Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

Juli 2013
Inhalt
Aktuelle Termine
Aktuelle Termine finden Sie in unserem Kalender.
Einfluss von politischen Maßnahmen und Erschwinglichkeit von Wohnraum auf die Wohnmobilität in Deutschland ­– Dr. Michael Volquarts legte Dissertation an der EBS vor

Am 20. Juni hat Dr. Michael Volquarts an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht seine Dissertation “Residential Mobility in Germany – Empirical Estimation of Household Relocation Choices in Response to Government Policy and Housing Affordability“ unter Mitwirkung der Gutachter Prof. Dr. Nico B. Rottke, Leiter EBS Real Estate Management Institute, und Prof. Dr. Joachim Zietz, EBS Adjunct Professor für Real Estate Econometrics, mit summe cum laude, abgeschlossen (im Bild von links).

In seiner empirischen Arbeit untersucht Dr. Volquarts private Umzugsentscheidungen im Kontext von Gesetzesänderungen und der Erschwinglichkeit von Wohnraum in Deutschland vor.

Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Wohnimmobilien – allen voran der Standortgebundenheit und der Langlebigkeit – kommt der Wohnmobilität, d.h. der Entscheidung „Umziehen oder bleiben?“,

eine allokative Schlüsselfunktion zu. Wohnmobilität beeinflusst sowohl die Wohnraumnachfrage und als auch das -angebot und prägt daher entscheidend die Struktur von Wohnimmobilienmärkten. Die Mobilitätsraten vieler europäischer Länder sind niedriger als die der USA. Gleichzeitig herrscht ein starkes Nord-Süd-Gefälle innerhalb Europas. Empirische Untersuchungen deuten darauf hin, das unterschiedliche regulatorische Rahmenbedingen – insbesondere auf den Wohnungs- und Arbeitsmärkten – diese Unterschiede zumindest teilweise erklären können.

Seit dem Jahre 2000 hat die deutsche Bundesregierung verschiedene Gesetzesinitiativen auf den Weg gebracht, die als Teilziel verfolgten, die Mobilität in Deutschland zu erhöhen. Trotz der Relevanz dieser Thematik wurden diese im Kontext der Mobilität bisher nicht umfassend empirisch untersucht. Dies ist vor allem der mangelnden Verfügbarkeit von deutschen Immobilienmarktdaten geschuldet. Die vorliegende Dissertation umgeht das Datenproblem, indem ein mikroökonometrischer Ansatz auf Basis repräsentativer Haushaltsdaten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) gewählt wurde.

Die Dissertation untersucht konkret den Einfluss der Hartz-IV-Reform, der Mietrechtsreform aus dem Jahre 2001 und der Erschwinglichkeit von Wohnraum auf private Umzugsentscheidungen, d.h. auf die Wohnmobilität in Deutschland. Bezüglich der Hartz-IV-Reform konnte Dr. Volquarts einen positiven Effekt auf die Mobilität der Erwerbsbevölkerung feststellen. Im Falle von Arbeitslosigkeit scheint die Mobilitätsneigung nach der Reform deutlich anzusteigen. Die Ergebnisse der Untersuchung der Mietrechtsreform aus dem Jahre 2001 deuten auf einen positiven Gesamteffekt der Reform auf die Mobilität von Mietern hin, welcher auf die reduzierten Kündigungsfristen zurückzuführen ist. Die reduzierte Kappungsgrenze scheint lediglich in speziellen Fällen mobilitätshemmend gewirkt zu haben. Des Weiteren findet die Dissertation Hinweise auf unbeabsichtigte Folgen der reduzierten Kappungsgrenze: einen potentiell erhöhten Nachfragedruck in Hochpreis-Regionen. In Bezug auf die Untersuchung von Wohnmobilität im Kontext von Erschwinglichkeit von Wohnraum kann die Dissertation die ökonomische Relevanz einer 30 Prozent-Schwelle (politik- und industrierelevant) nicht bzw. schwer bestätigen. Der empirische, auf Haushaltspräferenzen basierende Schwellenwert, ab dem davon auszugehen ist, dass Haushalte ein Erschwinglichkeitsproblem haben, liegt bei 40 Prozent.

Die Dissertation von Dr. Michael Volquarts leistet einen relevanten Forschungsbeitrag im Bereich der Wohn- bzw. Immobilienökonomie, welcher von großer politischer, wirtschaftlicher und sozialer Bedeutung ist.

nach oben
Auswirkungen staatlicher Eingriffe auf den deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt – Dr. Christopher Yvo Oertel legte Dissertation an der EBS vor

Mit der Dissertation “The Impact of Public Policy Measures on the German Real Estate Market” wurde Dr. Christopher Yvo Oertel am 27. Juni an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht von Prof. Dr. Jan Mutl, EBS Professor für Immobilienökonometrie, und Prof. Dr. Nico B. Rottke, Leiter EBS Real Estate Management Institute, promoviert.

In seiner Promotion untersucht Dr. Oertel die Auswirkung staatlicher Eingriffe den deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt.

Dabei geht er folgenden Fragen nach: Hatte die Eigenheimzulage marktverzerrende Effekte auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt zur Folge? Hat sich die Mietrechtsreform 2001 auf die Risikowahrnehmung von Wohnimmobilieninvestitionen ausgewirkt? Welche Folgen hat eine Änderung des Gewerbesteuerhebesatzes auf die Büroimmobilienpreise und -mieten derselben Gemeinde? Und welche Auswirkung hat sie auf die Mietniveau- und Preisentwicklung nahegelegener Büroimmobilienmärkte?

Die Dissertation von Dr. Oertel stellt die erste empirische Untersuchung über die Auswirkung staatlicher Maßnahmen auf den deutschen Immobilienmarkt dar. Die Arbeit enthält entscheidende Erkenntnisse über die Funktionalität des deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilienmarktes. Erstmals kann anhand einer empirischen Untersuchung die Wirkung staatlicher Eingriffe in den Immobilienmarkt in Bezug auf ihre Implikationen beurteilt werden. Hierzu zählen politische Implikationen auf Bundesebene, wie die Generierung belegbaren Wissens zur aktuellen Debatte über die Wiedereinführung einer Eigenheimzulage und die Mietrechtsreform 2013. Auf kommunaler Ebene geht es um Wissensgenerierung für eine bessere Einschätzung der Auswirkung einer Veränderung steuerlicher Parameter auf den Gewerbeimmobilienmarkt. Für Unternehmen ergeben sich wirtschaftliche Implikationen, wie eine bessere Antizipation der Auswirkung staatlicher Maßnahmen sowie eine schnellere Anpassungsmöglichkeit der Geschäftsstrategie. Hinzu kommen soziale Implikationen, wie ein besseres Verständnis möglicher ungewollter Nebeneffekte dieser Eingriffe in den Immobilienmarkt sowie eine erhöhte Sensibilität und ein erhöhtes Verständnis der Wähler für politische Diskussionen über Markteingriffe und ihre mögliche Folgen.

nach oben
Real I.S. AG neue Wissenschaftspartnerin der EBS an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Innovationsmanagement
Seit dem 1. Juli unterstützt die Real I.S. AG, einer der führenden Immobilien-Assetmanager, die Forschung der EBS Universität an der Schnittstelle von Innovationsmanagement und Immobilienwirtschaftslehre.

Die auf mindestens drei Jahre ausgelegte Förderung fließt direkt in die seit 2012 bestehende Forschungsstelle "sovereign“. Bereits seit Mai 2012 erschließt an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht die Forschungsstelle „sovereign“ das Themenfeld Innovationen in der Immobilienbranche für Forschung, Lehre und Praxis. In der Forschungsstelle fließt die Expertise zweier EBS Institute, des Institute for Transformation in Business and Society (INIT) und des Real Estate Management Institute (REMI) sowie die der renommierten internationalen Strategieberatung THOMSEN GROUP zusammen. Nun wurde mit der Real I.S. AG ein namhafter Wissenschaftspartner gewonnen.

Real I.S., eine Verbundgesellschaft der Sparkassenfinanzgruppe, konzipiert Anlageformen sowohl für institutionelle Kapitalgeber als auch für Privatanleger. Mit der Forschung wird die EBS Universität das Münchner Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Lösungen für den Immobilienmarkt der Zukunft unterstützen.

Zum Weiterlesen bitte hier klicken.

nach oben
Dr. Christopher Yvo Oertel Mitglied im Direktorium des EBS REMI

Der ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter, Dr. Christopher Yvo Oertel, rückt in das Direktorium des EBS Real Estate Management Institutes (REMI) auf. Dr. Oertel ist in seiner neuen Funktion als Director Business Development des REMI für die Forschung sowie die Aus- und Weiterbildung verantwortlich. Er ist seit vielen Jahren für seine bundesweiten Veranstaltungen zum Thema „Immobilien und Cash Flow Modeling“ sowie für seine Weiterentwicklung von bestehenden Cash Flow Modellen in der Industrie bekannt.

Herr Dr. Oertel ist weiterhin unter den bekannten Kontaktdaten, der E-Mail-Adresse christopher.oertel@ebs-remi.de sowie telefonisch unter Rufnummer 0611 7102 1262, erreichbar. Das EBS REMI wünscht viel Erfolg in der neuen Position!

nach oben
Akademische Antrittsvorlesung von Professor Alexander Goepfert im Rahmen der Wiesbadener Immobiliengespräche am 19. September 2013 in Wiesbaden

Am Donnerstag, 19. September 2013, um 18:30 Uhr, wird Prof. Dr. Alexander Goepfert, Rechtsanwalt bei Noerr LLP und EBS Honorarprofessor, seine Akademische Antrittsvorlesung an der EBS in Wiesbaden halten. Er spricht zum Thema „Die verfassungsrechtlichen Schranken einer Mietpreisbegrenzung”.

Professor Dr. Goepfert, Partner der internationalen Wirtschaftskanzlei Noerr LLP und führender Experte für länderübergreifende Immobilientransaktionen, setzt seine erfolgreiche Lehrtätigkeit nun als Honorarprofessor für Immobilienwirtschaftsrecht mit umfangreichem Aufgabengebiet an der EBS Law School als auch am EBS Real Estate Management Institute fort.

Die Honorarprofessur für Immobilienwirtschaftsrecht an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht wurde ihm durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) verliehen. Der EBS Business School ist Professor Dr. Goepfert, der von der Fachpresse zu einem der 100 wichtigsten Köpfe der Immobilienbranche gewählt wurde, bereits seit rund zehn Jahren als Dozent eng verbunden.

Die etwa einstündige Antrittsvorlesung ist kostenfrei und beginnt um 18:30 Uhr an der EBS in Wiesbaden. Zur Begrüßung werden Prof. Dr. Dr. Gerrick Freiherr v. Hoyningen-Huene, Dekan der Law School, Vizepräsident der EBS Universität (Sprecher), sowie Prof. Dr. Nico B. Rottke, Leiter EBS Real Estate Management Institute und EBS Executive Vice President,  einleitende Worte sprechen.

Anschließend sind Sie herzlich eingeladen, bei einem kleinen Empfang im Foyer des Atriums Prof. Goepfert zu gratulieren und mit den weiteren Gästen in einen Gedankenaustausch zu treten. Wir bitte um eine verbindliche Anmeldung unter dem folgenden Link http://www.ebs-remi.de/gespraeche1909/ oder via E-Mail bei daniela.harnisch@ebs.edu

nach oben
Dr. Björn-Martin Kurzrock zum ordentlichen Professor an der TU Kaiserslautern ernannt

Im Juni 2013 wurde Dr. Björn-Martin Kurzrock zum Professor für Immobilienökonomie im Fachbereich Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Kaiserslautern ernannt. Ein Grundstein dafür wurde an der EBS gelegt: Die Dissertation mit dem Thema „Einflussfaktoren auf die Performance von Immobilien-Direktanlagen" erschien 2007 als erster Band in der Schriftenreihe des Real Estate Management Institutes (REMI) und in der Folge als Paper gemeinsam mit den Professoren Nico B. Rottke und Dirk Schiereck im Journal of Real Estate Portfolio Management.

Mit dem Fachgebiet Immobilienökonomie gestaltet Professor Kurzrock besonders den Studiengang Facility Management an der TU Kaiserslautern mit und forscht zu Funktionsweisen von Immobilienmärkten und dem Management von bestandshaltenden Immobilienunternehmen, insbesondere Wohnungsunternehmen.

Die Lehre umfasst Kurse in Immobilienmanagement, Immobilien-Investmentmanagement, Immobilien-Projektentwicklung sowie Immobilienbewertung. 

Von 2006 bis 2008 war Prof. Kurzrock bei der IPD Investment Property Databank in Wiesbaden (heute: Frankfurt) als Head of Research tätig, danach bis Juni 2013 Professor als Juniorprofessor für Immobilienökonomie an der TU Kaiserslautern. Das Team des EBS Real Estate Management Institutes gratuliert herzlich und wünscht weiterhin alles Gute!

nach oben
Jetzt teilnehmen: Aareal Award of Excellence in Real Estate Research 2014
Die Aareal Bank AG und das EBS REMI prämieren zum siebten Mal wissenschaftlich herausragende Arbeiten in der Immobilienwirtschaftslehre mit dem „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“. Die Verleihung wird am 28. Februar 2014 auf dem Campus Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel im Rahmen des 15. EBS Immobilienkongresses stattfinden.

Weitere Informationen zur Ausschreibung unter www.ebs-remi.de/forschungspreis/
nach oben
Promovieren an der EBS Business School im Bereich Immobilienwirtschaftslehre mit Schwerpunkt Real Estate Finance

Die EBS Business School ist mit dem Real Estate Management Institute (REMI) eine der renommiertesten und bundesweit forschungsstärksten Adressen im Bereich der Immobilienwirtschaftslehre. Für attraktive Aufgaben in Forschung und Lehre ist am REMI ab sofort eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w) mit dem Schwerpunkt Real Estate Finance zu besetzen. Diese Stelle ist befristet auf drei Jahre. Die Möglichkeit der Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben und wird aktiv gefördert. (Bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen für ein Promotionsstudium an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, welche Sie unter www.ebs.edu einsehen können).

Die EBS bietet:

  • ein international ausgerichtetes und praxisorientiertes Forschungsumfeld,
  • den stetigen Austausch mit national und international angesehenen Forschern und Führungspersönlichkeiten der Immobilien‐ bzw. Finanzwirtschaft,
  • die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinanderzusetzen, an Veröffentlichungsprojekten mitzuarbeiten sowie an internationalen Konferenzen teilzunehmen,
  • ein erstklassig strukturiertes Promotionsstudium, welches Sie optimal auf Ihre wissenschaftlichen Aufgaben, sowie die Anfertigung einer kumulativen Dissertation vorbereitet und
  • optimale Forschungsvoraussetzungen mit exzellenter Infrastruktur (leistungsstarke IT, umfangreicher Literaturzugriff, stetiger wissenschaftlicher Diskurs).

Sie verfügen:

  • über einen hervorragenden Hochschulabschluss (Diplom/Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik bzw.
  • mathematik) vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft oder Volkswirtschaftslehre,
  • über exzellente Englischkenntnisse,
  • über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld,
  • über ein ausgeprägtes Interesse an finanzwirtschaftlichen und/oder immobilienspezifischen Fragestellungen,
  • idealerweise über erste Praxiserfahrungen im Bereich der Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft und/oder Unternehmensberatung und
  • passen in unser stark Erfolg geprägtes und harmonisches Team.

Die Vergütung ist angelehnt an die Entgeltgruppe 13 TV-L (1/2 Stelle). Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE, Real Estate Management Institute, EBS Business School, Gustav‐Stresemann‐Ring 3, 65189 Wiesbaden, E‐Mail: bewerbungen@ebs-remi.de
Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Bandorski (Tel: +49 611 7102 1228, E‐Mail: anke.bandorski@ebs‐remi.de ).

nach oben
Kompaktseminar Immobilien und Cash Flow Modeling vom 5. bis 7. September 2013 in Hamburg

Die REMI-Reihe der Kompaktseminare bietet in Kleingruppen von maximal 20 Teilnehmern einen intensiven Austausch mit den Referenten. Das 3-Tages-Kompaktseminar „Immobilien und Cash Flow Modeling" findet abwechselnd in Berlin, München, Hamburg und im Rhein-Main-Gebiet statt. Durchgeführt wird das Seminar von Prof. Dr. Nico B. Rottke FRICS CRE und Dr. Christopher Yvo Oertel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Das Kompaktseminar richtet sich an den typischen Anwender, der in seiner Arbeit mit Cash Flow-Modellen in Excel konfrontiert ist und ein bereits erstelltes Modell bedienen oder beurteilen können muss, also beispielsweise Berater oder Mitarbeiter von Investoren, Finanzierern und Kommunen.

Gute Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt, um an diesem Seminar teilnehmen zu können. Weiterlesen unter…

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Telefonnummer 0611 7102-1247 oder unter der E-Mail-Adresse nicole.koch@ebs.edu gern zur Verfügung.

nach oben
Stufe I des Executive Master in Real Estate (M.A.): Kontaktstudium Immobilienökonomie startet am 16. September 2013 in Wiesbaden und Berlin
Das Kontaktstudium Immobilienökonomie der EBS Universität ist der Klassiker der immobilienwirtschaftlichen Weiterbildung in Deutschland. Es bietet als Studium Generale der Immobilienwirtschaftslehre intensives Fachwissen in allen relevanten Managementbereichen an der Schnittstelle zu Ökonomie und Recht.

Es richtet sich an Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und anderen Ausbildungsrichtungen der Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre u.a., die sich auf die Übernahme von immobilienspezifischen Managementaufgaben vorbereiten oder weiterqualifizieren wollen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis wird durch die angestrebte Verbindung von Studium und Berufstätigkeit den Absolventen prägen.

Die Gesamtdauer beträgt berufsbegleitend 18 Monate. Diese bestehen aus drei Semestern mit insgesamt 58 Präsenztagen. Für an einem internationalen Masterabschluss interessierte Studierende wird der Abschluss als Immobilienökonom (EBS) als Studienstufe I des „Executive Master in Real Estate (M.A.)“ anerkannt. Weiterlesen unter…

Weitere Fragen beantwortet Studienleiterin Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Telefonnummer 0611 7102-1247 oder unter der E-Mail-Adresse nicole.koch@ebs.edu.

nach oben
Stufe I des Master in Real Estate Investment & Finance (M.A.): Intensivstudium Real Estate Investment & Finance startet am 16. September 2013 in Wiesbaden
Der Immobilienbesitz ist eine der wertbeständigsten und überhaupt verbriefbaren Sicherheiten und verlangt eine bessere Strukturierung und engere Verbindung mit dem Kredit- und Kapitalmarkt.

Mit dem EBS Intensivstudium Real Estate Investment & Finance erhalten die Teilnehmer die Chance, die neuen Regeln der Finanzwirtschaft in Bezug auf die Immobilienwirtschaft intensiver zu durchdringen, um als Erste adäquat auf „die Stunde Null“ nach Beendigung der Finanz- und Wirtschaftskrise vorbereitet zu sein und das neue Regelsystem zu beherrschen.

Weiterlesen unter...

Das Intensivstudium Real Estate Investment & Finance bildet die Studienstufe I im „Master in Real Estate Investment & Finance (M.A.)”. Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Carla Wiera unter der Telefonnummer 0611 7102 1245 oder unter der E-Mail-Adresse carla.wiera@ebs.remi.de gerne zur Verfügung.

nach oben
Kompaktseminar Best Practice Immobilienmarketing vom 7. bis 9. November 2013 in München
Auf dem dreitägigen Kompaktseminar „Best Practice Immobilienmarketing“ werden praxisorientierte, aktuelle Marketingkonzepte im ganzheitlichen Kontext vorgestellt. Darüber hinaus werden folgende Fragen fokussiert: Welche Zielgruppen spricht das Produkt an? Wie sieht der optimale Marketing Mix aus? Wie trägt eine starke Marke zur Wertschöpfung der Immobilie bei? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten und wie wird die digitale Welt für ein Produkt genutzt?

Namhafte Experten stellen im Seminar erfolgreiche, kreative Kampagnen für Immobilien verschiedener Asset-Klassen vor. Zusätzlich wurde die Veranstaltung um einen dritten Tag „Kommunikation“ erweitert. Das vom EBS Real Estate Management Institute konzipierte Kompaktseminar findet vom 7. bis 9. November in München statt. Ziel ist die Wissensvermittlung an der Schnittstelle von Immobilienwirtschaft und Marketing.

Ein Auszug der Seminarinhalte:

Grundlagen und Best Practice
Quo Vadis Immobilienwirtschaft?

  • Besonderheiten des Immobilienmarktes
  • Aktuelles Käufer- und Mieterverhalten
  • Anforderungen, Aufgaben und Ziele eines modernen Marketing
  • Was kann Marketing in der Immobilienwirtschaft leisten?

Praktisches Immobilienmarketing

  • Projektmanagement: Maßnahmen- und Zeitpläne
  • Budgetierung, Controlling, Evaluation
  • Interne Organisationsstrukturen

Kommunikation

  • Medien & Immobilienwirtschaft
  • Kommunikationskonzept und -maßnahmen
  • Krisenkommunikation

Die Seminargebühren belaufen sich auf 1.890,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. gilt der verminderte Teilnahmepreis von 1.790,00 Euro (zzgl. MwSt.). Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter www.ebs-remi.de/immomarketing.html

Weitere Fragen beantwortet Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Telefonnummer 0611 7102 1247 oder per E-Mail an nicole.koch@ebs-remi.de

nach oben
ULI School of Leadership „Megatrends und Auswirkungen auf Führung in der Immobilienindustrie” vom 14. bis 16. November 2013 an der EBS
Bereits zum zweiten Mal wird ULI Germany die „ULI School of Leadership” in Kooperation mit der EBS Business School vom 14. bis 16. November 2013 ausrichten. Diese dreitägige ULI School of Leadership widmet sich der Thematik „Megatrends und deren Auswirkungen auf Führung in der Immobilienwirtschaft”.

Teilnehmern bietet sich eine ideale Möglichkeit, von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Führung bei sich schnell verändernden wirtschaftlich globalen Rahmenbedingungen zu lernen. Dabei wird der Fokus auf dem Stakeholder Management, Life Leadership, Change Management und Konfliktmanagement liegen.

Ziel ist es, Studierenden Konzepte aufzuzeigen, um Unternehmen und Entscheidungsprozesse an wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten auszurichten und so langfristige Ziele erreichen zu können. Die ULI School of Leadership findet in englischer Sprache statt. Informationen zu den Dozenten folgen in Kürze. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen unter www.ebs-remi.de/uli_school/

nach oben
Stufe II des Master in Real Estate Investment & Finance (M.A.): Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung startet am 18. November 2013 in Wiesbaden

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobi­lien-Projektentwicklung ist anwendungs­orientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnisse zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung.

Das einsemestrige Studium gliedert sich in drei Module: Im Modul 1 „Management nachhaltiger Immobilien-Projektentwick­lung“ erlernen die Studierenden die Grund­lagen der Projektentwicklung aus betriebs­wirtschaftlicher Sicht und setzen sich mit erfolgskritischen Themen wie der Standort- und Marktanalyse, der Nutzenkonzeption, Investitions- und Finanzierungsmodellen sowie der Beurteilung von Projektrisiken auseinander. In diesem Kontext werden auch Förderprogramme, Finanzierungen und Steuererleichterungen vermittelt.

Im Modul 2 „Recht, Steuern und Zertifizie­rung in der Immobilien-Projektentwicklung“ stehen zentrale planungs-, bau-, kauf- und mietvertragsrechtliche sowie steuerrechtlich relevante Themen im Vordergrund. Im Modul 3 werden die zuvor erlernten Inhalte im Zuge sehr anwendungsorien­tierter Themen in einen ganzheitlichen Kontext gestellt, wobei auch das Folgemanagement sowie das laufende Manage­ment im Anschluss an die Fertigstellung thematisiert werden.

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung bildet im „Master in Real Estate Investment & Finance“ einen möglichen Vertiefungspfad der Studienstufe II. Weiterlesen unter…  

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Carla Wiera unter der Telefonnummer 0611 7102 1245 oder unter der E-Mail-Adresse carla.wiera@ebs.remi.de gerne zur Verfügung.

nach oben
Stufe II des Executive Master in Real Estate (M.A.): Kompaktstudium Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft startet am 28. November 2013
Führungsthemen in der Immobilienwirtschaft geraten immer mehr in den Vordergrund des Interesses. Der Fokus liegt in diesem Kompaktstudium auf der „Immobilienwirtschaft und der nachhaltigen Unternehmensführung”. Dies geschieht vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Managementkrisen auch im Immobilienbereich und dem Ansinnen der Branche, diesen auf allen Ebenen entgegenzutreten.

EBS REMI bietet daher das Kompaktstudium „Nachhaltige Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft“ mit immobilienspezifischem Schwerpunkt auf Corporate Governance & Sustainability sowie Unternehmen und ihren Schnittstellen zu Leadership, Umwelt und Personalwirtschaft an. Das Studium ist auf die speziellen Probleme der Immobilienwirtschaft (bspw. ICG-Richtlinien, GRI-Standards, etc.) zugeschnitten. Es kann als Stufe II des „Executive Master in Real Estate (M.A.)“ der EBS Universität anerkannt werden. Weiterlesen unter…

Für Fragen zum Inhalt und Ablauf des Intensivstudiums steht Ihnen Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder per E-Mail: nicole.koch@ebs-remi.de zur Verfügung.

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2013 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks