Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

März 2016
Inhalt
Aktuelle Termine
Aktuelle Termine finden Sie in unserem Kalender.
Rückblick: 17. EBS Immobilienkongress vom 04.03.2016
Liebe Freunde des EBS Real Estate Management Institute,

am 4. März dieses Jahres fand auf dem Campus in Oestrich-Winkel unser studentischer 17. EBS Immobilienkongress statt.

Die Rückmeldungen durch Sie, unsere Teilnehmer, waren durchweg positiv.

Insbesondere wurden die neuen Formate, die vielen interessanten Vorträge und 

die Kompetenz der Referenten hervorgehoben. Vielen Dank dafür! Wir haben uns sehr gefreut und es ist gleichzeitig Ansporn für uns, diesen Weg weiter zu verfolgen.

Die Vortragsräume platzten förmlich "aus allen Nähten", schafften so aber auch eine sehr kommunikative Atmosphäre und förderten den Kontakt untereinander.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Themenschwerpunkte:

In den beiden Eröffnungsvorträgen von Prof. Bernd Thomsen (Thomsen Group) und Christiane Varga (Zukunftsinstitut) wurde die „Vision for the future“ von zwei Seiten beleuchtet. Beide gaben innovative Einblicke in zukünftige Trends und gesellschaftliche Veränderungen. An vielen Beispielen wurde aber auch deutlich, dass die Zukunft längst begonnen hat.

Der zentralen Frage, wie wir in Zukunft unsere Städte gestalten möchten, ging Herr Dr. Christoph

Schumacher (Union Investment) auf den Grund.

Der Zuzug in die Ballungsräume und die damit verbundene Verdichtung begrenzter Flächen stehen dabei in Konflikt mit der zu erhaltenden Lebensqualität in unseren Städten. Daher werden eine Flexibilisierung unseres Wohnraums und die Gestaltung sogenannter „atmender Flächen“ ausschlaggebend sein.

Abseits der Ideen über Wohnen und Stadtentwicklung wurden auch zukünftige Entwicklungen in klassischen, betriebswirtschaftlichen Feldern diskutiert. Gero Bergmann (Berlin Hyp) arbeitete in seinem Vortrag in diesem Zusammenhang die Herausforderungen für etablierte Finanzinstitute heraus, die sich aus disruptiven Ansätzen verschiedener Start-ups in der Finanzbranche sowie der aktuellen Zinspolitik der EZB ergeben.

Die Verhinderung dieser Entwicklung scheint aussichtlos und der Weg, dieser Entwicklung zu begegnen, läge in der „Mass-Customization“, d.h. in der Entwicklung individualisierter Finanzprodukte.

Dass die Geschäftsmodelle etablierter Unternehmen von Start-ups ordentlich durcheinander gebracht werden, wurde in der zum ersten Mal stattfindenden Pecha-Kucha-Session evident. Mehrere Start-ups aus der Immobilienwirtschaft präsentierten in den Kurzvorträgen folgende Konzepte: Crowdinvesting (brickwest), Mietermanagementplattform (QIPP) und Online-Malerbetrieb (weissmaler.de). Dabei wurde deutlich, welch zentrale Rolle die Digitalisierung in der Weiterentwicklung existierender Geschäftsmodelle spielen wird.

Des Weiteren wurden weitere Panels und Vorträge zu den Themen Geldpolitik, Wohnen, Finanzierung, Investition und Innovation, veranstaltet. Die zentrale Erkenntnis ist, dass sich auch die Immobilienwirtschaft unter dem Eindruck der Megatrends wandeln muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Besonders die Digitalisierung übt dabei starken Druck aus und wird die Branche noch lange beschäftigen.

An dieser Stelle danken wir gemeinsam mit dem studentischen Immobilienressort unseren Rednern und Podiumsteilnehmern für ihren außerordentlichen Beitrag zum Gelingen des Kongresses!
Ihnen, den Teilnehmern, danken wir für Ihren Besuch, die guten Gespräche und freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung im nächsten Jahr. Wir hoffen, Sie dann wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Einige Referenten haben ihre Vortragsskripte zum Download freigegeben. Diese finden Sie hier auf unserer Homepage.

nach oben
Wiesbadener Immobiliengespräche am 25.04.2016 mit Bernd Knobloch
Die nächsten Wiesbadener Immobiliengespräche finden am Montag, 25. April 2016 statt und beginnen um 18:30 Uhr an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden.

Unser Redner an diesem Abend wird Herr Bernd Knobloch, Chairman, Continuum Capital, sein.

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung hierzu unter gespraeche@ebs-remi.de entgegen.
nach oben
Vortrag zum Thema "Die Immobilienwirtschaft in der Flüchtlingskrise" beim IMMOEBS AK Rhein-Main
Im Rahmen einer von der HypZert GmbH, von der RICS und der Kanzlei Graf von Westphalen organisierten Veranstaltung des IMMOEBS-Arbeitskreises Rhein-Main stellten am Donnerstag, den 10. März 2016, Professor Jan Mutl, PhD und Heiko Kirchhain (wissenschaftlicher Mitarbeiter am REMI) im Audimax der Frankfurt School of Finance & Management die vom

Real Estate Management Institute durchgeführte Studie zu dem „Einfluss der Flüchtlingskrise auf die größten deutschen Immobilienmärkte“ vor.

Im Anschluss hieran folgte ein Vortrag von den Juristen Dr. Siegrid Wienhues und Wolfram Müller der Kanzlei Graf von Westphalen zu dem Thema „Unterbringung von Flüchtlingen – ein Erfahrungsbericht und Best Practice bei den Verhandlungen zwischen Kommune und Privatwirtschaft“.

Aufgrund der Tagesaktualität der Thematik fand die Veranstaltung hervorragenden Anklang und die Anmeldungen übertrafen bei weitem die Aufnahmekapazität des größten Hörsaals der Frankfurt School of Finance & Management. Die vom REMI durchgeführte Studie kann auf der Homepage des Institutes unter „Diskussionspapieren“ heruntergeladen werden.

http://www.ebs-remi.de/diskussionspapiere500/.

nach oben
Start in den 15. Jahrgang – Das Intensivstudium Real Estate Investment & Finance in Hamburg
Mit kraftvollen Schritten starteten am 7. März 2016 die ersten Teilnehmer des nunmehr auch in der Hansestadt stattfindenden Intensivstudiums Real Estate Investment & Finance.

Aufgrund der hohen Nachfrage dieses Kurzstudienganges am Stammsitz in Wiesbaden entschied sich die EBS Universität für Wirtschaft und Recht auch an anderen Standorten in Deutschland diesen Studiengang zusätzlich anzubieten. Der durch die RICS modular-akkreditierte Kurzstudiengang findet daher nun erstmals in der Elbmetropole Hamburg statt.

Hintergrund für das dezentrale Expansionsprogramm der EBS ist neben der Schaffung von zusätzlichen Studienplätzen auch der Ansatz, den Studierenden kurze Anfahrtswege zu ermöglichen. Somit können sie während der gesamten Vorlesungszeit in ihrer heimischen Region verbleiben und verfügen über eine höhere private Flexibilität.

Doch nicht nur „Einheimische“ nehmen an diesem 15. Jahrgang teil, um im nächsten halben Jahr ihren „Real Estate Investment Advisor (EBS)“ zu absolvieren. Die Studierenden reisten auch aus den verschiedensten Bundesländern, aus der Schweiz und aus Österreich an, um das neue Angebot der EBS Universität für Wirtschaft und Recht wahrzunehmen, was die besondere Attraktivität des Studiengangs unterstreicht.

Für weitere Informationen rund um den Studiengang Real Estate Investment & Finance wenden Sie sich bitte an Miriam Leipold unter der Telefonnummer 0611 – 71021245 oder auch gerne per E-Mail an miriam.leipold@ebs-remi.de.

nach oben
Start unserer Weiterbildungsprogramme am 25. April 2016 an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht
Fundiertes immobilienwirtschaftliches Wissen, wertvolle Kontakte und die Vorbereitung auf den nächsten Karriereschritt: dies können Sie sich, Ihren Kollegen und Mitarbeitern durch die Teilnahme an unseren immobilienwirtschaftlichen Weiterbildungsprogrammen an der EBS Universität ermöglichen. Hiermit möchten wir Ihnen das Kontaktstudium Immobilienökonomie sowie das Intensivstudium Immobilien Asset- & Risikomanagement vorstellen.

Das RICS-akkreditierte „Kontaktstudium Immobilienökonomie“ mit Abschluss zum „Immobilienökonom (EBS)“ ist das Studium mit der längsten Tradition am deutschen Markt und unser Studium Generale der Immobilienwirtschaftslehre. Das Studium richtet sich an alle Transaktionsbeteiligten mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung im kaufmännischen, aber auch im ingenieurwissenschaftlichen Bereich, in der Architektur, der Rechtswissenschaft oder der Stadt- und Raumplanung. Zudem bildet das Kontaktstudium die Basis auf Wunsch den Grundstein zu einem internationalen Führungsstudium zum „Master in Business mit Spezialisierung in Real Estate“. Weiterführende Informationen finden Sie unter:
http://www.ebs-remi.de/immobilienoekonomie/

Das Asset Management als strategisch bedeutsame Verbindung zwischen Portfolio- und Property Management und der zusätzlichen Integration von Risikomanagement im Asset Management Prozess kann man innerhalb von ca. 5 Monaten in dem „Intensivstudium Immobilien Asset- & Risikomanagement“ erlernen bzw. vertiefen. Das Studium stellt zudem eine Studienstufe unseres „Master in Business mit Spezialisierung in Real Estate Investment & Finance“ dar. Weiterführende Informationen finden Sie unter:
http://www.ebs-remi.de/asset_risikomanagement/.

Beide Studiengänge starten am Montag, den 25. April 2016 an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden/Oestrich-Winkel.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Studiengänge in Ihrem Haus weiterempfehlen. Frau Nicole Danzeisen (nicole.danzeisen@ebs.edu) steht Ihnen oder Interessenten aus Ihrem Unternehmen für Fragen sehr gern zur Verfügung.

nach oben

In eigener Sache

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2016 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.

Social Networks