Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

September 2012
Inhalt
Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft: Schon im November mit Studienstufe II des berufsbegleitenden Executive Master in Real Estate starten
Alle Immobilienökonome (EBS) oder Absolventen mit vergleichbarem, immobilienwirtschaftlichem Abschluss können noch im November mit der Studienstufe II auf dem Weg zum Executive Master in Real Estate starten.

Am 8. November beginnt die Studienstufe II mit dem „Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft“. Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten seit längerem immer mehr in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus auf der Immobilienwirtschaft und nachhaltiger Unternehmensführung geschieht vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienbereich und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegen zu treten.

Das EBS REMI bietet das sechstägige „Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Wertemanagement, Corporate Governance, Compliance Management und Sustainability Reporting an. Das Studium ist passgenau zugeschnitten auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (beispielsweise ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.). Es startet am 8. November 2012. Interessenten an einem Abschluss des Executive Master in Real Estate an der EBS, können das Kompaktstudium mit 6 ECTS in die Studienstufe II integrieren.

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Internet

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Schaffung von neuem Wohnraum in der Stadt: Professor Rottke sprach auf Kongress der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Was rechnet sich? Wie kann man die Wirtschaftlichkeit einer baulichen Maßnahme im Rahmen einer Nachverdichtung beurteilen? Diesen Fragen ging Professor Rottke, Leiter des EBS

Real Estate Management Institutes, in seinem Vortrag auf dem Kongress der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen nach. Die Veranstaltung zum Thema „Schaffung von neuem Wohnraum in der Stadt“ fand mit rund 80 Gästen Anfang September  in Wiesbaden statt.

Die Grundlage der Investitionsentscheidung bildet zunächst die unternehmensspezifische Investitionsstrategie, welche die Rahmenparameter für die Identifizierung potentieller Investitionsobjekte festlegt. Wurde ein potentielles Investitionsprojekt identifiziert, wird die Vorteilhaftigkeit vor allem Anhand zweier Renditemaße getroffen: Nettobarwert und interner Zinsfuß. Diese geben Auskunft über die absolute und relative Vorteilhaftigkeit des Investitionsprojektes. Für die Nachverdichtung im städtischen Bereich kann mit Hilfe dieser einfachen Betrachtungsweise schnell die Vorteilhaftigkeit der Revitalisierung oder Erweiterung einer Immobilie bestimmt werden. Hierbei ergibt sich eine Vorteilhaftigkeit, sobald die zusätzlich generierbaren Mieteinnahmen, die Reinvestitionskosten (jeweils auf den heutigen Zeitpunkt diskontiert) übersteigen. Anhand eines einfachen  Nachverdichtungsbeispiels verdeutlichte Professor Rottke dies abschließend den interessierten Zuhörern..

 

nach oben
Nach der Krise der Offenen Immobilienfonds: Debt Funds und Master-KAG-Strukturen – Beitrag von Dr. Markus Kolodziej
Das Finanzierungsumfeld für Immobilien bleibt nach Einschätzung vieler Banken und Investoren schwach. Die dadurch entstehende Finanzierungslücke könnten Kreditfonds („Debt Funds“) zu einem gewissen Teil schließen. Aufgrund der fehlenden Banklizenz müssen aber Initiatoren solcher Fondsvehikel eng mit Banken zusammenarbeiten. Kritiker sehen die damit verbundenen Risiken, denn aufgrund der fehlenden Regulierung brauchen solche Fonds im Gegensatz zu Banken keine Eigenkapitalunterlegung. Eine weitere Alternative sind Kredite von institutionellen Investoren wie Versicherungen, die bisher vor allem in Core-Investments und großvolumigen Investitionen platziert werden.

In einem aktuellen Beitrag für das Magazin „Immobilien & Finanzierung“ befasst sich Dr. Markus Kolodziej, Direktor Business Development am EBS REMI, mit „Debt Funds und Master-KAG-Strukturen“. Nach Ansicht des Autors stellt für institutionelle Anleger auch die Immobilien-Master KAG ein interessantes Vehikel dar. Diese ist aber Eigentümerin der Immobilien und lässt sich nicht einfach austauschen. Mehr unter…

nach oben
Are you one of the best? Jetzt teilnehmen am EBS Forschungspreis „Aareal Award 2013“
ährlich zeichnet die Aareal Bank AG gemeinsam mit dem EBS Real Estate Management Institute (REMI) exzellente Forschungsarbeiten der Immobilienbranche aus. Seit der ersten Ausschreibung im Jahre 2008 nahmen knapp 250 Nachwuchsforscher aus mehr als 30 Ländern am Wettbewerb des Aareal Award of Excellence in Real Estate Research teil. Unter den bisher 15 Preisträgern des Aareal Award of Excellence in Real Estate Research befanden sich auch drei weibliche Gewinner.

Die Gewinner der drei Kategorien (Dissertation, Research Paper, MSc-/BSc-/Diploma Thesis) erhalten insgesamt ein Preisgeld von 12.000 Euro (6.000,  4.000 und 2.000 Euro). Die Preisverleihung erfolgt im Februar jeden Jahres im Rahmen des EBS Immobilienkongresses.

Wenn gewünscht, werden die Siegerarbeiten der Teilnehmer von den Medienpartnern Immobilien Manager Verlag und Property EU veröffentlicht und als Download zur Verfügung gestellt. Die Themenstellung, die Auswahl und die Bewertung der Einreichungen für den Aareal Award of Excellence in Real Estate Research obliegt unabhängigen Experten, die sich aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zusammensetzen.

Für die Ausschreibung 2013 sind Einreichungen zu den Themen International Real Estate Research, Real Estate Finance und Real Estate Management gefragt. Bewerbungsschluss ist der 16. November 2012. Weitere Details unter http://www.aareal-award.com

nach oben
Promovieren Sie an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finance, Investment, Recht

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre. Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre ist ab Januar 2013 am REMI eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (w/m)

mit dem Schwerpunkt Immobilienrecht und Kapitalmarktforschung zu besetzen. Die Stelle ist befristet auf drei Jahre. Die Möglichkeit der Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben und wird aktiv gefördert.

Wir bieten:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld,
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen,
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft sowie im Bereich Immobilienrecht,
  • ein erstklassiges strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben vorbereitet.

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft oder -recht,
  • über exzellente Englischkenntnisse,
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld,
  • über ein ausgeprägtes Interesse an immobilienspezifischen und insbesondere rechtlichen Fragestellungen,
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft und/oder Unternehmensberatung
  • und passen in unser stark erfolggeprägtes und harmonisches Team.

Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 12 TV-L. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs‐remi.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de )

nach oben
Grundlagenwerk „Immobilienwirtschaftslehre (Band 2): Ökonomie“ bietet volkswirtschaftliche Zusammenhänge für Entscheider

Unter dem Titel „Ökonomie“ ist der zweite Band des Lehr- und Grundlagenwerks „Immobilienwirtschaftslehre“ von den Professoren Rottke und Dr. Michael Voigtländer erschienen. In dem zweiten Band widmen sich die Autoren der Immobilienökonomie und beleuchten volkswirtschaftliche Zusammenhänge und ihre Anwendung auf den Immobilienmarkt.

Das 950 Seiten umfassende Werk ist in fünf Teile gegliedert: Der Grundlagenteil nimmt eine Einordnung von Begriff und Bedeutung der Immobilienwirtschaft, Immobilienwirtschaftslehre sowie Immobilienökonomie vor.

Der zweite Teil widmet sich den Wechselbeziehungen zwischen Makroökonomie und Immobilienmarkt. Erläutert wird der Einfluss von Faktoren wie Konsum, Konjunktur oder Inflation auf die Immobilienpreise.

Der dritte Teil fokussiert auf das Spannungsverhältnis zwischen staatlicher Regulierung und Marktlösungen. Volkswirtschaftliche Probleme des Leerstands werden hier ebenso erörtert wie der Einfluss von Steuern auf immobilienwirtschaftliche Entscheidungen. Im vierten Teil steht der Kapitalmarkt im Vordergrund. Neben der Rolle von indirekten Anlagen wird auch diskutiert, welche Bedeutung die Kapitalmarktausgestaltung für den Immobilienmarkt hat. Der letzte Teil schließt mit einem Blick auf die Prognosen des Immobilienmarktes. Das Werk wird online unter www.ebs-remi.de/IWL.html mit Hilfe aller Buchnutzer weiterentwickelt. Käufer des Buches erhalten Login-Daten und können im Onlinebereich eigene Beiträge oder Rückmeldungen zu den Inhalten des Werkes einstellen. Darüber hinaus sind dort alle Berechnungen des Fachbuches im Original zum Download hinterlegt.

Bereits 2011 erschien der erste Band „Management“ des dreibändigen Grundlagenwerks „Immobilienwirtschaftslehre“. Die Veröffentlichung  von Band III „Recht“ ist für 2013 geplant. Alle drei Ausgaben richten sich an MBA- und MSc-Studierende, an interessierte Bachelor-Studierende immobilienwirtschaftlicher Studiengänge, an Teilnehmer von Weiterbildungsstudiengängen sowie an in der Praxis tätige Manager. Die bisher erschienen Ausgaben sind im Buchhandel sowie im Verlag erhältlich unter http://www.baufachmedien.de/oekonomie

nach oben
Wiesbadener Immobiliengespräche am 30.10.2012 mit Dr. Wolf Schumacher, Aareal Bank AG
Dr. Wolf Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank AG, wird am Dienstag, 30. Oktober 2012, ab 18:00 Uhr im Rahmen der Wiesbadener Immobiliengespräche an am EBS Real Estate Management Institute zu Gast sein.

"Im Spannungsfeld zwischen Staatsschuldenkrise, Regulierung und weltweiter Konjunkturabschwächung – Perspektiven und Herausforderungen für die Immobilienbranche aus Bankensicht" lautet das Thema seines Vortrages. Der Vortrag mit Dr. Wolf Schumacher in Wiesbaden beginnt um 18:30 Uhr und ist kostenfrei.
Dr. Wolf Schumacher ist seit 2005 Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank AG und verantwortet die Ressorts Unternehmenskommunikation, Investor Relations, Konzernentwicklung, Personal, Recht, Steuern, Compliance, Revision und Operations. Er ist in verschiedenen Verbänden und Stiftungen tätig, so beispielsweise im Bundesverband deutscher Banken (Vorstandsmitglied), im Verband deutscher Pfandbriefbanken (Vorstandsmitglied), im EBS Real Estate Management Institute (Erster Vorsitzender des Beirats), in der Stiftung zur Förderung der EBS Business School (Stiftungsvorstand) und in der Zwerg Nase-Stiftung (Vorsitzender des Stiftungsrats).
Die Wiesbadener Immobiliengespräche sind Abendveranstaltungen mit Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Um 18 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem Get-together im Atrium der EBS Universität in Wiesbaden herzlich Willkommen. Der etwa einstündige Vortrag mit Dr. Wolf Schumacher beginnt um 18:30 Uhr. Anschließend bietet sich bei einem kleinen Empfang die Gelegenheit, mit ihm in einen Gedankenaustausch zu treten. Einen Überblick vergangener Wiesbadener Immobiliengespräche gibt es unter www.ebs-remi.de/wiesbadener_immobiliengespraeche.html.    

nach oben
EBS REMI auf der EXPO Real 2012 (B2.043)

Erneut wird das EBS REMI mit seinem umfangreichen Angebot auf der EXPO Real, Europas größter gewerblicher Immobilienmesse, vertreten sein.  


Besucher können vom 8. bis 10. Oktober 2012 in München die Chance nutzen, um sich ausführlich über neue Produkte, wie beispielsweise den Executive Master in Real Estate oder den Master in Real Estate Investment & Finance, beraten zu lassen. Neben Institutsleiter Professor Nico Rottke oder auch Dr. Markus Kolodziej werden die Studienleiterinnen des Institutes zu Gesprächen am Stand 043 in der Halle B2 vertreten sein.

nach oben
13. Oktober 2012: Open Day an der EBS
Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht lädt am 13. Oktober 2012 erneut Interessenten, zukünftige Studierende sowie deren Eltern zum „Open Day“ ein. Besucht werden kann die juristische Fakultät in Wiesbaden und die Wirtschaftsfakultät der EBS im Rheingau.
Neben ausführlichen Vorträgen über Studieninhalte, Studienfinanzierung und Bewerbungsverfahren bietet sich allen Gästen die Gelegenheit, mit aktuellen Studierenden in Kontakt zu treten oder konkrete Fragen an Mitarbeiter, Dozenten und Professoren zu richten.
Weitere Informationen stehen im Internet unter www.ebs.edu/openday zur Verfügung.

 



nach oben
Dr. Marc Weinstock, Vorsitzender des Aufsichtsrates DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft, hält Eröffnungsvortrag am Montag, 19. November 2012
Am Montag, 19. November 2012, wird Dr. Marc Weinstock, Vorsitzender des Aufsichtsrates DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft, am EBS Real Estate Management Institute zu Gast sein. Um 18 Uhr spricht er auf dem EBS Campus in Oestrich-Winkel zum Thema „Stadtentwicklung 2020 - Chancen und Herausforderungen".

 

Gäste sind herzlich eingeladen, sowohl dem Vortrag als auch dem anschließenden Get-together auf dem EBS Campus Schloss Reichartshausen beizuwohnen. Mit dem Vortrag eröffnet Dr. Weinstock das Intensivstudium Wohnimmobilien-Management, das erstmals an der EBS startet. Um eine Anmeldung per Email an weiterbildung@ebs-remi.de wird gebeten.

Als Partner öffentlicher und privater Auftraggeber ist die DSK sowohl Berater, Manager und Dienstleister als auch Träger oder Investor städtebaulicher Aufgabenstellungen. Die direkte Nähe zum Kunden und das detaillierte Wissen um die vielfältigen Erfolgsbedingungen von Projekten mit und für die öffentliche Hand sind wesentliche Bestandteile der besonderen Beratungsqualität der DSK. Dieses Wissen besitzt erhebliche Relevanz für die Realisierung von Projekten öffentlicher und privater Auftraggeber. Bundesweit ist die DSK dafür an 18 Standorten mit Regionalbüros vertreten.

nach oben
Start 11. Jahrgang Intensivstudium Real Estate Investment & Finance am 17. September 2012 - Studienstufe I des Master in Real Estate Investment & Finance
Der umfassende Strukturwandel der letzten Jahre in der deutschen Immobilienwirtschaft bedingt einer Adjustierung der etablierten Konzepte: Aufkäufe großer deutscher Immobilienbestände aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe und Käufe Not leidender Immobilienkredite durch angloamerikanische Investoren haben den herkömmlichen deutschen Markt strukturell verändert.

 

Die weltweite Verbriefung von durch US-amerikanische Wohnimmobilien besicherten Anleihen hat zur Subprime-Krise und letztendlich zu weltweiten Verwerfungen im Finanzmarktsektor und in der Realwirtschaft bis hin zu den derzeitigen Staats- und Währungskrisen geführt. Immobilien haben hier in einer Katalysatorfunktion die Schwächen des Finanzsystems offenbart. Doch die viel gescholtene Verbriefung ist ein unverzichtbares Instrument zur Refinanzierung der Banken. Eine Systemanpassung ist erforderlich ebenso wie ein solides Systemverständnis der Teilnehmer der Finanz- und Immobilienwirtschaft.

Die Anforderungen an die handelnden Professionals steigen und sie müssen sich diesen Herausforderungen an der Schnittstelle von Kredit-, Kapital- und Immobilienmarkt in Immobilieninvestition und -finanzierung stellen. Fachkompetenz im Umgang mit diesen Entwicklungen ist mehr denn je gefragt. Der Immobilienbesitz ist eine der wertbeständigsten und überhaupt verbriefbaren Sicherheiten und verlangt eine bessere Strukturierung und engere Verbindung mit dem Kredit- und Kapitalmarkt. Abschluss: Real Estate Investment Advisor (EBS)

Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend fünf Monate, bestehend aus drei Modulen mit insgesamt 21 Studientagen. Die Gesamtstudiendauer entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS. Das Intensivstudium Real Estate Investment and Finance bildet mit seinen 18 ECTS zudem die Studienstufe I des EBS Master in Real Estate Investment & Finance.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Janine Drews unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: janine.drews@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling vom 20. bis 22. September 2012 in München

Die REMI Reihe der Kompaktseminare bietet in Kleingruppen von maximal 20 Teilnehmern einen intensiven Austausch mit den Referenten. Das dreitägige Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling findet vom 20. bis 22. September 2012 in München statt. Durchgeführt wird es von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Christopher Y. Oertel MScRE, EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Das Kompaktseminar richtet sich an den typischen Anwender, der in seiner Arbeit mit Cash Flow-Modellen in Excel konfrontiert ist und ein bereits erstelltes Modell bedienen oder beurteilen können muss. Hierzu zählen beispielsweise Berater oder Mitarbeiter von Investoren, Finanzierer und Kommunen. Gute Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt, um an diesem Seminar teilnehmen zu können.

Teilnehmer erlernen im Seminar den fortgeschrittenen Umgang mit Excel, dessen Fallstricke sowie den Umgang mit diversen Add-Ins und einfachen Makros. Im Laufe des Seminars werden die theoretischen Grundlagen in Fallstudien aus den Bereichen Immobilieninvestition und -finanzierung vorgestellt, praktisch anwendbare Cash Flow-Modelle strukturiert, Kapitalkosten integriert und nach verschiedenen Fremdkapital­finanzierungsmöglichkeiten variiert. Darüber hinaus wird in das Thema Risikomanagement eingeführt und sowohl kritische Werte- als auch Szenario- und Sensitivitätsanalysen sowie „Monte-Carlo-Simulationen“ durchgeführt.

Die ausführlichen Seminarinhalte finden Sie im Internet: http://www.ebs-remi.de/cash-flow-modeling.html

Der reguläre Preis für das Seminar beträgt 1.990 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. gilt der reduzierte Preis von 1.790 Euro (zzgl. MwSt.). Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Seminars steht Ihnen Studienleiterin Frau Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Start 1. Jahrgang Intensivstudium Wohnimmobilien Management am 19. November 2012 - Studienstufe II des Master in Real Estate Investment & Finance

Am 19. November 2012 startet das neue Intensivstudium Wohnimmobilien Management (18 ECTS) am EBS Real Estate Management Institute.

„Der Markt für Wohnimmobilien stellt den größten Teilmarkt des deutschen Immobilienmarktes dar. Damit ist die Wohnimmobilie essenzieller Bestandteil des wirtschaft­lichen und gesellschaftlichen Alltags. Das größte Gesamtvermögen sowohl der privaten Haushalte, als auch von Unternehmen und der öffentlichen Hand bilden die Immobilien. Die Marktakteure der Wohnungswirtschaft sind unterschiedlicher Natur“, erläutert Thomas Zinnöcker, Vorstandsvorsitzender der GSW Immobilien AG und Vizepräsident des ZIA Zentraler Immobilienausschuss e.V.

Er begrüßt den Start des neuen Intensivstudiengangs Wohnimmobilien Management an der EBS, da der Wohnimmobilienmarkt sich weiter professionalisiert. Thomas Zinnöcker erklärt: „Nationale und internationale Player, genossenschaftlich organisierte Wohnungsbauunternehmen sowie private Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen, die in Deutschland nur zu einem geringen Teil an der Börse gelistet sind, bestimmen den Markt. Diese Gruppen unterliegen unterschiedlichen Rahmenbedingungen und stellen unterschiedliche Anforderungen an das Management von Wohnimmobilien. Die interdisziplinären Anforderungen an die Mitarbeiter sind in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Auch unter dem zunehmenden Einfluss internationaler Investoren, die den deutschen Wohnimmobilienmarkt seit Jahren als interessanten Investmentmarkt identifiziert haben, stellen sich neue Anforderungen an den modernen Wohnimmobilien Manager. Das Real Estate Management Institute an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht hat sich erstmals diesen Herausforderungen der Professionalisierung gestellt.“

Das Intensivstudium Wohnimmobilien Management mit einem Umfang von 19 Studientagen entspricht einem 18 ECTS-Äquivalent. Es wird zudem als Studienstufe II des EBS Master in Real Estate Investment & Finance anerkannt

Für Fragen zum Intensivstudium Wohnimmobilien Management steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Janine Drews unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: janine.drews@ebs-remi.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Internet.

 

nach oben
Start 3. Jahrgang Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung am 19. November 2012 - Studienstufe II des Master in Real Estate Investment & Finance

Die Projektentwicklung gilt als „Königsdisziplin“ der Immobilienwirtschaft. Kein anderer Bereich der Immobilienwirtschaft zeichnet sich durch eine ähnlich komplexe Verknüpfung multidisziplinärer Themen aus.

Die Fragestellungen des Themas „Nachhaltigkeit“ treffen unvorbereitet und in verschärfter Form auf einen Immobilienbestandsmarkt, der sich in Zukunft starken Regulierungen und Veränderungen ausgesetzt sehen wird. Nachhaltiges (Re)Development im Bestand in Bezug auf Energieeffizienzfragen wird ein zentrales Zukunftsthema der Immobilienwirtschaft werden. Erfolgreiche Teilnehmer erwerben den Abschluss: Immobilien-Projektentwickler (EBS).

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnis zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Es steht allen Führungs-, Führungsnachwuchs- und Fachkräften der Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der Wohnungswirtschaft offen. Alle Informationen finden Sie auch im Internet.

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung mit einem Umfang von 19 Studientagen entspricht einem 18 ECTS-Äquivalent. Es wird zudem als Studienstufe II des EBS Master in Real Estate Investment & Finance anerkannt.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de

nach oben
EBS Universität begrüßt neue Studierende und erreicht Studentenrekord

An der EBS Universität für Wirtschaft und Recht hat das neue Semester begonnen. Zu Semesterbeginn besuchte das EBS Real Estate Management Institute (REMI) gemeinsam mit seinen neuen „Master in Real Estate“-Studierenden die Commerz Real AG in Wiesbaden. Mit einer Führung durch das von der Commerz Real im November 2011 bezogenen Gebäude und daran anschließende Vorträge starteten die Studierenden praxisnah in das neue Semester.

Roland Holschuh, Mitglied des Vorstandes der Commerz Real AG, gelang es, die Neuankömmlinge für die Immobilienbranche zu begeistern. Gitta Becker, Head of Real Estate Management Americas and Asia Pacific, und Georg Rüther, Head of Americas, beide Commerz Real, vermittelten einen umfassenden Einblick in ihr Tagesgeschäft des internationalen Real Estate Managements.

An der EBS sind seit September 2012 knapp über 1500 Studierende eingeschrieben – so viele wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Studierendenzahl um 18 Prozent und erreichte zum dritten Mal in Folge einen Höchstwert. „Wir sind über diesen Zuspruch sehr erfreut. Das Wachstum der Studentenzahlen belegt einmal mehr die hohe Attraktivität eines Studiums an unserer Universität", sagte Prof. Dr. Rolf D. Cremer, Präsident der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Aktuell sind rund 170 Austauschstudenten von internationalen Partneruniversitäten, die bis zu einem Jahr an der EBS studieren, sowie etwa 170 Doktoranden eingeschrieben.

An beiden Fakultäten der EBS Universität, der EBS Business School und der EBS Law School, sind die Studierendenzahlen gestiegen: Inklusive der zirka 450 Neuzugänge im aktuellen Semester studieren etwa 1350 Bachelor-, Master- und MBA-Studenten sowie Teilzeitstudierende im Zweitstudium an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, der EBS Business School. Dies entspricht einer Steigerung von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2011: etwa 1200 Studierende).

Leicht gesunken ist die Anzahl der an der EBS Universität lehrenden und forschenden Professoren. Zum Herbstsemester 2012 sind 38 Senior- und Juniorprofessoren fest an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angestellt, hinzu kommen 32 außerplanmäßige Professoren und Honorarprofessoren.

An der EBS Business School betreut ein Professor im Durchschnitt 33 Studierende. An der EBS Law School beträgt das Betreuungsverhältnis nunmehr 1:24. Das Betreuungsverhältnis errechnet sich aus der Relation von Vollzeitstudenten und Teilzeitstudenten zu den fest angestellten Professoren. Prof. Cremer unterstrich: „Die EBS Universität zeichnet sich durch kleine Gruppen und spezielle Einzelförderung, zum Beispiel durch gezieltes Coaching, aus. Hier ist niemand nur einer unter vielen."



nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2012 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks