das Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement umfasst die drei Module Immobilien Asset-Management im Lebenszyklus, Risikomanagement im Immobilien Asset-Management und Wertschöpfung durch Immobilien Asset-Management.

In Modul eins werden fundierte Kenntnisse sowohl im Grundlagenbereich (Asset Portfolio Management, Festlegung von Objekt- und Portfoliostrategien) gelegt und darüber hinaus erfolgt  – gemäß dem immobilienwirtschaftlichen Transaktionsansatz – eine vertiefte Einführung in die Prozesse der Due Diligence mit den Schwerpunkten auf kaufmännischer, rechtlicher und steuerlicher Due Diligence. Wertschöpfung generiert sich bereist hier im Ankaufsprozess im Zuge eines geschärften Profils bei der Identifikation von Chancen, Risiken und künftigen Potenzialen der Immobilie. Im Nachgang der Transaktion ist in der interne Marktfolge ebenso entscheidend Kenntnisse in der Investment Execution vermittelt zu bekommen, dem Transferprozess von der Akquisition zum Asset Management. Wird die Immobilie weiter im Bestand beziehungsweise im Portfolio gehalten, sind das Verständnis für aufsichtsrechtliche Themen, Compliance sowie das Reporting und die Dokumentation an finanzierende Banken und Investoren – auch im Sinne einer Optimierung des Datenflusses und Datenmanagement – Voraussetzung für ein professionelles Asset Management. Das Modul schließt mit einer Klausur.

Modul zwei vertieft die Bereiche des quantitativen und qualitativen Portfoliomanagement (Sensitivitätsanalysen, Scoring, Szenarioanalysen, Simulationsanalysen, Aufbau Risiko- und Immobilienportfoliomanagement, Möglichkeiten der Steuerung von Immobilienanlagen) und vermittelt die hierfür notwendigen finanzmathematischen Grundlagen der Investitionsrechnung und Risikoanalyse im Portfoliomanagement. Hierzu werden auch die Grundlagen der Integration von Risikomanagement in die Immobilien-Investitionsrechnung vermittelt. Eine systematische Vermittlung und Übersicht spezifischer Immobilienrisiken sowie das Verständnis für Immobilienzyklen ist hier notwendige Voraussetzung. Für die operative Erfassung und Bewertung von Risiken ist ebenso entscheidend, die Grundlagen des Rating und Risikocontrolling zu vermitteln, wie beispielsweise das Rating von direktem Immobilienbesitz sowie indirektem Immobilienvehikeln (einschließlich des Immobilien-Kreditratings). Neben operativen Betrachtungen gilt es das Verständnis zu vermitteln, wie Immobilien-Risikomanagement in der Unternehmensstrategie verortet werden kann, um Wertschöpfung zu generieren. Neben Best Practice Überlegungen müssen in diesem Zusammenhang auch die für Immobilienfinanzierer und Investoren zunehmend relevanten regulatorischen Vorgaben wie Basel III und Solvency II berücksichtigt werden, die signifikant auf das Risikomanagement von Immobilien einwirken. Das Modul schließt mit einer Fallstudie  zum Immobilien-Risikomanagement.

Im Fokus von Modul drei steht die Analyse der vielfältigen Möglichkeiten einer Potenzialidentifikation in der Wertschöpfung von Immobilien im Bestand, wie sie in der Strategiedefinition festgelegt wurden. Wertsteigerungspotenziale im Immobilien Asset-Management erstrecken sich über den gesamten Investitionszyklus der Immobilieninvestition. Dies erstreckt sich von der Wertschöpfung durch proaktives Mieter- und Vermietungsmanagement, Instandhaltungsmanagement, der Optimierung der Neben- und Betriebskosten bist hin zur optimalen Strukturierung und Steuerung von externen Dienstleistern und Kooperationspartnern. Auch Wertschöpfungshebel, die in einem strukturierten Liquiditäts-, Finanzierungs- und  Forderungsmanagement liegen, werden hier vermittelt. Ziel ist es, die entscheidenden Wertetreiber und Potenzialhebel im Bestandsmanagement. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten den Abschluss: Immobilien Asset Manager (EBS).

Aufgrund des modularen Aufbaus erwerben erfolgreiche Absolventen mit diesem Intensivstudium 18 ECTS-Punkte. Das Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement startet am 17. September 2012. Es ist vorgesehen, das Studium in die geplante Master-of-Arts-in-Real-Estate Familie zu integrieren und als Pflicht-/Wahl-Programmbestandteil anzubieten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de

nach oben
Neu! Start 1. Jahrgang Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft am 8. November 2012

Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten seit längerem immer mehr in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus auf „Immobilienwirtschaft und nachhaltige Unternehmensführung“ geschieht vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienbereich und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegen zu treten.



Das EBS-REMI bietet das sechstägige „Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Wertemanagement, Corporate Governance, Compliance Management und Sustainability Reporting an. Das Studium ist passgenau zugeschnitten auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (bspw. ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.).

Es ist vorgesehen, das Kompaktstudium (6 ECTS) in die geplante Master-of-Arts-in-Real-Estate-Familie zu integrieren und als Pflicht-/Wahl-Programmbestandteil anzubieten. Das Kompaktstudium wird von der EBS Executive Education unter der wissenschaftlichen Leitung des EBS Real Estate Management Institute verantwortet.

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Internet.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Start 3. Jahrgang Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung am 19. November 2012

Die Projektentwicklung ist die „Königsdisziplin“ der Immobilienwirtschaft. Kein anderer Bereich der Immobilienwirtschaft zeichnet sich durch eine ähnlich komplexe Verknüpfung multidisziplinärer Themen aus.

Fragestellungen aus diversen benachbarten Disziplinen müssen durch den Projektentwickler „aus einer Hand“ beantwortet, geprüft oder gesteuert werden können. Projektentwickler einerseits sind selbst gefordert, Fachkenntnis über diese multidisziplinären Themengebiete zu erlangen. Spezialisten der angrenzenden Bereiche andererseits müssen den Projektentwicklungs- und Immobilienlebenszyklus verstehen, um Projektentwicklungen in ihren eigenen Bereichen bspw. der Bewertung, der Ankauf- oder der Finanzierungsentscheidung adäquat beurteilen zu können.

Die Fragestellungen des Themas „Nachhaltigkeit“ treffen unvorbereitet und in verschärfter Form auf einen Immobilienbestandsmarkt, der sich in Zukunft starken Regulierungen und Veränderungen ausgesetzt sehen wird. Nachhaltiges (Re)Development im Bestand in Bezug auf Energieeffizienzfragen wird ein zentrales Zukunftsthema der Immobilienwirtschaft werden.

Abschluss: Immobilien-Projektentwickler (EBS)

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnis zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Es steht allen Führungs-, Führungsnachwuchs- und Fachkräften der Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der Wohnungswirtschaft offen. Alle Informationen finden Sie auch im Internet

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de.


nach oben
Start Executive Master in Real Estate (MA) – berufsbegleitend – Winter 2012

Das berufsbegleitende Masterprogramm richtet sich an Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, die unabhängig von ihrer Ausbildung mindestens fünf Jahre qualifizierte Berufserfahrung nach Beendigung eines Primärstudiums nachweisen können.

Zum Masterprogramm qualifizieren sich Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Es setzt vorhandenes Interesse an internationalen Fragestellungen (Master-Arbeit) voraus. Das Studium ist in drei Stufen aufgeteilt (seihe Abbildung): Die erste Studienstufe vermittelt immobilienbezogenes Fachwissen, die zweite Studienstufe strategisches Führungswissen und die dritte Studienstufe angewandtes Methodenwissen.

Studienstufe I und II stehen auf Zertifikatsebene allen sich qualifizierenden Persönlichkeiten offen (siehe separate Studiengangsinformation). Zur Teilnahme an Studienstufe III werden qualifizierte Persönlichkeiten über einen gesonderten Zulassungsausschuss der EBS zugelassen, die Studienstufe I (Immobilienökonom (EBS) oder vergleichbaren Abschluss) sowie Studienstufe II erfolgreich absolviert haben.

Die Einschreibung zum insgesamt 90 ECTS umfassenden Executive Master in Real Estate (MA) erfolgt (spätestens) mit der Anmeldung zum EBS-Masterworkshop auf Studienstufe III.

Fragen beantwortet Ihnen Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de

Darüber hinaus finden Sie weitere Informationen im Internet unter: http://www.ebs-remi.de/emre.html

 

nach oben
Start Master in Real Estate Investment & Finance (MA) – berufsbegleitend – Winter 2012

Das berufsbegleitende Masterprogramm richtet sich an Fachkräfte, die unabhängig von ihrer Ausbildung mindestens zwei Jahre qualifizierte Berufserfahrung nach Beendigung eines Primärstudiums nachweisen können.

Zum Masterprogramm qualifizieren sich Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Es setzt vorhandenes Interesse an Fragestellungen im Bereich Real Estate Investment & Finance (Master-Arbeit) voraus.

Auf den Real Estate Investment Advisor (EBS) als anerkannten nationalen Titel aufbauend erhält der erfolgreiche Absolvent mit dem Master in Real Estate Investment & Finance (MA) zusätzlich einen international hoch anerkannten Titel. Der Master in Real Estate Investment & Finance (MA) baut in der Studienstufe III synergetisch u.a. auf dem Real Estate Investment Advisor (EBS) auf. Die vergebenen Credit-Punkte der jeweiligen Studienstufen können zeitlich flexibel abgelegt werden.

Nahezu jede Unterrichtseinheit wird durch ein Kapitel in den am Real Estate Management Institute verfassten Werken „Real Estate Private Equity“ und „Real Estate Capital Markets“ abgedeckt und begleitet.

Dem internationalen Anspruch wird Rechnung getragen durch das Modul Master-Workshop (6 ECTS) sowie eine Master-Thesis, die ein Thema im Bereich Real Estate Investment & Finance behandeln kann. Das Studium findet rein vor Ort an der EBS in Deutschland statt und optimiert somit Reise- und Zeitbudget.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Dipl.-Bw. Sanna Loos unter der Telefonnummer 0611 7102 1245 gerne zur Verfügung.

Darüber hinaus finden Sie Informationen im Internet unter: http://www.ebs-remi.de/mreif.html

 

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2011 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks