Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

Dezember 2015
Inhalt
Aktuelle Termine
Aktuelle Termine finden Sie in unserem Kalender.
Frohe Weihnachten!

Sehr geehrte Newsletter-Empfänger, 
liebe Unterstützer und Freunde des EBS Real Estate Management Institute,

mit schnellen Schritten nähern wir uns dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel. Dies ist auch die Zeit für eine kurze Rückbesinnung, einen Ausblick auf das Jahr 2016 und ein herzliches Dankeschön.

Das Jahr 2015 begann mit dem Wechsel in der akademischen Leitung des REMI auf Prof. Jan Mutl. Wir sind Herrn Prof. Rottke für seine langjährige Aufbauarbeit des Instituts sehr dankbar, die das Fundament für die weitere positive Entwicklung in diesem Jahr gelegt hat. Das Programmportfolio wurde erfolgreich fortgeführt, und wir verfolgen die Fortsetzung des eingeschlagenen Expansionskurses, sowohl bezüglich der Themen als auch hinsichtlich unserer Veranstaltungen. Im Weiterbildungsbereich wurde die Zusammenarbeit seit Mitte des Jahres mit dem neuen Managing Director der EBS Executive Education, Prof. Stefan Kayser, intensiviert. Die Resonanz auf alle unsere Aktivitäten von Ihnen, unseren Kunden, sowie Ihre vielfältige Unterstützung hat uns in unseren weiteren Vorhaben bestärkt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dafür danken wir Ihnen besonders herzlich!

Mit dem kommenden Jahr werden weitere neue Herausforderungen und Themen auf uns zukommen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir an die erfolgreiche Arbeit dieses Jahres anknüpfen können. Unser Anspruch und unsere besondere Motivation ist es, Ihnen auch 2016 wieder eine wissenswerte und interessante Themenpalette zu bieten. Insofern gehen wir voller Energie und Zuversicht in das neue Jahr und wir freuen uns insbesondere auf weitere Zusammenkünfte und die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Nun wünschen wir Ihnen erholsame, besinnliche und fröhliche Weihnachstage im Kreise Ihrer Familien und der Ihnen nahestehenden Menschen sowie einen stimmungsvollen Rutsch in ein hoffentlich gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2016!

Mit den besten Grüßen und auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr

Ihr

Jan Mutl, Stefan Kayser & das ganze REMI-Team

nach oben
EBS Immobilienkongress 2016: Early-bird-Tickets jetzt sichern!

Wie Sie wissen, ist es am 04. März 2016 wieder soweit:
Der EBS Immobilienkongress wird auf dem Campus in Oestrich-Winkel stattfinden.

Tickets sind ab sofort über die Homepage erhältlich (www.ebs-immobilienkongress.de)!

Ganz besonders freuen wir uns über zahlreiche Zusagen von angesehenen und kompetenten Redner/-innen und Panel-Teilnehmer/-innen, die einen überaus interessanten Veranstaltungstag erwarten lassen.

So wird beispielsweise zu Beginn des Kongresses Prof. Bernd Thomsen (CEO, Thomsen Group) einen Vortrag zum Thema „Skyrocketing values?“ halten und darüber sprechen, wie Future Assets die Fundamente der Real Estate Industrie in den Klassen Living, Office, Retail und Urban gleichermaßen verändern. Welche Entwicklungen bis zum Jahr 2050 für Wettbewerbsvorteile bereits heute relevant sind und ob damit Werte tatsächlich „durch die Decke“ gehen können.

Desweiteren werden folgende Persönlichkeiten den Kongress in verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden bereichern:

Gero Bergmann, Vorstand, Berlin Hyp AG
Dr. Thomas Beyerle, Managing Director, Catella Property Valuation
Jürgen Fenk, Vostand, Helaba
Christof Hardebusch, Chefredakteur, ImmobilienManager
Gunnar Herm, Executive Director, UBS Global Asset Management
Jörg Jonas-Kops, CEO, PlazaBase
Marcus Lemli, CEO Germany, Savills
Klaus Ringsleben, Projektdirektor Neuer Campus, Frankfurt School of Finance & Management
Martin Rodeck, Geschäftsführer, OVG Real Estate
Jochen Schenk, Vostand, Real I.S.
Dr. Tim Schomberg, Catella Real Estate, Chair, ULI Young Leaders Committee
Dr. Christoph Schumacher, Geschäftsführer, Union Investment Institutional Property
Dr. Philipp Sepehr, Center-Management-Division, ECE Projektmanagement
Dr. Marc Tenbücken, Managing Director, Hendricks & Schwartz GmbH
Prof. Bernd Thomsen, CEO, Thomsen Group
Christiane Varga, Zukunftsinstitut
Dr. Marc Weinstock, Geschäftsführender Gesellschafter, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft
Kai Zimprich, Head of Digital Services Germany, JLL

Das vorläufige Programm und Ihr Ticket mit “Early-bird-Rabatt“ finden Sie jetzt auf www.ebs-immobilienkongress.de !

 

nach oben
Wiesbadener Immobiliengespräche

Am Montag, dem 16. November 2015, fanden die letzten Wiesbadener Immobiliengespräche für dieses Jahr mit über 80 Teilnehmern an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht statt.

Zu den Gesprächen begrüßte das EBS REMI Herrn Dr. Bernhard Scholz, Mitglied des Vorstands der pbb Deutsche Pfandbriefbank und u.a. zuständig für Immobilienfinanzierung und öffentliche Investitionsfinanzierung.


Das Thema seines Vortrags lautete „Strategien der Immobilienfinanzierung in „goldenen“ Zeiten“.

Hierzu wurden verschiedene Aspekte von Immobilienfinanzierungsstrategien vorgestellt und auf die aktuellen Herausforderungen und Risiken der Immobilienmärkte angewandt.

Anschließend wurden in lockerer Runde die Diskussionen und Gespräche weiter vertieft.

Wir danken Herrn Dr. Scholz für seinen anregenden Vortrag und freuen uns gleichzeitig auf die nächsten Wiesbadener Immobiliengespräche am 25. April 2016 mit Herrn Bernd Knobloch, Chairman, Continuum Capital, als Redner.

nach oben
EBS REMI veröffentlicht Studie zu den Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf deutsche Immobilienmärkte

Das EBS REMI–Team hat eine Studie zu den Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf die deutschen Immobilienmärkte veröffentlicht. Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass sich die Flüchtlingskrise als Chance für viele deutsche Großstädte herausstellen könnte. Nur in bestimmten Migrations-„Hot Spots“, die auch von einer hohen innerdeutschen Wanderungsbewegung gekennzeichnet sind, wird sich der deutliche Wohnungsmangel durch die Flüchtlingsbewegung noch verstärken. Besonders die Stadt Bonn wird hiervon am stärksten betroffen sein. Bei einer Bevölkerungszunahme von 6,6% wird hier mit einer Steigerung der Mietpreise von 7,7% gerechnet. Weitere Städte, die mit einer deutlichen Anspannung der Märkte rechnen müssen, sind insbesondere die großen Wirtschaftsmetropolen Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Hamburg. 

Insgesamt ist in den deutschen A-Städten bei einem durchschnittlichen Bevölkerungswachstum von 4,0% durch die Flüchtlingskrise eine Mietpreissteigerung von 3,4% zu erwarten.

B-Städte, deren Dynamik diese Prognosen übertreffen, sind Wiesbaden, Aachen und Hannover. Alle weiteren deutschen Großstädte haben nur geringe Zuwanderung und moderate Preissteigerungen zu befürchten. In vielen Großstädten ist zu erwarten, dass sich die bereits aufgrund des demografischen Wandels stattfindende negative Bevölkerungsentwicklung durch den starken Zuzug ausgleicht und sich stabilisierend auf die Wohnungsmärkte auswirkt.

 

Für viele deutsche Gemeinden, insbesondere im Ruhrgebiet, kann sich die derzeitige Flüchtlingswelle als Glücksfall für die Immobilienmärkte herausstellen. Städte, die besonders von der starken Zuwanderung profitieren, sind die Industriestädte Dortmund, Essen und Ludwigshafen. Hier wirkt die Zuwanderung am stärksten marktstabilisierend.

Weiterhin ist zu erwarten, dass die Flüchtlingswelle an den meisten Städten Ostdeutschlands vorbei ziehen wird und hier keine positiven Effekte abgeschöpft werden können. Selbst die größte Einwanderung seit Bestehen der Bundesrepublik kann hier das Aussterben ganzer Landstriche vermutlilch nicht verhindern.

Die gesamte Studie finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „FORSCHUNG, EBS Diskussionspapiere“ zum Download (http://www.ebs-remi.de/ebs-diskussionspapiere/ ).

nach oben
Wie innovativ ist die deutsche Immobilienwirtschaft? Die Studie zum Status Quo

Seit regulatorische Eingriffe Bewegung in die Immobilienwirtschaft gebracht haben und in anderen Industrien neue, disruptive Geschäftsmodelle über Nacht etablierte Unternehmen bedrohen, kommt die Frage nach der Innovationsfähigkeit der Immobilienwirtschaft auf. Die Immobilienwirtschaft war bisher ein recht stabiles Marktumfeld gewohnt, in die nun ein hohes Maß an Dynamik hineingekommen ist … oder etwa doch nicht?

Um dies herauszufinden, führt unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Susanne Hügel im Rahmen ihrer Doktorarbeit eine Umfrage über die gesamte deutsche Immobilienwirtschaft durch, zu der wir Sie herzlich einladen möchten!

Ziel der Doktorarbeit ist es, Erkenntnisse über die Innovationsfähigkeit der gesamten Immobilienwirtschaft zu gewinnen, wobei der Einfluss unternehmensexterner und -interner Eigenschaften, wie z.B. der Regulierungsgrad im Fokus steht. Daher sind alle immobilienwirtschaftlichen Unternehmen - ganz egal wie hoch oder niedrig der Grad an Innovation ist oder eingeschätzt wird – für die Erhebung von Interesse. 

Die Umfrage richtet sich in erster Linie an das obere Management mit der Bitte, den folgenden Fragebogen persönlich auszufüllen und an ca. 2 bis 10 Mitarbeiter ihres Unternehmens weiterzuleiten. Gerne können natürlich auch Mitarbeiter immobilienwirtschaftlicher Unternehmen den Anfang machen und die Umfrage dann an Kollegen, Mitarbeiter und Vorgesetzte weiterleiten.

Je mehr Datenpunkte aus einem Unternehmen über alle Hierarchien hinweg für die statistische Auswertung zur Verfügung stehen, desto aussagekräftiger ist das auf Unternehmensebene aggregierte Ergebnis.

Link zur Umfrage "Innovation in der Immobilienwirtschaft“:

https://ebs.eu.qualtrics.com/SE/?SID=SV_3lzDNg1xKPFSoex

Sie benötigen für die Beantwortung ca. 10 Minuten ... genauso lange wie für eine Tasse Kaffee, zwei Zigaretten oder bis die nächste S-Bahn kommt! Als Dank für die Teilnahme können Sie und Ihre Mitarbeiter 10 Tickets für den 17. EBS Immobilienkongress am 04. März 2016 gewinnen.

Die aggregierten und anonymisierten Ergebnisse werden 2016 in einer Studie zur Verfügung gestellt. Seien Sie dabei und helfen Sie mit, Erkenntnisse über die Innovationsfähigkeit immobilienwirtschaftlicher Unternehmen bzw. Subsektoren zu gewinnen! Vielen Dank!

nach oben
Start des 6. Jahrgangs des Intensivstudiums Immobilien-Projektentwicklung
Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung ist am 16. November 2015 mit 13 hochmotivierten Immobilienprofis gestartet, die den Bereich der Projektentwicklung erkunden und sich darauf spezialisieren möchten.

Sie sind sehr auf die Themen des Studiums gespannt und freuen sich auf ein paar arbeitsintensive Studienmonate, die sie letztendlich zum Zertifikatstitel „Immobilien-Projektentwickler (EBS)“ bringen werden.

Das REMI-Team wünscht auch dieser Studierendengruppe viel Erfolg beim Studium!

nach oben
Rückblick auf den Studienberatungsabend am 25. November 2015 in Frankfurt

Am 25. November 2015 fand ein weiterer Studienberatungsabend in diesem Jahr statt, der dieses Mal in Frankfurt am Main angeboten wurde. Die Interessenten haben sich darauf sehr gefreut und haben ganz bequem nach dem Arbeitstag in dem OnliteStudio in Frankfurt-Bockenheim zusammengefunden, wo Sie eine kurze Informationspräsentation über die EBS Universität und das Weiterbildungsangebot des Real Estate Management Institute gehört haben.

Anschließend wurden sie zu ihrer gewünschten Weiterbildung vom REMI-Team individuell beraten und über die Starttermine informiert.

Wir freuen uns sehr auf unsere künftigen Studierenden und stehen Ihnen jederzeit für Fragen sehr gern zur Verfügung!

nach oben
Bereits zum vierten Mal ist das Kompaktstudium Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft erfolgreich gestartet!
Mit Blick auf den Part-Time-Master mit Spezialisierung in Real Estate sind 16 Studierende mit dem Kompaktstudium gestartet. Das Studium richtet sich an Führungs- und Führungsnachwuchskräfte mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung.

Im 6-tägigen ausgelegten berufsbegleitenden Studium steht die Vermittlung von strategischem Führungswissen im Vordergrund mit Anwendung auf den immobilienwirtschaftlichen Kontext in Form von Fallbeispielen oder in Form des Lernens von anderen Industrien.

Der nächste Starttermin des Kompaktstudiums Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft ist am 01. Dezember 2016 in Wiesbaden/Oestrich-Winkel terminiert.

Bitte sprechen Sie Frau Nicole Danzeisen, Studienleiterin des Studiums, bezüglich weiterer Informationen per E-Mail (nicole.danzeisen@ebs-remi.de) oder unter der Telefonnummer 0611 – 7102 1247 an!
nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2015 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks