Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

November 2012
Inhalt
Dr. Marc Weinstock, Sprecher der Geschäftsführung, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft, spricht am Montag, 19. November 2012, zu dem Thema „Stadtentwicklung 2020 - Chancen und Herausforderungen"
Am Montag, 19. November 2012, wird Dr. Marc Weinstock, Sprecher der Geschäftsführung, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft, am EBS Real Estate Management Institute zu Gast sein. Um 18:00 Uhr spricht er auf dem EBS Campus in Oestrich-Winkel zum Thema „Stadtentwicklung 2020 - Chancen und Herausforderungen".

 

Als Partner öffentlicher und privater Auftraggeber ist die DSK sowohl Berater, Manager und Dienstleister als auch Träger oder Investor städtebaulicher Aufgabenstellungen. Die direkte Nähe zu Kunden und das detaillierte Wissen um die vielfältigen Erfolgsbedingungen von Projekten mit und für die öffentliche Hand sind wesentliche Bestandteile der besonderen Beratungsqualität der DSK. Dieses Wissen besitzt erhebliche Relevanz für die Realisierung von Projekten öffentlicher und privater Auftraggeber. Bundesweit ist die DSK dafür an 18 Standorten mit Regionalbüros vertreten.

Gäste sind herzlich eingeladen, sowohl dem Vortrag als auch dem anschließenden Get-together auf dem EBS Campus Schloss Reichartshausen beizuwohnen. Mit dem Vortrag eröffnet Dr. Weinstock das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung. Um eine Anmeldung per Email an weiterbildung@ebs-remi.de wird gebeten.

nach oben
„Familienleben in der Stadt: Projektentwicklung im Spannungsfeld von gesellschaftlichem Wandel und Re-Urbanisierung - „Wiesbadener Immobiliengespräche“: Vortrag von Dr.-Ing. Daniel Arnold, Vorsitzender, Deutsche Reihenhaus AG, am 11. Dezember 2012
Dr.-Ing. Daniel Arnold, Vorstandsvorsitzender, Deutsche Reihenhaus AG, wird am Dienstag, 11. Dezember 2012,  ab 18:00 Uhr am EBS Real Estate Management Institute, Atrium, Gustav-Stresemann-Ring 3, 65189 Wiesbaden zu Gast sein.

„Familienleben in der Stadt: Projektentwicklung im Spannungsfeld von gesellschaftlichem Wandel und Re-Urbanisierung" lautet das Thema seines Vortrages.

Dr. Daniel Arnold ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG. Seit Jahren fördert er den wissenschaftlichen und kulturellen Diskurs über die gesellschaftlichen Zusammenhänge des Familienlebens in der Stadt. Er ist Herausgeber mehrerer Bücher zu diesem Thema und Förderer unterschiedlicher Ausstellungen. Unter anderem unterstützte die Deutsche Reihenhaus AG die Ausstellungen „Reihenhausmannskost“ im Museum für Angewandte Kunst Köln, „Nachbarschaft“ unter anderem im Neuen Museum Nürnberg und „In deutschen Reihenhäusern“ im Museum für Völkerkunde in Hamburg.

Dr. Arnold promovierte am Institut für Bauwirtschaft der Universität Kassel über Innovationsprozesse im Wohnungsbau. 2000 gründet er die Deutsche Reihenhaus AG, einen Spezial-Entwickler für Reihenhaus-Wohnparks. Seit 2010 ist er Regionalbeauftragter des ZIA Zentraler Immobilienausschuss e.V. für Nordrhein-Westfalen.

Die „Wiesbadener Immobiliengespräche" sind Abendveranstaltungen mit Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Ab 18 Uhr heißen wir alle Gäste zu einem Get-together herzlich Willkommen. Der etwa einstündige Vortrag mit Dr.-Ing. Daniel Arnold  beginnt um 18:30 Uhr im Raum Sydney. Anschließend besteht Gelegenheit, mit dem Referenten, und dem Gastgeber Professor Rottke bei einem Glas Wein in einen Gedankenaustausch zu treten!

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung unter folgendem Link zu diesem kostenfreien Vortrag: www.ebs-remi.de/gespraeche.html

nach oben
Save the date: EBS Immobilienkongress am 22. Februar 2013
„The Future of Real Estate Finance“ lautet das Thema des 14. EBS Immobilienkongress am Freitag, 22. Februar 2012. Der Schwerpunkt des Kongresses liegt auf dem veränderten Finanzierungsumfeld für Immobilien, denn Europa steht in den kommenden Jahren eine Welle auslaufender Immobilienkredite bevor. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise sowie der verschärften Regulierungen am Kapitalmarkt ist fraglich, ob und in welchem Umfangt Banken die Finanzierungslücke schließen können. Einige Banken haben sich bereits aus dem Geschäft der gewerblichen Immobilienfinanzierung zurückgezogen.

Auch das Thema „Distressed Real Estate Debt“ hat stark an Bedeutung gewonnen. Ein Forschungsprojekt der CORESTATE Forschungsstelle „Distressed Real Estate Debt“ am EBS Real Estate Management Institute hat im Rahmen einer Umfrage u.a. ermittelt, dass die Anzahl als auch das Transaktionsvolumen an Distressed Real Estate Assets in Deutschland in den kommenden zwei Jahren deutlich steigen werden:

die befragten Finanzexperten rechnen zudem für 2013 und 2014 mit einer höheren Verkaufsbereitschaft von notleidenden Immobilienfinanzierungen. Banken werden zukünftig in ihrer Kreditvergabe vorsichtiger vorgehen und einen leicht steigenden Kapitaldienst von ihren Kreditnehmern fordern. Dies wird ein zentrales Thema sein, dem sich der 14. EBS Immobilienkongress widmen wird. Ferner werden folgende Themen aufgegriffen:

  • Herausforderungen an die Immobilienbranche durch zunehmende Finanzierungsengpässe
  • Welche Finanzierungsalternativen werden sich neben der klassischen Bankenfinanzierung etablieren und durchsetzen?
  • Werden und können Versicherungen in die Finanzierungslücke springen?
  • Können „Debt Funds“ mögliche Finanzierungsengpässe teilweise kompensieren?
  • Kann der Pfandbrief ein „sicherer Hafen“ in Zeiten unsicher Finanzierungsmärkte sein?
  • Wie wird sich der Markt für „Distressed Real Estate Assets“ entwickeln?
  • Welche Bedeutung wird Real Estate Private Equity (REPE) in der Zukunft haben?
  • Money into property“: Real Estate Private Equity, Structured Finance oder „klassisch”?

Renommierte Branchenvertreter werden als Redner und Diskutanten unter anderem auf diese aktuellen Themen eingehen:

  • Dr. Wolf Schumacher, Vorsitzender des Vorstands, Aareal Bank AG
  • Michael Berger, Bereichsleiter Immobiliengeschäft Helaba Landesbank Hessen-Thüringen
  • Gero Bergmann, Vorstandsmitglied Berlin-Hannoversche Hypothekenbank AG
  • Ralph Winter, Founder und Chairman CORESTATE Capital AG
  • Hans Vrensen, Global Head of Research DTZ
  • Dr. Georg Reutter, Sprecher des Vorstands, DG HYP Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG
  • Stefan Brendgen, CEO Allianz Real Estate Germany
  • Michael Morgenroth, CEO Signa Real Estate Advisory
  • Dr. Frank Pörschke, Vorsitzender der Geschäftsführung, Jones Lang LaSalle Deutschland GmbH
nach oben
Last call for papers: Jetzt teilnehmen am EBS Forschungspreis „Aareal Award 2013“
Jährlich zeichnet die Aareal Bank AG gemeinsam mit dem EBS Real Estate Management Institute (REMI) exzellente Forschungsarbeiten der Immobilienbranche aus. Seit der ersten Ausschreibung im Jahre 2008 nahmen knapp 250 Nachwuchsforscher aus mehr als 30 Ländern am Wettbewerb des Aareal Award of Excellence in Real Estate Research teil. Unter den bisher 15 Preisträgern des Aareal Award of Excellence in Real Estate Research befanden sich auch drei Gewinnerinnen.

Die Gewinner der drei Kategorien (Dissertation, Research Paper, MSc-/BSc-/Diploma Thesis) erhalten insgesamt ein Preisgeld von 12.000 Euro (6.000,  4.000 und 2.000 Euro). Die Preisverleihung erfolgt im Februar jeden Jahres im Rahmen des EBS Immobilienkongresses.

Wenn gewünscht, werden die Siegerarbeiten der Teilnehmer von den Medienpartnern Immobilien Manager Verlag und Property EU veröffentlicht und als Download zur Verfügung gestellt. Die Themenstellung, die Auswahl und die Bewertung der Einreichungen für den Aareal Award of Excellence in Real Estate Research obliegt unabhängigen Experten, die sich aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zusammensetzen.

Für die Ausschreibung 2013 sind Einreichungen zu den Themen International Real Estate Research, Real Estate Finance und Real Estate Management gefragt. Bewerbungsschluss ist der 16. November 2012. Weitere Details unter http://www.aareal-award.com

nach oben
Neue Anlageformen im Blick: Beitrag von Dr. Markus Kolodziej im Cash-Magazin

Als Anlagealternativen zu klassischen Immobilienfonds stehen institutionellen Investoren seit Kurzem „Debt Funds“ und „Master-KAGs“ zur Verfügung. Doch was sind die Vorteile und Perspektiven dieser Anlageformen? Dr. Markus Kolodziej, Director Business Development am EBS Real Estate Management Institute, geht dieser Frage in einem Beitrag für das Cash-Magazin im November nach.

Weiterlesen unter

nach oben
Sebastian Krautz, MSc, verstärkt seit 1. November das Team des EBS REMI

Seit November ergänzt Sebastian Krautz, MSc, als wissenschaftlicher Mitarbeiter das Team des EBS Real Estate Management Institutes. Im Juni schloss er sein Studium an der international renommierten University of Hong Kong mit dem Master of Science in Real Estate Investment and Finance ab und komplettierte im Anschluss seinen Doppelabschluss am IRE│BS Institut der Universität Regensburg.

Ein Freies Soziales Jahr absolvierte Herr Krautz mit einer Entwicklungshilfeorganisation auf einer Ranch in den Südstaaten der USA. Zu seinen großen Vorlieben zählt der 27-jährige das Reisen, am liebsten abseits der touristischen Pfade. Dies tat er unter anderem in Indien und im südostasiatischen Raum.

Praktische Erfahrungen sammelte Herr Krautz unter anderem bei dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG im Bereich Strategic Real Estate Advisory, bei Ernst & Young Real Estate sowie beim bayerischen Immobilienprojektentwickler Südhausbau KG in München. Mittlerweise ist Sebastian Krautz nach Wiesbaden gezogen und hat ein Promotionsstudium an der EBS aufgenommen, um sich vor allem mit den Themen Private Equity Real Estate sowie der Strategischen Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft auseinander zu setzen. „Entscheidend für mich war die Forschungsstärke der EBS, ohne dabei den Praxisbezug aus den Augen zu verlieren“, sagt Sebastian Krautz.

In seiner Freizeit fährt der junge Mann leidenschaftlich gerne Mountainbike und ist zudem CrossCountry-Läufer. Wenn es einmal ruhiger zugehen soll, kocht er gerne für Freunde und Familie.

Sebastian Krautz ist am EBS REMI unter der Email-Adresse sebastian.krautz@ebs.edu und telefonisch unter 0611 7102 1277 erreichbar.

nach oben
Kompaktseminar „Best Practice Immobilienmarketing“ am 12. und 13. April 2013 an der EBS

Das EBS Real Estate Management Institute hat ein zweitägiges Seminar „Best Practice Immobilienmarketing“ konzipiert und stellt darin praxisorientierte, aktuelle Marketingkonzepte im ganzheitlichen Kontext vor. Weiterhin werden wesentliche Fragen fokussiert: Welche Zielgruppen spricht das Produkt an? Wie sieht der optimale Marketingmix aus? Wie trägt eine starke Marke zur Wertschöpfung der Immobilie bei? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten und wie wird die digitale Welt für ein Produkt genutzt?

Namhafte Experten stellen im Seminar erfolgreiche, kreative Kampagnen für Immobilien verschiedener Asset-Klassen vor. Das Kompaktseminar findet am 12. und 13. April 2013 am EBS Real Estate Management Institute statt. Ziel ist die Wissensvermittlung an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Marketing. Hierzu werden zahlreiche Fallstudien integriert und moderne Marketingstrategien sowie innovative und interaktive Methode vermittelt. Zu den Dozenten zählen beispielsweise Elisabeth Maria Kammermeier MBA, Geschäftsführerin, activ consult real estate (acre) GmbH, Frankfurt, und Frau Dr. Kerstin Hennig, Heyden & Steindl Asset Management GmbH, Bad Homburg. Acre hat sich als Agentur auf ganzheitliches Immobilienmarketing mit besonderer Expertise für Markenentwicklung und Kommunikation fokussiert. Daneben ist Acre auf die Beratung und Vermarktung gemischt genutzter Immobilien mit Schwerpunkt Handel, Gastronomie und Lifestyle spezialisiert.

Ein Auszug der Seminarinhalte:

Grundlagen und Best Practice Quo Vadis Immobilienwirtschaft?

  • Besonderheiten des Immobilienmarktes
  • Aktuelles Käufer- und Mieterverhalten
  • Anforderungen, Aufgaben und Ziele eines modernen Marketing
  • Was kann Marketing in der Immobilienwirtschaft leisten?

Ganzheitlich gedacht - Zielorientiertes Marketing

  • 4P Konzept - der optimale Marketingmix
  • Best Practice Beispiel “The Squaire"

Praktisches Immobilienmarketing

  • Projektmanagement: Maßnahmen- und Zeitpläne
  • Budgetierung, Controlling, Evaluation
  • Interne Organisationsstrukturen
  • Zusammenarbeit mit Agenturen
  • Modell Leadagentur
  • Strukturierung einer Pitch-Dokumentation

Die Seminargebühren belaufen sich auf 1.450,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. gilt der verminderte Teilnahmepreis von 1.250,00 Euro (zzgl. MwSt.).

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Rückblick: Professor Rottke sprach auf CalCon Forum 2012 in München


Unter dem Motto „Werte schaffen. Werte erhalten" hatte die CalCon-Gruppe am 24. Oktober Vertreter der Immobilienwirtschaft zum Auftakt des jährlichen CalCon-Forums in das Münchner Künstlerhauses eingeladen.

Nach der Begrüßung durch Christian Wetzel, Vorstand der CalCon-Gruppe, sprach Keynote Speaker Professor  Rottke, Leiter des EBS Real Estate Management Institute, das Publikum in seinem gelungenen Vortrag über die Konjunkturzyklen in der Immobilienbranche. Er ging der Frage nach der Stabilität des deutschen Wohnimmobilienmarktes auf den Grund, da er deutsche Wohnimmobilien aktuell als nicht von einer Blasenbildung betroffen sieht.

Ausgenommen seien natürlich Top-Lagen, in denen die preisunelastische Nachfrage von Käufern mit hohem Einkommen auf ein geringes Flächenangebot trifft. Rottke beleuchtete die Funktionsweise des Wohnimmobilienmarktes und die Interaktion von der Immobilien- mit den Finanzmärkten. Seine Hypothesen zur Begründung der Preisstabilität des deutschen Wohnimmobilienmarktes schlossen den Vortrag ab.

Die anschließende Podiumsdiskussion ging der Frage „Immobilienkapital – wertbeständig auch in Krisenzeiten?" nach. Weitere Informationen und Fotos unter

nach oben
Megatrends Gipfel lädt am 22. November 2012 nach Berlin

Nachhaltigkeit, Digitalisierung, demografischer Wandel und Globalisierung sind Megatrends, die die Gegenwart prägen und die Zukunft radikal verändern werden. Das „Immobilien Megatrends Gipfeltreffen“ lädt am 22. November 2012 nach Berlin, um den aktuellen Fragen nachzugehen, wie sich diese Veränderungen auf Produkte auswirken werden? Welchen Dienstleistungen gehört die Zukunft? Wie müssen Geschäftsmodelle angepasst werden? Auch Professor Rottke, Leiter EBS Real Estate Management Institute, wird um 16:00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema „Immobilien und Finanzierung“ in Berlin präsent sein.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter

nach oben
ULI Germany Leadership Award und Urban Leader Forum am 5. Dezember 2012 in Stuttgart

Das Urban Leader Forum 2012 lädt am 5. Dezember nach Hannover ein, um aktuelle Themen mit Spitzenvertreten der öffentlichen und privaten Immobilienwirtschaft zu diskutieren und neue Impulse zu gewinnen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Urban Leader Forum.

nach oben
Promovieren Sie an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finance, Investment, Recht

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre. Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre ist ab Januar 2013 am REMI eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (w/m)

mit dem Schwerpunkt Immobilienrecht und Kapitalmarktforschung zu besetzen. Die Stelle ist befristet auf drei Jahre. Die Möglichkeit der Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben und wird aktiv gefördert.

Wir bieten:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld,
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen,
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft sowie im Bereich Immobilienrecht,
  • ein erstklassiges strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben vorbereitet.

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft oder -recht,
  • über exzellente Englischkenntnisse,
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld,
  • über ein ausgeprägtes Interesse an immobilienspezifischen und insbesondere rechtlichen Fragestellungen,
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft und/oder Unternehmensberatung
  • und passen in unser stark erfolggeprägtes und harmonisches Team.

Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 12 TV-L. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs‐remi.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de )

nach oben
Start 3. Jahrgang Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung am 19. November 2012 - Studienstufe II des Master in Real Estate Investment & Finance
Die Projektentwicklung gilt als „Königsdisziplin“ der Immobilienwirtschaft. Kein anderer Bereich der Immobilienwirtschaft zeichnet sich durch eine ähnlich komplexe Verknüpfung multidisziplinärer Themen aus.

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnis zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Alle Informationen finden Sie auch im Internet.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de

nach oben
Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling von 28. Februar bis 2. März 2013 in Berlin

Die REMI Reihe der Kompaktseminare bietet in Kleingruppen von maximal 20 Teilnehmern einen intensiven Austausch mit den Referenten. Das dreitägige Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling findet vom 28. Februar bis 2. März 2013 in Berlin statt. Durchgeführt wird es von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Christopher Y. Oertel MScRE, EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Die ausführlichen Seminarinhalte sowie Informationen zur Anmelden finden Sie im Internet unter: http://www.ebs-remi.de/cash-flow-modeling.html

nach oben
Start 7. Jahrgang Kontaktstudium Immobilienökonomie am 11. März 2013 - Studienstufe I des Executive Master in Real Estate

Die bewusste Steuerung von Immobilien sowie von Immobilienbeständen mit Hilfe moderner Informationssysteme und quantitativ-statistischer Verfahren ersetzt zunehmend eine auf Intuition und Marktgespür beruhende Steuerung, die sich zudem in der Vergangenheit vornehmlich auf Einzelobjektebene konzentrierte.

Gleichzeitig verschiebt sich der Fokus vieler Anleger zunehmend von der direkten hin zur indirekten Immobilienanlage. Vor diesem Hintergrund erweitert sich das Aufgaben- und Kompetenzspektrum des modernen Immobilienmanagers wesentlich. Um Führungs- und Führungsnachwuchskräften die Möglichkeit zu eröffnen, diesem Anforderungsprofil gerecht zu werden, hat das Real Estate Management Institute der EBS Universität das Konzept des Kontaktstudiums Immobilienökonomie entwickelt.

Das Kontaktstudium Immobilienökonomie ist ein Studium Generale der Immobilienwirtschaftslehre und vermittelt den Teilnehmern ein konzentriertes Wissen in allen Aspekten, die für die betriebswirtschaftliche Entscheidungsvorbereitung und -findung von Immobilienprofessionals notwendig sind. Gleichzeitig kann das Kontaktstudium Immobilienökonomie als Studienstufe I auf dem Weg zum Titel „Executive Master in Real Estate“ angerechnet werden.

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Internet

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per Email an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Start 12. Jahrgang Real Estate Investment & Finance am 18. März 2013 - Studienstufe I des Master in Real Estate Investment & Finance

Der umfassende Strukturwandel der letzten Jahre in der deutschen Immobilienwirtschaft bedingt einer Adjustierung der etablierten Konzepte: Aufkäufe großer deutscher Immobilienbestände aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe und Käufe Not leidender Immobilienkredite durch angloamerikanische Investoren haben den herkömmlichen deutschen Markt strukturell verändert.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Janine Drews unter der Rufnummer +49 611 7102 1245 oder per E-Mail: janine.drews@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Start Executive Master in Real Estate oder Master in Real Estate Investment & Finance am 11. und am 18. März 2013

Die Alumni der EBS Weiterbildung trennen nur noch wenige Schritte von einem Executive Master in Real Estate-Titel. Der Executive Master in Real Estate ist ein dreistufiges Studium, das auf dem in der Branche etablierten Abschluss als „Immobilienökonom“ aufbaut. Aber auch für Immobilienökonome anderer Institute lohnt sich ein Blick in den Aufbau des Studiums zur Erlangung eines Executive Master in Real Estate. Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, die unabhängig von ihrer Ausbildung mindestens  fünf Jahre qualifizierte Berufserfahrung nach Beendigung eines Primärstudiums nachweisen können, sind in diesem Masterprogramm genau richtig.

Das Masterprogramm setzt vorhandenes Interesse an internationalen Fragestellungen der Immobilienökonomie (Master-Thesis) voraus.

Das Studium ist in drei Studienstufen aufgeteilt: Die erste Studienstufe vermittelt immobilienbezogenes Fachwissen, die zweite Studienstufe strategisches Führungswissen und die dritte Studienstufe angewandtes Methodenwissen. Studienstufe I und II stehen auf Zertifikatsebene allen dafür qualifizierten Persönlichkeiten offen. Zur Teilnahme an Studienstufe III werden qualifizierte Studierende über einen gesonderten Zulassungsausschuss der EBS zugelassen, welche die Studienstufe I (Immobilienökonom (EBS) oder vergleichbaren externen Abschluss) sowie Studienstufe II erfolgreich absolviert haben. Dabei müssen mindestens 50 Prozent aller ECTS-Punkte in immobilienwirtschaftlichen Studiengängen der EBS Universität absolviert worden sein.

Auf den Immobilienökonom (EBS) als anerkannten nationalen Titel aufbauend, erhält der erfolgreiche Absolvent mit dem Executive Master in Real Estate zusätzlich einen international hoch an erkannten Titel. Die vergebenen ECTS-Punkte der jeweiligen Studienstufen können zeitlich flexibel erworben werden.

Mit dieser neuen Masterfamilie für Executives bietet die EBS „Internationalität vor Ort“ ohne hohe Transaktions‐ und Opportunitätskosten sowie eine einmalige modulare Flexibilität, bei denen Studieninhalte teilweise nach eignen Präferenzen gelegt werden können. Weitere Informationen sind online verfügbar unter: http://www.ebs-remi.de/emare.html

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2012 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks