Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

Oktober 2013
Inhalt
Aktuelle Termine
Aktuelle Termine finden Sie in unserem Kalender.
„Steht die Immobilienwirtschaft vor einer Akzentverschiebung?": Dr. Helmut Müller spricht auf den „Wiesbadener Immobiliengesprächen“ am 31. Oktober 2013

Am Donnerstag, 31. Oktober 2013, wird Dr. Helmut Müller als Referent auf den „Wiesbadener Immobiliengesprächen" zu Gast sein. Der ehemalige Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden ist seit August 2013 Geschäftsführer der Gemeinnützigen Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH.

Dr. Müller wird in seinem Vortrag der Frage „Steht die Immobilienwirtschaft vor einer Akzentverschiebung?" nachgehen. Hintergrund ist die stark wachsende Anzahl von Kooperationsprojekten zwischen dem Staat und dem privaten Sektor - Stichwort Public Private Partnership (PPP). Fürsprecher der Public Private Partnerships sehen generell eine Entlastung der Haushalte, doch auch die Kritiken reißen nicht ab.

Nach Meinung von Dr. Helmut Müller wird eine Bewegung hin zu mehr Verantwortlichkeit durch den Staat sichtbar. An diesem Abend wird er diese Kooperationsmodelle ausführlich von der Projektentwicklung bis hin zu ihren Auswirkungen auf das Mietrecht erläutern. Dr. Helmut Müller ist seit August 2013 Geschäftsführer der Gemeinnützigen Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH. Nach verschiedenen Stationen im Bundeskanzleramt, im Bundesumweltministerium, dem Deutschen Bundestag und der Hessischen Staatskanzlei wurde er 2007 Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden. Dieses Amt hatte er bis zum Juli 2013 inne.

Der Vortrag beginnt um 18:30 Uhr an der EBS Universität, Raum Sydney, Gustav-Stresemann-Ring 3, in Wiesbaden. Anschließend bietet sich die Möglichkeit, bei einem kleinen Empfang mit den Gästen in einen Gedankenaustausch zu treten. Um eine verbindliche Anmeldung unter folgendem Link wird gebeten: http://www.ebs-remi.de/gespraeche3110/

nach oben
EBS REMI/Corestate Forschungsstelle „Distressed Real Estate Debt“: Finanzexperten erwarten geringere Volumina an notleidenden Immobilienkrediten

Die Anzahl an zukünftig auf den Markt kommenden notleidenden Immobilienkrediten wird – im Vergleich zum Vorjahr – wesentlich geringer eingeschätzt. Die Entwicklungen der Bestimmungsgrößen wie Fremdkapitalquote, Laufzeiten und Finanzierungsvolumen zeigen, dass Banken derzeit an ihren notleidenden Krediten festhalten. Dennoch sind weniger Banken im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung aktiv.

Dies sind die zentralen Erkenntnisse der „Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen in Deutschland“ der von der CORESTATE Capital AG unterstützten Forschungsstelle „Distressed Real Estate Debt“ am EBS Real Estate Management Institute (REMI).

„Sicherlich ein Grund für das verhaltene Eintreten der erwarteten Transaktionswelle für 2013/2014 ist das derzeit günstige Zinsniveau. Die Banken werden dank des Anleihen-Kaufprogramms der Europäischen Zentralbank mit günstigem Kapital versorgt, somit hat sich der Druck, die notleidenden Kredite abzustoßen, verringert“, erklärt Ralph Winter, Gründer CORESTATE Capital AG. „Dennoch werden weiterhin vereinzelt notleidende Immobilienportfolien auf den Markt kommen, die wiederum nur durch ein professionelles Immobilienmanagement stabilisiert und repositioniert werden können."

Der Forschungsschwerpunkt der Studie liegt auf der Bewertung der Finanzierungslage gewerblicher Immobilien aus Bankensicht. Die Erhebung ist die Weiterführung der Arbeiten der CORESTATE Forschungsstelle am EBS REMI seit der Gründung im November 2011. „Die diesjährige Studie zeigt, wie sehr sich die Erwartungen der Finanzexperten seit dem letzten Jahr verändert haben“, so Prof. Dr. Nico B. Rottke, Gründer und Leiter des Real Estate Management Institute der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. „Dies untermauert unser Vorhaben, die Befragung jährlich durchzuführen. Nur so können wir die Entwicklungen auf dem Markt für gewerbliche Immobilienfinanzierungen analysieren und die Bedeutung notleidender Immobilienkredite richtig einschätzen.“

Den Fragebogen erhielten knapp 60 Führungskräfte aus dem Bankensektor, darunter Vorstandsvorsitzende, Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer von insgesamt 32 privaten Geschäftsbanken, Landesbanken und Pfandbriefbanken. Gemessen an der Bilanzsumme von € 2.563 Mrd., repräsentieren die teilnehmenden Institute 72 Prozent der Bilanzsumme aller in Deutschland operierenden Banken mit uneingeschränkter Neugeschäftsaktivität im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung. „Die Studie zeigt auch, dass sich der Markt für gewerbliche Immobilienfinanzierungen nach wie vor im strukturellen Wandel befindet“, betont Prof. Dr. Rottke. Die Studie kann in deutscher und englischer Sprache kostenfrei unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.ebs-remi.de/cc_capmarkets/

nach oben
Professor Rolf Wolff neuer Präsident der EBS Universität

Seit Anfang Oktober hat die EBS einen neuen Präsidenten: Professor Dr. Rolf Wolff. Der Senat der EBS Universität für Wirtschaft und Recht wählte den 60-Jährigen einstimmig auf fünf Jahre zum Präsidenten der EBS. Der Aufsichtsrat bestellte den international renommierten Hochschul-Manager zudem zum Geschäftsführer und CEO. Damit ist die akademische wie gesellschaftsrechtliche Leitung der privaten Universität nach sieben Monaten Vakanz wieder besetzt. Professor Wolff, geboren 1953 in Wuppertal, war in den Jahren 2000 bis 2010 Präsident der School of Business, Economics and Law in Göteborg.

Diese teilautonome Einheit der Universität Göteborg setzt wie die EBS Universität auf die Kombination aus Wirtschafts- und Juristischer Fakultät. Sie positionierte sich unter Professor Wolffs Führung trotz wirtschaftlich schwieriger Startbedingungen als eine der angesehenen Hochschulen in diesen Fachbereichen in Skandinavien und ist heute auch finanziell solide aufgestellt. Zum Weiterlesen bitte hier klicken.

nach oben
Holger Markmann, MSc verstärkt das EBS Real Estate Management Institute als wissenschaftlicher Mitarbeiter

Seit dem 2. September 2013 unterstützt Holger Markmann, MSc, das wissenschaftliche Team des Aareal Stiftungslehrstuhls Immobilieninvestition und –finanzierung an der EBS. Nach seinem Studium in Finance an der ESADE Business School in Spanien war er im Investment Banking in London tätig. Nun kehrte der gebürtige Rheinländer an seine Alma Mater zurück, an der er im Sommer 2010 einen Doppel-Bachelor-Abschluss in Kooperation mit der Brock University, Kanada, erworben hatte.

Bereits während seines Studiums konnte Herr Markmann praktische Erfahrungen in verschiedenen Unternehmen der Immobilienbranche sammeln, bevor es ihn für zwei Jahre in den Bereich Banking zu J.P. Morgan nach London zog. Hier war er in der Beratung von Finanzinstitutionen tätig und konnte zahlreiche Erfahrungen in einer Reihe von M&A- und Kapitalmarkttransaktionen sammeln. So war er, unter anderem, am erfolgreichen Börsengang der Talanx AG beteiligt.

Herrn Markmanns Forschung am EBS Real Estate Management Institute wird sich mit der kapitalmarktorientierten Finanzierung und Refinanzierung von Immobilien und Immobiliengesellschaften befassen.

Sie erreichen Herrn Markmann unter der Telefonnummer: +49 611 7102 1282 oder über seine E-Mail Adresse holger.markmann@ebs-remi.de.

nach oben
Jetzt noch bewerben: Aareal Award of Excellence in Real Estate Research 2014

„Der akademische Wettbewerb hat sich heutzutage stark verschärft und Auszeichnungen unterstützen den eigenen Status“, ist sich Dr. Paavo Monkkonen, ehemaliger Gewinner des Aareal Forschungspreises, sicher und möchte Nachwuchsforscher von einer Teilnahme am Aareal Award 2014 überzeugen.

„In meinem Fall hat die Auszeichnung den Wert meiner Person bei der Einstellung gesteigert“, sagt Dr. Monkkonen.

Auch der Respekt seiner Kollegen war ihm sicher, nachdem er 2010 den „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“ für seine Dissertation entgegennehmen durfte. Mittlerweile arbeitet er im Bereich Urban Planning an der „UCLA Luskin School of Public Affairs“ und hält Vorlesungen zur Wohnungswirtschaft im Zusammenhang mit Politik, Ökonomie und urbaner Segregation. Die Aareal Bank AG und das EBS REMI prämieren zum siebten Mal wissenschaftlich herausragende Arbeiten in der Immobilienwirtschaftslehre mit dem „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“. Die Verleihung wird am 28. Februar 2014 auf dem Campus Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel im Rahmen des 15. EBS Immobilienkongresses stattfinden.

Hier klicken, um der Facebook-Gruppe beizutreten. Weitere Informationen zur Ausschreibung sowie die Anmeldung stehen unter www.ebs-remi.de/forschungspreis/ zur Verfügung.

Fragen beantwortet Frau Anke Bandorski per Email (anke.bandorski@ebs.edu) oder telefonisch unter ++49 (0)611 7102 1228.

nach oben
Promovieren an der EBS: Doktorand für Forschung an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Innovationsmanagement gesucht

Das EBS REMI legt seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte auf die interdisziplinären Aspekte der Immobilientransaktion sowie die nachhaltige Wertschöpfungskette im Immobilienlebenszyklus. Das Institute for Transformation in Business and Society (INIT) der EBS widmet sich in Forschung, Lehre und Weiterbildung allen Aspekten der Transformationsfähigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft sowie ihre gegenseitigen Wechselbeziehungen mit einem besonderen Augenmerk auf die Zukunftssicherung von kommerziellen und sozialen Unternehmen und Organisationen.

Gemeinsam haben REMI und INIT die Forschungsstelle sovereign gegründet. Diese Forschungsstelle versteht sich als interdisziplinäre Forschungsstelle und ist damit die erste akademische Institution im deutschsprachigen Raum, die das Innovationsmanagement im ganzheitlichen Sinne mit der Immobilienwirtschaft vereint und dabei Bezug auf die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft nimmt. Die Real I.S. AG mit Sitz in München ist der Förderer dieser Stelle.

Für die Forschungsstelle sovereign wird für die Dauer von vorerst zwei Jahren mit einem Stellenumfang von 50 Prozent ab sofort ein Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (m/w) gesucht.

Ihr Profil:

  • Hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik bzw. -mathematik) vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft oder Innovationsmanagement
  • exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld
  • ausgeprägtes Interesse an immobilienspezifischen Fragestellungen, insbesondere Zukunftsfragen und Trends
  • idealerweise erste Praxiserfahrung im Bereich der Immobilienwirtschaft und/oder Innovations- bzw. Trendmanagement
  • Sie passen perfekt in unser stark von Erfolg geprägtes und harmonisches Team.

Wir bieten Ihnen:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilienwirtschaft sowie des Innovations- und Transformationsmanagements
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen
  • ein erstklassig strukturiertes Promotionsstudium*, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben, sowie die Anfertigung einer kumulativen Dissertation vorbereitet
  • optimale Forschungsvoraussetzungen mit exzellenter Infrastruktur (leistungsstarke IT, umfangreicher Literaturzugriff, stetiger wissenschaftlicher Diskurs).

Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 13 TV-L (1/2 Stelle). Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an Frau Semiha Sander, Associate Director am Institute for Transformation in Business and Society (INIT) der EBS Universität für Wirtschaft und Recht (bewerbungen@ebs-remi.de)

Bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen für ein Promotionsstudium an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, welche Sie unter www.ebs.edu einsehen können.

nach oben
Kompaktseminar Best Practice Immobilienmarketing vom 7. bis 9. November 2013 in München
Auf dem dreitägigen Kompaktseminar „Best Practice Immobilienmarketing“ werden praxisorientierte, aktuelle Marketingkonzepte im ganzheitlichen Kontext vorgestellt. Darüber hinaus werden folgende Fragen fokussiert: Welche Zielgruppen spricht das Produkt an? Wie sieht der optimale Marketing Mix aus? Wie trägt eine starke Marke zur Wertschöpfung der Immobilie bei? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten und wie wird die digitale Welt für ein Produkt genutzt?

Namhafte Experten stellen im Seminar erfolgreiche, kreative Kampagnen für Immobilien verschiedener Asset-Klassen vor. Zusätzlich wurde die Veranstaltung um einen dritten Tag „Kommunikation“ erweitert. Das vom EBS Real Estate Management Institute konzipierte Kompaktseminar findet vom 7. bis 9. November in München statt. Ziel ist die Wissensvermittlung an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Marketing.

Ein Auszug der Seminarinhalte:

Grundlagen und Best Practice

Quo Vadis Immobilienwirtschaft?

  • Besonderheiten des Immobilienmarktes
  • Aktuelles Käufer- und Mieterverhalten
  • Anforderungen, Aufgaben und Ziele eines modernen Marketing
  • Was kann Marketing in der Immobilienwirtschaft leisten?

Praktisches Immobilienmarketing

  • Projektmanagement: Maßnahmen- und Zeitpläne
  • Budgetierung, Controlling, Evaluation
  • Interne Organisationsstrukturen

Kommunikation

  • Medien & Immobilienwirtschaft
  • Kommunikationskonzept und -maßnahmen
  • Krisenkommunikation

Die Seminargebühren belaufen sich auf 1.890,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. gilt der verminderte Teilnahmepreis von 1.790,00 Euro (zzgl. MwSt.). Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter www.ebs-remi.de/immomarketing/ 

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per E-Mail an nicole.danzeisen@ebs-remi.de

nach oben
Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling vom 7. bis 9. November 2013 in München

Die REMI-Reihe der Kompaktseminare bietet in Kleingruppen von maximal 20 Teilnehmern einen intensiven Austausch mit den Referenten. Das 3-Tages-Kompaktseminar „Immobilien und Cash Flow Modeling" findet abwechselnd in Berlin, München, Hamburg und im Rhein-Main-Gebiet statt. Durchgeführt wird das Seminar von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Dr. Christopher Yvo Oertel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Das Kompaktseminar richtet sich an den typischen Anwender, der in seiner Arbeit mit Cash Flow-Modellen in Excel konfrontiert ist und ein bereits erstelltes Modell bedienen oder beurteilen können muss, also beispielsweise Berater oder Mitarbeiter von Investoren, Finanzierern und Kommunen.

Gute Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt, um an diesem Seminar teilnehmen zu können. Weiterlesen unter…

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen unter der Telefonnummer 0611 7102-1247 oder unter der E-Mail-Adresse nicole.danzeisen@ebs-remi.de gern zur Verfügung.

nach oben
ULI School of Leadership „Megatrends und Auswirkungen auf Führung in der Immobilienindustrie” vom 14. bis 16. November 2013 an der EBS
Bereits zum zweiten Mal wird ULI Germany die „ULI School of Leadership” in Kooperation mit der EBS Business School vom 14. bis 16. November 2013 ausrichten. Diese dreitägige ULI School of Leadership widmet sich der Thematik „Megatrends und deren Auswirkungen auf Führung in der Immobilienwirtschaft”.

Teilnehmern bietet sich eine ideale Möglichkeit, von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Führung bei sich schnell verändernden wirtschaftlich globalen Rahmenbedingungen zu lernen. Dabei wird der Fokus auf dem Stakeholder Management, Life Leadership, Change Management und Konfliktmanagement liegen.

Zu den Dozenten zählen u.a.: Prof. Dr. Max Urchs, Prof. Dr. Nico B. Rottke, beide EBS Universität, Gero Bergmann, Mitglied des Vorstands, Berlin Hyp, sowie Prof. Dr. Böhm, Uinversität St. Gallen.

Ziel ist es, Studierenden Konzepte aufzuzeigen, um Unternehmen und Entscheidungsprozesse an wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten auszurichten und so langfristige Ziele erreichen zu können. Die ULI School of Leadership findet in englischer Sprache statt. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen unter www.ebs-remi.de/uli_school/ .

nach oben
Stufe II des Master in Real Estate Investment & Finance (M.A.): Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung startet am 18. November 2013 in Wiesbaden

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobi­lien-Projektentwicklung ist anwendungs­orientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnisse zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Das einsemestrige Studium gliedert sich in drei Module.

Im Modul 1 „Management nachhaltiger Immobilien-Projektentwick­lung“ erlernen die Studierenden die Grund­lagen der Projektentwicklung aus betriebs­wirtschaftlicher Sicht und setzen sich mit erfolgskritischen Themen wie der Standort- und Marktanalyse, der Nutzenkonzeption, Investitions- und Finanzierungsmodellen sowie der Beurteilung von Projektrisiken auseinander. In diesem Kontext werden auch Förderprogramme, Finanzierungen und Steuererleichterungen vermittelt.

Im Modul 2 „Recht, Steuern und Zertifizie­rung in der Immobilien-Projektentwicklung“ stehen zentrale planungs-, bau-, kauf- und mietvertragsrechtliche sowie steuerrechtlich relevante Themen im Vordergrund. Im Modul 3 werden die zuvor erlernten Inhalte im Zuge sehr anwendungsorien­tierter Themen in einen ganzheitlichen Kontext gestellt, wobei auch das Folgemanagement sowie das laufende Manage­ment im Anschluss an die Fertigstellung thematisiert werden.

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung bildet im „Master in Real Estate Investment & Finance“ einen möglichen Vertiefungspfad der Studienstufe II. Weiterlesen unter…  

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder unter der E-Mail-Adresse nicole.danzeisen@ebs-remi.de gerne zur Verfügung.

nach oben
Stufe II des Executive Master in Real Estate (M.A.): Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft startet am 28. November 2013
Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten immer mehr in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus liegt in diesem Kompaktstudium auf der „Immobilienwirtschaft und der nachhaltigen Unternehmensführung”. Dies geschieht vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienbereich und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegenzutreten.

EBS REMI bietet daher das Kompaktstudium „Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Corporate Governance & Sustainability sowie Unternehmen und ihren Schnittstellen zu Leadership, Umwelt und Personalwirtschaft an. Das Studium ist auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (bspw. ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.) zugeschnitten. Es kann als Stufe II des „Executive Master in Real Estate (M.A.)“ der EBS Universität anerkannt werden. Weiterlesen unter…

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.danzeisen@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben
Kompaktseminar Immobilien-Investmentfonds vom 5. bis 7. Dezember 2013 in Wiesbaden
Das 3-Tages-Kompaktseminar „Immobilien-Investmentfonds“ wird als Kooperation zwischen der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und der Wirtschaftskanzlei Noerr LLP durchgeführt. Das Kompaktseminar richtet sich an Mitarbeiter aus der Finanz-, Investment- und Versicherungsbranche, die durch die Regulierungen im Rahmen von AIFM und KAGB betroffen sind. und gleichzeitig die praktische Implementierung in der Wirtschaftlichkeitsberechnung vorzunehmen oder zu prüfen haben.

Insbesondere stehen Mitarbeiter von Fondsgesellschaften und Servicern im Fokus der Zielgruppe. Im Rahmen des Seminars wird umfangreiches Wissen für Immobilien-Investment fonds nach dem aktuellsten Stand der regulatorischen Rahmenbedingungen vermittelt. Nach der Darstellung der aktuellen Marktentwicklung und einem Überblick der regulatorischen Änderungen rund um die Themen AIFM und KAGB, werden zunächst die rechtlichen Grund lagen der Fondsarten, -deals so wie der Fonds-(Re-)Strukturierung gelegt. Hierbei wird auch auf die Details der Prospektpflicht eingegangen. Um die Auswirkungen und Konsequenzen der Änderungen des regulatorischen Rahmens bewerten zu können, findet sodann eine ausführliche Behandlung der Themen zur AIFM-Richtlinie sowie zum Kapitalanlagegesetzbuch statt. Abgerundet wird das Seminar durch eine Verknüpfung des vermittelten, theoretischen Wissens mit der praktischen Anwendung in der Wirtschaftlichkeitsberechnung von Immobilien-Investmentfonds.

Einen Überblick der Seminarinhalte:

Fondsmarkt und Fondsinvestoren im Wandel
Marktentwicklung der Investmentfonds Wandel des Investorenbegriffs nach KAGB

Rechtliche Grundlagen
Rechtlicher und steuerrechtlicher Rahmen von Investmentfonds (geschlossene Fonds, offene Fonds und ausländische Fonds)
Gestaltung von Investments (Share Deals, Asset Deals, andere wesentliche Gestaltungen)
Restrukturierung und Sanierung notleidender Fonds („Sanieren oder Ausscheiden“ bei geschlossenen Fonds)
Restrukturierung und Liquidation offener Fonds
Finanzierung der Beteiligung, Finanzierung des Fonds
Prospektpflicht (erweiterte Prospektpflicht, Prospektgestaltung und Prospekthaftung) und Verbraucherschutz

Fragen der Regulierung (AIFM-Richtlinie, KAGB)
Registrierung für „kleine Fondsmanager“ als Alternative zur Volllizenz?
Marktkonsolidierung durch gemeinsame Verwaltung von offenen und geschlossenen Fonds durch eine (externe) Kapitalverwaltungsgesellschaft?
Fragen der Auslagerung, insbesondere
Zukunft von Master-KVG-Strukturen
Obligatorische Verwahrstelle

Der Teilnahmepreis beträgt regulär 1.990,00 Euro zzgl. 378,10 Euro MwSt. Der verminderte Teilnahmepreis für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und ESB Alumni e.V. beträgt 1.790 Euro zzgl. 340,10 Euro MwSt.

Für weitere Informationen sowie das Anmeldeformular bitte hier klicken. 

Immobilienprofessionals stehen einem sich ändernden regulatorischen Rahmen gegenüber. Hierbei ist das Verständnis der damit verbundenen Auswirkungen sowie die praktische Umsetzung für das erfolgreiche Handeln unabdingbar. Schnelle Interessenten können sich daher einen Rabatt in Höhe von 200 Euro zzgl. MwSt. für eine Anmeldungen bis zum 08. November 2013 sichern.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen Studienleiterin Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen unter der Telefonnummer 0611 7102-1247 oder unter der E-Mail-Adresse nicole.danzeisen@ebs-remi.de gern zur Verfügung.

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2013 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks