Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

Januar 2013
Inhalt
„The Future of Real Estate Finance“: 14. EBS Immobilienkongress am 22.02.2013 auf Schloss Reichartshausen
Die Besucher des 14. EBS Immobilienkongresses erwartet 2013 erneut ein umfangreiches Kongressprogramm mit namhaften Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Als Keynote-Speaker konnte Dirk Müller, Börsenmakler und Buchautor, gewonnen werden. Sein Buch „Cashkurs“ schaffte es kurz nach Erscheinen im September 2011 auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. In den Medien wurde er häufig als „Mr. Dax – Anwalt der Anleger“ betitelt.

Weitere Referenten auf dem EBS Immobilienkongress sind:

  • Stefan Brendgen, CEO, Allianz Real Estate Germany GmbH
  • Jochen Klösges, Mitglied des Vorstands, Commerzbank AG
  • Dr. Wolf Schumacher, Vorsitzender des Vorstands, Aareal Bank AG
  • Hans Vrensen, Global Head of Research DTZ
  • Ralph Winter, Founder Corestate Capital AG

Unter anderem werden renommierte Branchenvertreter auf dem Immobilienkongress folgende Themen diskutieren:

Der Markt für Pfandbriefe: „Save Haven“ in Zeiten knapper Finanzierungsmöglichkeiten?
Moderation: Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken
Teilnehmer sind:
Gero Bergmann, Vorstandsmitglied, Berlin Hannoversche Hypothekenbank
Henning Rasche, Mitglied des Vorstandes, NATIXIS Pfandbriefbank AG
Dr. Georg Reutter, Sprecher des Vorstands, DG HYP AG
Götz Michl, Head of Funding, Deutsche Pfandbriefbank AG

Money into property: Real Estate Private Equity, Structured Finance oder “klassisch”?
Moderation: Dr. Christian Schede, Partner, Head of Real Estate Germany, OLSWANG LLP
Teilnehmer sind:
Reinhard Wilhelm, Managing Director, Real Estate Structured Finance, Unicredit Bank AG
Werner Doetsch, Managing Director, Westdeutsche ImmobilienBank AG
Dr. Markus Hens, Senior Partner, Grove International Partners
Prof. Lorenz Reibling, Chairman & Senior Partner, Taurus Investment

Distressed Real Estate Assets: wohin gehen die Märkte in Deutschland?
Moderation: Michael Janetschek, Partner, Ernst & Young Real Estate
Teilnehmer sind:
Ralph Winter, Founder & Chairman, CORESTATE Capital AG
Dirk Richolt, Head of Debt Advisory, CB Richard Ellis
Lars van Lackum, Stellvertretender Sprecher der Geschäftsführung, Corpus Sireo Real Estate
Prof. Dr. Christian C.-W. Pleister, Rechtsanwalt, NOERR LLP

Jetzt Tickets sichern unter: www.ebs-immobilienkongress.de/anmelden  
Das ausführliche Programm steht hier zum Download bereit.

nach oben
EBS REMI richtet erstmals „2013 Workshop on Real Estate Economics and Finance“ am 23.02.2013 in Wiesbaden aus
Am Samstag, 23. Februar 2013, richtet das EBS Real Estate Management Institute erstmals den „Workshop on Real Estate Economics and Finance“ in Wiesbaden aus.

Der unter der Leitung von EBS-Professor Jan Mutl stehende wissenschaftliche Workshop richtet sich an Forscher und Experten aus den Bereichen Immobilienökonomie und Finanzwirtschaft. Beginn ist um 9:00 Uhr. Eine Teilnahme steht jedoch auch allen interessierten Gästen offen.Die Tagungssprache ist Englisch.

Ein kurzer Überblick des Programms:

  • Keynote Speech: Using dynamic spatial panel models to simulate housing affordability (Prof. Dr. Bernard Fingleton, University of Cambridge)
  • On housing booms and credit market conditions: A state space model (Prof. Dr. Helmut Herwartz, University at Göttingen)
  • The Predictability of Long-Horizon Real Estate Fond Returns (Georg Siegert, HHL Leipzig)
  • Institutional differences in European Metropolitan Commercial Real Estate Markets (Arno van der Vlist, University of Groningen)
  • Liquidity Transformation in REITs (Dominik Rehse, EBS Business School)
  • Valuation of environmental pollution in the city of Madrid (Coro Chasco Yrigoyen, Universidad Autónoma de Madrid)
  • Analyzing the link between house-price evolution and transportation in a deprived area in the Northern part of France (Lucia Mejia-Dorantes, IFSTTAR)
  • The Impact of Fiscal Policy Measures on the German Real Estate Market (Christopher Yvo Oertel, EBS Business School)

Auf dem „2013 Workshop on Real Estate Economics and Finance“ werden auch die drei Preisträger des „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research 2013“ die Inhalte ihrer Forschungsarbeiten aus den Kategorien Dissertation, Forschungspapier sowie Bachelor-/Masterarbeit präsentieren. Das vollständige Programm steht unter www.ebs-remi.de/workshop/ bereit.

Interessenten für den wissenschaftlichen Workshop registrieren sich bitte hier.

nach oben
EBS Real Estate-Student Ivan Prikopa schafft Aufnahme in WiWi-Hochbegabtenprogramm

Ivan Prikopa, EBS-Master in Real Estate-Student, wurde in das WiWi-Talents-Programm aufgenommen. Damit ist er einer von 18 Teilnehmern, die sich gegen mehr als hundert Bewerber durchsetzen konnten. Mit dem WiWi-Talents-Programm werden hochbegabte Studierende der Wirtschaftswissenschaften im deutschsprachigen Raum gefördert.

„Die Qualifikationen von Ivan Prikopa haben uns überzeugt und wir freuen uns, dass wir den jungen Mann in unser Hochbegabtenprogramm aufnehmen konnten“, bestätigt Melanie Oberdörffer Leiterin WiWi-Talents-Programm.

Ivan Prikopa kam vor einem Jahr von der Prager University of Economics im Zuge seines Bachelor-Studiums für ein Auslandssemester an die EBS. Bis zu diesem Zeitpunkt war ihm die Immobilienbranche noch völlig fremd. Erst die Vorlesung „Real Estate Risk Management“ von Professor Rottke vermittelte ihm einen Einblick in die unterschiedlichen Zweige dieser Industrie. Im Anschluss daran entschied sich Ivan, das Studium zum Master in Real Estate an der EBS aufzunehmen und hat es bisher nicht bereut. „Während des letzten Semesters hat sich meine Begeisterung für die Immobilienwirtschaft gefestigt“, erzählt der junge Mann. „Ich hoffe, dass sich mein Interesse plus meine hochqualifizierte Ausbildung für mich als Vorteil auf dem westeuropäischen Arbeitsmarkt erweisen.“  

Hier kann die Aufnahme in das WiWi-Talents-Programm einen Beitrag zum Karrierestart leisten. Unter anderem wird ein so genanntes WiWi-Talents-Buch mit allen Teilnehmer herausgegeben, welches anschließend rund 500 Top-Unternehmen für die Suche nach geeignetem Nachwuchs zur Verfügung steht.

nach oben
Jetzt buchen: Unternehmensstand auf dem EBS Immobilienkongress am 22.02. 2013

Auf dem 14. EBS Immobilienkongresses haben Unternehmen die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Stand zu präsentieren und mit dem Nachwuchs der Immobilienbranche direkt in Kontakt zu treten.

Bisher haben sich u.a. folgende Unternehmen angemeldet: Aareal Bank AG, Commerz Real AG, IVG Immobilien AG, IMMOEBS e.V., mfi management für Immobilien AG. Die Messe findet im Rahmen des Kongresses von 9:00 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Campus der EBS, Schloss Reichartshausen, statt.

Interessenten wenden sich für eine Anmeldung oder Fragen bitte an Herrn Felix Kuhlmay (felix.kuhlmay@myebs.de).

nach oben
Dr. Bernhard Köhler, CEO & Founder, Swisslake Capital AG, spricht am Donnerstag, 21.03.2013, zu dem Thema „Aktuelle Entwicklungen und Trends in der internationalen Immobilienfondsbranche – was bringt 2013?“

Im Rahmen der „Wiesbadener Immobiliengespräche“ wird Dr. Bernhard Köhler, CEO & Founder der Swisslake Capital AG, am Donnerstag, 21. März 2013, um 18:30 Uhr, am EBS Real Estate Management Institute in Wiesbaden zu Gast sein. „Aktuelle Entwicklungen und Trends in der internationalen Immobilienfondsbranche – was bringt 2013?“ lautet das Thema seines etwa einstündigen Vortrags.

Die Swisslake Capital AG ist als eines der führenden Beratungsunternehmen für Investitionen in Real Estate Private Equity Fonds global tätig. Neben dem Hauptgeschäftssitz am Zürichsee ist das Unternehmen seit 2007 mit einer Tochtergesellschaft in Singapur präsent.

Die eigens von Swisslake aufgebaute Datenbank für Real Estate Private Equity Immobilienfonds zählt zu den bedeutendsten Analyse- und Selektionsinstrumenten in diesem Segment und beinhaltet aktuell zirka 3.200 Real Estate Private Equity Fonds sowie 1.250 Gesellschaften für Fondsmanagement.

Bis heute hat Dr. Köhler Immobilien-Transaktionen von mehr als vier Milliarden US-Doller begleitet und über 30 Immobilienfonds initiiert. 1996 promovierte der gelernte Bankkaufmann im Bereich Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg. Nach der Position als Leiter des Beteiligungscontrollings in einem Teilkonzern der Otto-Versand-Gruppe wurde Dr. Köhler Vorstand sowie Gesellschafter der HCI Capital AG. Dort verantwortete er unter anderem den Immobilienbereich, das Business Development und die Treuhandgesellschaften. 2004 gründete er die Swisslake Capital AG.

Der etwa einstündige Vortrag mit Dr. Bernhard Köhler beginnt um 18:30 Uhr in Raum Sydney. Anschließend sind alle Gäste herzlich eingeladen, sich bei einem kleinen Empfang mit dem Referenten und dem Gastgeber, Professor Rottke, Leiter EBS Real Estate Management Institute, auszutauschen. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine verbindliche Anmeldung ist via E-Mail an gespraeche@ebs-remi.de oder unter dem Link http://www.ebs-remi.de/gespraeche/ möglich.

nach oben
Schriftenreihe zur immobilienwirtschaftlichen Forschung jetzt auch als E-Books erhältlich

Seit 2007 gibt das EBS Real Estate Management Institute die „Schriftenreihe zur immobilienwirtschaftlichen Forschung“ heraus. Aktuell in der Reihe erschienen ist die Dissertation von Dr. Verena Bentzien mit dem Titel „Erschwinglichkeit von Wohneigentum in Deutschland“, welche bei dem Baufachmedien Verlag bestellt werden kann. Neu ist, dass bereits einige Bände der Schriftenreihe jetzt auch als E-Books zur Verfügung stehen.

Trotz einer im europäischen Vergleich hohen Kostenbelastung – knapp ein Viertel der Deutschen wendet mehr als zwei Drittel des verfügbaren Einkommens für Wohnen auf – bleiben Wohnwünsche hierzulande weitgehend unerfüllt. Während eine überwiegende Mehrheit angibt, gerne im Eigentum leben zu wollen, liegt die deutsche Eigentumsquote mit knapp über 40 Prozent auf einem international niedrigen Niveau.

Ungeachtet der sich mehrenden Hinweise auf finanzielle Restriktionen als eines der Haupthemmnisse beim Wohneigentumserwerb herrscht in der politischen und wissenschaftlichen Erörterung der Thematik bislang der Eindruck vor, die Mehrheit der deutschen Bevölkerung würde sich bewusst und frei dazu entscheiden, zur Miete zu wohnen. Im internationalen Umfeld hingegen wird die Bezahlbarkeit von Wohneigentum als notwendiges, wenn auch nicht hinreichendes, Kriterium für dessen potentiellen Erwerb aufgefasst.

Erschwinglichkeitsindikatoren stellen in diesem Zusammenhang bereits seit über 30 Jahren eine wissenschaftlich und politisch anerkannte Entscheidungshilfe dar. Diese entwickelt Dr. Verena Bentzien in ihrer Dissertation „Erschwinglichkeit von Wohneigentum in Deutschland“ nun auch für Deutschland. So gelingt es ihr, etwaige Defizite, insbesondere im Hinblick auf die nach der Abschaffung der Eigenheimzulage neue wirtschaftliche Situation der Ersterwerberhaushalte zu identifizieren und in das Bewusstsein der politischen und privatwirtschaftlichen Akteure zu heben.

Bereits als E-Books verfügbar sind: Customer Relationship Management; Development of Hedonic Office Rent Indices for German Metropolitan Areas; Immobiliencontrolling bei institutionellen Immobilieninvestoren

nach oben
Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling vom 28. Februar bis 2. März 2013 in Berlin

Das Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling richtet sich an den typischen Anwender, der in seiner Arbeit mit Cash Flow-Modellen in Excel konfrontiert ist und ein bereits erstelltes Modell bedienen oder beurteilen können muss, also beispielsweise Berater oder Mitarbeiter von Investoren, Finanzierern und Kommunen. Gute Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt, um an diesem Seminar teilnehmen zu können.

Das dreitägige Kompaktseminar findet vom 28. Februar bis 2. März 2013 in Berlin statt. Durchgeführt wird es von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Christopher Yvo Oertel MScRE, EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Die ausführlichen Seminarinhalte, Informationen zur Anmeldung sowie weitere Termine stehen im Internet unter: http://www.ebs-remi.de/cash-flow-modeling/

nach oben
Kompaktseminar Best Practice Immobilienmarketing am 12. und 13. April 2013

Das EBS Real Estate Management Institute hat ein zweitägiges Seminar Best Practice Immobilienmarketing konzipiert und stellt darin praxisorientierte, aktuelle Marketingkonzepte im ganzheitlichen Kontext vor. Weiterhin werden wesentliche Fragen fokussiert: Welche Zielgruppen spricht das Produkt an? Wie sieht der optimale Marketing Mix aus? Wie trägt eine starke Marke zur Wertschöpfung der Immobilie bei? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten und wie wird die digitale Welt für ein Produkt genutzt?

Namhafte Experten stellen im Seminar erfolgreiche, kreative Kampagnen für Immobilien verschiedener Asset-Klassen vor.  Das Kompaktseminar findet am 12. und 13. April 2013 am EBS Real Estate Management Institute statt. Ziel ist die Wissensvermittlung an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Marketing.

Ein Auszug der Seminarinhalte:

Grundlagen und Best Practice
Quo Vadis Immobilienwirtschaft?

  • Besonderheiten des Immobilienmarktes
  • Aktuelles Käufer- und Mieterverhalten
  • Anforderungen, Aufgaben und Ziele eines modernen Marketing
  • Was kann Marketing in der Immobilienwirtschaft leisten?

Ganzheitlich gedacht – Zielorientiertes Marketing

  • 4P Konzept – der optimale Marketingmix
  • Best Practice Beispiel “The Squaire"

Praktisches Immobilienmarketing

  • Projektmanagement: Maßnahmen- und Zeitpläne
  • Budgetierung, Controlling, Evaluation
  • Interne Organisationsstrukturen

Die Seminargebühren belaufen sich auf 1.450,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. gilt der verminderte Teilnahmepreis von 1.250,00 Euro (zzgl. MwSt.). Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter http://www.ebs-remi.de/immomarketing/

Weitere Fragen beantwortet Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per E-Mail an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Executive Master in Real Estate (berufsbegleitend): Stufe I: Kontaktstudium Immobilienökonomie Start am 11. März 2013

Der Executive Master in Real Estate startet am 11. März 2013 mit der Stufe I, dem Kontaktstudium Immobilienökonomie.

Die bewusste Steuerung von Immobilien und Immobilienbeständen mit Hilfe moderner Informationssysteme und quantitativ-statistischer Verfahren ersetzt zunehmend eine auf Intuition und Marktgespür beruhende Steuerung, die sich zudem in der Vergangenheit vornehmlich auf Einzelobjektebene konzentrierte.  Gleichzeitig verschiebt sich der Fokus vieler Anleger zunehmend von der direkten hin zur indirekten Immobilienanlage. Vor diesem Hintergrund erweitert sich das Aufgaben- und Kompetenzspektrum des modernen Immobilienmanagers wesentlich.

Um Führungs- und Führungsnachwuchskräften die Möglichkeit zu eröffnen, diesem Anforderungsprofil gerecht zu werden, wurde an der EBS das Konzept des Kontaktstudiums Immobilienökonomie entwickelt. Das Kontaktstudium Immobilienökonomie ist ein Studium Generale der Immobilienwirtschaftslehre und vermittelt den Teilnehmern ein konzentriertes Wissen in allen Aspekten, die für die betriebswirtschaftliche Entscheidungsvorbereitung und -findung von Immobilienprofessionals notwendig sind. Das Kontaktstudium Immobilienökonomie bildet die Studienstufe I auf dem Weg zum Titel „Executive Master in Real Estate“, kann aber auch separat studiert werden.

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Internet

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per E-Mail an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
Stufe II: Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft Start am 28. November 2013

Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten seit längerem in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus auf der Immobilienwirtschaft und der nachhaltigen Unternehmensführung geschieht vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienbereich und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegen zu treten.

Das Real Estate Management Institute bietet daher das Kompaktstudium „Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Wertemanagement, Corporate Governance, Compliance Management & Sustainability Reporting an. Das Studium ist auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (bspw. ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.) zugeschnitten. Es kann als Stufe II des neuen „Executive Master in Real Estate (MA)“ der EBS Universität anerkannt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Stufe III des Executive Master in Real Estate: Start am 1. März 2013

Die Stufe III des Master-Studiengangs Executive Master in Real Estate umfasst das so genannte Methodenmodul und die Master-Thesis. Für diese Master-Thesis wird vorhandenes Interesse für internationale Fragestellungen der Immobilienökonomie vorausgesetzt. Das Studium ist in drei Studienstufen aufgeteilt: Die erste Studienstufe vermittelt immobilienbezogenes Fachwissen, die zweite Studienstufe strategisches Führungswissen und die dritte Studienstufe angewandtes Methodenwissen. Studienstufe I und II stehen auf Zertifikatsebene allen dafür qualifizierten Persönlichkeiten offen.

Zur Teilnahme an Studienstufe III werden qualifizierte Studierende über einen Zulassungsausschuss der EBS zugelassen, wenn  diese Studienstufen I und II erfolgreich absolviert werden. Studienstufe III startet am 1. März 2013.

Weitere Informationen sind online verfügbar unter: http://www.ebs-remi.de/emare/

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Master in Real Estate Investment & Finance (berufsbegleitend): Stufe I: Intensivstudium Real Estate Investment & Finance Start am 18. März 2013

Am 18. März 2013 startet der 12. Jahrgang des Intensivstudiums Real Estate Investment & Finance an der EBS in Wiesbaden und Oestrich-Winkel. Den Eröffnungsvortrag hält Prof. John L. Glascock, PhD FRICS, vom Real Estate Center der UC University of Cincinnati, USA. Bereits seit 2007 hat Professor Glascock eine Visiting Professur für verbriefte Immobilienprodukte an der EBS inne.

Der umfassende Strukturwandel der letzten Jahre in der deutschen Immobilienwirtschaft bedingt einer Adjustierung der etablierten Konzepte: Aufkäufe großer deutscher Immobilienbestände aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe und Käufe Not leidender Immobilienkredite durch angloamerikanische Investoren haben den herkömmlichen deutschen Markt strukturell verändert.

Das Studium des „Master in Real Estate Investment & Finance” ist in drei Studienstufen aufgeteilt: Die Stufe I bildet das Intensivstudium Real Estate Investment & Finance und vermittelt Grundlagenwissen im Bereich Immobilieninvestition und -finanzierung in Bezug auf die Kapitalmärkte. In der Studienstufe II erfolgt eine selbst zu wählende Spezialisierung auf verschiedene Fachthemen wie beispielsweise Projektentwicklung, Immobilien Management oder Wohnimmobilien Management. Die Stufe III vermittelt angewandtes Methodenwissen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Stufe II: Intensivstudium Immobilien Asset- und Risikomanagement Start am 13. Mai 2013 in Berlin

Das Asset Management fungiert als strategisch bedeutsame Verbindung zwischen Portfolio und Property Management. Diese operativ-strategische Funktion wird auch im Risikomanagement vom Asset Management erwartet.

Die Herausforderungen werden dadurch verstärkt, dass die Handlungsfelder im Immobilienrisikomanagement den kompletten Lebenszyklus der Immobilien von Planung, Entwicklung und Bau oder Ankauf über Vermietung, Bewirtschaftung, Betrieb, Instandhaltung, Umbau oder Sanierung bis hin zum Verkauf oder Re-Development im Bestand umfassen. Aus diesem zunehmend komplexen Umfeld resultierend haben viele Immobilieninvestoren und Asset Manager den hohen Stellenwert eines fortschrittlichen Asset- und Risikomangement-Systems erkannt, das Chancen und Risiken eines Portfolios systematisch erfasst und analysierbar macht. Eine systematische Vermittlung spezifischer Immobilienrisiken sowie das Verständnis für Immobilienzyklen ist hierfür eine notwendige Voraussetzung. Wertschöpfung generiert sich bereits im Ankaufsprozess im Zuge eines geschärften Profils bei der Identifikation von Chancen, Risiken und künftigen Potenzialen der Immobilie, weshalb in diesem Intensivstudiengang auch der Due Diligence Prozess interdisziplinär behandelt wird.

Das Intensivstudium Asset- und Risikomanagement bildet im Master in Real Estate Investment & Finance einen möglichen Vertiefungspfad der Studienstufe II. Weitere Informationen im Internet unter http://www.ebs-remi.de/asset_risikomanagement/ 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Studienleiterin Maria Brömsel unter der Rufnummer +49 611 7102 1248 oder per E-Mail: maria.broemsel@ebs-remi.de

nach oben
Stufe III des Master in Real Estate Investment & Finance: Start am 1. März 2013

Die Stufe III des Executive Master in Real Estate umfasst das so genannte Methodenmodul und die Master-Thesis. Für diese Master-Thesis wird  vorhandenes Interesse an internationalen Fragestellungen der Immobilienökonomie vorausgesetzt. Das Studium ist in drei Studienstufen aufgeteilt: Die erste Studienstufe vermittelt immobilienbezogenes Fachwissen, die zweite Studienstufe strategisches Führungswissen und die dritte Studienstufe angewandtes Methodenwissen. Studienstufe I und II stehen auf Zertifikatsebene allen dafür qualifizierten Persönlichkeiten offen.

Zur Teilnahme an Studienstufe III werden qualifizierte Studierende über einen Zulassungsausschuss der EBS zugelassen, wenn  die Studienstufen I und II erfolgreich absolviert wurden. Studienstufe III startet am 1. März 2013.

Weitere Informationen sind online verfügbar unter: http://www.ebs-remi.de/emare/

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2013 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks