Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

EBS Real Estate Management Institute Newsletter

Oktober 2010

gerne informieren wir Sie heute über Aktuelles zur Immobilienwirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.Gr.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin mit den wissenschaftlichen Leitern oder Studienleitern zum Tag der offenen Tür am 9. Oktober an der EBS

Am Tag der offenen Tür, am Samstag, den 9. Oktober 2010, von 10 bis 15 Uhr, stellt sich die EBS Universität für Wirtschaft und Recht i. Gr. als erste reine Wirtschafts-Universität in Deutschland vor.

REMI-Direktor Professor Rottke sowie die Studienleiterinnen Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch und Dipl.-Kffr. Ursula Kiefer des EBS Real Estate Management Institutes stellen an diesem Tag allen Interessenten persönlich die Weiterbildungsprogramme im Bereich Immobilienwirtschaft vor. Wir rufen alle Personalverantwortlichen dazu auf, sich vor Ort über das passende Programm für Ihre Mitarbeiter zu informieren. Neben einen Vortrag zu den Studiengängen von Professor Rottke können Sie sich auch persönlich über die folgenden Weiterbildungsprogramme informieren:

  • Kontaktstudium Immobilienökonomie (Frau Dipl.-Kffr. Ursula Kiefer)
  • Intensivstudium Real Estate Investment & Finance (Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch)
  • Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung (Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch)
  • Intensivstudium Immobilien-Risikomanagement (Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch)
  • 3-Tages-Kompaktseminare (Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch)
  • Firmenprogramme (Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch)
  • Sprachprogramme (Frau Dipl.-Kffr. Ursula Kiefer)


Hier können Sie das Programm downloaden.

Die Studienleiterinnen nehmen gerne Ihren Wunsch-Termin am 9. Oktober entgegen. Gerne können Sie auch einen Termin mit unserem wissenschaftlichen Leiter, Herrn Prof. Dr. Nico B. Rottke MRICS, vereinbaren. Schreiben Sie hierfür einfach eine kurze E-Mail an Frau Dipl.-Kffr. Ursula Kiefer oder füllen Sie alternativ dieses Fax aus und senden Sie es an das REMI zurück.


Von 12:30-14:00 stellt Herr Professor Dr. Nico B. Rottke das Real Estate Management Institute und seine verschiedenen Programme im Raum N5, Campus EBS Business School, Schloss Reichartshausen, Rheingaustraße 1, 65375 Oestrich-Winkel vor.

Sie haben die Möglichkeit zum Mittagessen in der Mensa oder zu einem kleinen Snack in unserem Bistro in der Klaus-Evard-Bibliothek. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennen zu lernen.

nach oben
Der 12. EBS Immobilienkongress mit dem Titel “Verantwortung der Immobilienwirtschaft – Chancen nachhaltigen Handelns“ widmet sich dem Thema der ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung der Immobilienwirtschaft

Der 12. EBS Immobilienkongress widmet sich dem Thema der ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung der Immobilienwirtschaft. Unter dem Titel “Verantwortung der Immobilienwirtschaft – Chancen nachhaltigen Handelns“ findet in Kooperation mit Heidrick & Struggles und mit Unterstützung des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. eine einzigartige Veranstaltung zum branchenübergreifenden Gedankenaustausch und Networking statt.

Die EBS und Heidrick & Struggles verfolgen mit dem 12. EBS Immobilienkongress das Ziel, ein branchenübergreifendes Angebot herausragender Persönlichkeiten sowie kritischer Themen für alle Kongressteilnehmer zu gewährleisten. „Seit dem Jahr 2000 wird der größte Kongress innerhalb der Immobilienbranche ausgerichtet, um Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenzuführen und somit die Brücke zwischen Theorie und Praxis zu schlagen“, so Institutsdirektor Professor Nico B. Rottke. Und Werner Knips, Senior Partner von Heidrick & Struggles bestätigt: „Diese Brücke darf sich jedoch nicht nur auf die Immobilien­wirtschaft beziehen. Das Unternehmen Heidrick & Struggles hat u.a. durch seine Zusammenarbeit mit Unter­nehmenslenkern aller Branchen ein exzellentes globales Marktverständnis, das wir konzeptionell in den Immobilienkongress mit einbringen.“

Im Bereich Leadership Advisory hat Heidrick & Struggles, als ältestes und eines der weltweit  größten Unternehmen für die Suche und Auswahl von Führungskräften und Spezialisten, Beratungsangebote gebündelt. Verantwortliche, nachhaltige Unternehmensführung ist nur über die richtigen Köpfe, Prozesse und Strukturen erreichbar.

Der ZIA, als ordnungs- und wirtschaftspolitische Interessenvertretung der gesamten Immobilienwirtschaft, arbeitet seit über 2 Jahren intensiv in seiner „Zukunftsinitiative Nachhaltigkeit“ gemeinsam mit dem anerkannten Nachhaltigkeitsexperten Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher an einer  Positionierung zu „Immobilienwirtschaft und Nachhaltigkeit“. Diese wird in Kürze vorgelegt werden.

Mit rund 600 Teilnehmern hat sich die jährlich wiederkehrende Veranstaltung als die zentrale Konferenz innerhalb der deutschen Immobilienbranche etabliert. Neben zahlreichen Vorträgen hochkarätiger Referenten und Paneldiskussionen zu speziellen Themen wird die „Real Estate Jobs“ - die größte Karrieremesse Deutschlands im Bereich Immobiliewirtschaft - mit über 50 Unternehmen und 200 Studenten ausgerichtet. Ein Highlight der Veranstaltung bildet auch die Verleihung des Aareal Award of Excellence in Real Estate Research: Der Forschungspreis, der seit 2008 international ausgeschrieben wird, ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und bietet insbesondere jungen Immobilien-Wissenschaftlern einen Anreiz, sich in der Forschung zu engagieren und sich damit an der Zukunft der Immobilienindustrie zu beteiligen.

Der 12. EBS Immobilienkongress findet am 25. Februar 2011 auf dem Campus der EBS Universität für Wirtschaft und Recht auf Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel im Rheingau statt. Alle Informationen sowie das Anmeldeformular stehen Ihnen unter dem Link zur Verfügung.

nach oben
Das neu entwickelte Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung startet am 22. November 2010; Key Note Speaker zur Eröffnung: Bernhard Hansen

Projektentwicklung ist die „Königsdisziplin“ der Immobilienwirtschaft. Kein anderer Bereich der Immobilienwirtschaft zeichnet sich durch eine ähnlich komplexe Verknüpfung multidisziplinärer Themen aus. Technische Fragestellungen, Fragen des Bauprojekt-managements, des Finanzierens, Bewertens und Investierens, des Marketings, der Standort und Marktanalyse, des Kauf- und Mietvertragsrechts, des Steuerrechts, der Ökonomie, der Stadt- und Raumplanung, der Politik oder gar der Verhandlungsführung müssen durch den Projektentwickler beantwortet, geprüft oder gesteuert werden können.

Die Fragestellungen des Themas „Nachhaltigkeit“ treffen aktuell unvorbereitet und in immer brisanterer Form auf einen Immobilienbestandsmarkt, der sich in Zukunft sehr starker Regulierung und Veränderungen ausgesetzt sehen wird. Nachhaltiges (Re)Development im Bestand in Bezug auf Energie- und Effizienzfragen wird ein zentrales Zukunftsthema der Immobilienwirtschaft werden.

Das Intensivstudium richtet sich an alle Marktteilnehmer, die direkt oder indirekt am Erstellungsprozess von Immobilien beteiligt sind oder diesen beurteilen können müssen.

Hier finden Sie die Informationsbroschüre.

Die Inhalte werden in 5 Modulen und 21 Präsenztagen gelehrt:

  • M1 Management (5 Tage)
  • M2 Recht und Steuern (4 Tage)
  • M3 Projektmanagement und Technik (5 Tage)
  • M4 Nachhaltigkeit (3 Tage)
  • M5 Immobilienarten (3 Tage)

Als Zeichen des Kompetenzerwerbs im Bereich der nachhaltigen Immobilien-Projektentwicklung erhalten erfolgreiche Absolventen des Studiengangs das Universitätszertifikat „Immobilien-Projektentwickler (EBS)“.

Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr-, Bau- und Stadtentwicklung, hebt die Wichtigkeit der Studieninhalte hervor:

„Die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft hat im öffentlichen Bewusstsein nicht immer den Stellenwert, der ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung gerecht wird. Dabei ist sie einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Zugleich stellen Klimaschutz und demographischer Wandel sie vor neue Herausforderungen und machen Lösungen für eine nachhaltige Immobilienentwicklung und -bewirtschaftung erforderlich.

Die heute internationale und professionalisierte Immobilienbranche verlangt von ihren Entscheidungsträgern fundierte Fachkenntnisse. Ich begrüße es sehr, dass die EBS Business School dieses Wissen künftig mit ihrem neuen Intensivstudium „Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung“ detailliert und handlungsorientiert vermitteln wird.

Nachhaltiges Bauen ist für mein Haus ein wichtiges Thema, das wir durch vielfältige Aktivitäten fördern. Einen Eindruck davon erhalten Sie über unser Informationsportal. Arbeiten wir gemeinsam daran, den kommenden Generationen ein möglichst intaktes gesellschaftliches, ökonomisches und ökologisches Gefüge zu hinterlassen!

Den Studierenden des neuen Studiengangs wünsche ich viel Erfolg!“

Das Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung startet am 22. November 2010. Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 oder via E-Mail zur Verfügung.

nach oben
Der Immobilien-Forschungspreis “Aareal Award of Excellence in Real Estate Research 2011“ ist mit 12.000 € dotiert - Einsendeschluss ist der 19. November 2010

Der vom Real Estate Management Institute (REMI) der EBS Business School und von der Aareal Bank AG ausgeschriebene „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“ geht in die vierte Runde. Mit dem jährlich verliehenen Forschungspreis werden wissenschaftlich herausragende Arbeiten in der Immobilienwirtschaftslehre ausgezeichnet. Der Award ist international ausgeschrieben und mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

In diesem Jahr können wissenschaftliche Arbeiten zu den drei Themen­komplexen

1. Real Estate Finance,
2. Corporate Responsibility in the Real Estate Industry,
3. Regulatory Framework and Real Estate Markets

eingereicht werden. Zugelassen sind Beiträge aller Kategorien: Doktorarbeiten / Ph.D.-Theses, Research Paper und Bachelor-/Master-/Magister-/Diplom-Arbeiten aller Hochschulformen (Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien).

Medienpartner des Awards 2011 sind die Zeitschriften „immobilienmanager“ und „Property Investor Europe“. Die Fachblätter unterstützen die internationale Jury insbesondere bei der Festlegung der Themengebiete für die Ausschreibung.

Einsendeschluss für den Aareal Award 2011 ist der 19. November 2010.

Senden Sie Ihre Unterlagen bitte an die folgende Adresse:

Aareal Award 2011
EBS Business School
Real Estate Management Institute
Anke Bandorski
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden

Preisverleihung

Eine unabhängige Jury aus 40 internationalen Professoren wählt aus allen Einreichungen die beste Arbeit in der jeweiligen Kategorie aus. Die Preisverleihung des „Aareal Award of Excellence in Real Estate Research“ findet am 25. Februar 2011 im Rahmen des 12. EBS Immobilienkongresses auf dem Campus Schloss Reichartshausen der EBS Business School in Oestrich-Winkel statt.

Treten Sie ein in unsere Xing Gruppe!
Weitere Informationen zum Award finden Sie auch unter: www.aareal-award.com

nach oben
Im WGF Competence Centre Immobilien und Finanzinnovationen wird die Relevanz alternativer Finanzierungsformen für die deutsche Immobilienwirtschaft untersucht

Die Frage, ob der Immobilienwirtschaft gegenwärtig zu wenig Fremdkapital und/oder nicht in gewünschter Form zur Verfügung steht, lässt sich derzeit nicht zweifelsfrei beantworten. Sicher ist jedoch, dass die Banken in den kommenden Jahren vor enormen Herausforderungen stehen werden und diese trotz eines sich abzeichnenden wirtschaftlichen Aufschwungs keine entsprechende Bereitschaft aufbringen könnten, klassisches Fremdkapital zur Verfügung zu stellen.

Die sich abzeichnenden Herausforderungen auf dem Finanzierungsmarkt für Immobilienunternehmen werfen also die Frage nach Lösungen und möglichen Alternativen auf. Hierbei könnten alternative Finanzierungsinstrumente eine entscheidende Rolle einnehmen. Insbesondere stellt sich die Frage, ob alternative Finanzierungsformen – neben klassischen Bankdarlehen und Eigenkapital – die Funktion übernehmen können, mögliche Finanzierungslücken zu schließen und risikoreichere Investitionen wieder attraktiver zu machen. Oder sind alternative Finanzierungsformen derzeit (und zukünftig) kein adäquates Finanzierungsinstrument und aus welchen Gründen?

Zur Beantwortung dieser Fragen wurden in einer Umfrage CEOs und CFOs der deutschen Immobilienbranche bzw. in Deutschland ansässiger Fondsgesellschaften über die Relevanz alternativer Finanzierungsformen befragt. Damit ist diese Umfrage nach Kenntnis der Autoren die erste, die nicht allein die aktuelle Finanzierungssituation im Zusammenhang mit Bankdarlehen abbildet, sondern zudem auch alternative Finanzierungsformen in die Analyse einbezieht. Die Untersuchung der Relevanz alternativer Finanzierungsformen dient als Einstieg in eine größer angelegte Studie, welche im Rahmen der Schriftenreihe der EBS Diskussionspapiere zur Immobilienwirtschaft erscheinen wird.

Stifter des Kompetenzzentrums ist die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG. Das 2003 gegründete Immobilienhandels- und Immobilieninvestmentunternehmen erwirbt deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien, wertet sie durch Asset Management auf und veräußert sie im Portfolio. Hotel-Entwicklung und das RealWertPlus-Programm sind neue strategische Geschäftsbereiche. Das Düsseldorfer Unternehmen wählt zur Refinanzierung die Vergabe von Hypothekenanleihen im Sinne von immobilienbesicherten Inhaberschuldverschreibungen. In diesem Anlagesegment ist die WGF AG Marktführer. Die Tochtergesellschaft deboka Deutsche Grund & Boden Kapital AG emittiert Immobilienfonds.

Ab einer bestimmten Fördersumme etablieren Unternehmen Kompetenzzentren am EBS-REMI, an denen nach Absprache mit den Förderern Forschung zu speziellen Teilgebieten der Immobilienwirtschaftslehre stattfindet.

nach oben
Das nächste 3-Tages-Kompaktseminar “Real Estate Cash Flow Modeling“ findet vom 28. - 30. Oktober 2010 in Wiesbaden statt

Das 3-Tages-Kompaktseminar „Real Estate Cash Flow Modeling“ findet alle drei Monate abwechselnd in Berlin, München oder Wiesbaden statt. Mit dem Thema “Real Estate Cash Flow Modeling“ befasst sich ein dreitägiges Kompaktseminar, das von Prof. Dr. Nico B. Rottke und Christopher Yvo Oertel M.Sc. durchgeführt wird.

Teilnehmer erlernen den fortgeschrittenen Umgang mit Excel, dessen Fallstricke sowie den Umgang mit diversen Add-ins und Makros. Im Laufe des Seminars werden die theoretischen Grundlagen aus den Bereichen Immobilieninvestition und -finanzierung in Fallstudien vorgestellt, praktisch anwendbare Cash-Flow-Modelle strukturiert, Kapitalkosten integriert und nach verschiedenen Fremdkapitalfinanzierungsmöglichkeiten variiert. Darüber hinaus wird in das Thema Risikomanagement eingeführt und in diesem Rahmen sowohl Szenario- und Sensitivitätsanalysen sowie Monte-Carlo-Simulationen durchgeführt.

Hier können Sie unser Informationsblatt sowie das Anmeldeformular downloaden.

Das 3-tägige Seminar vom 28.10.-30.10. 2010 findet in Wiesbaden, auf dem neuen Campus der EBS Universität für Wirtschaft und Recht statt. Für alle weiteren Informationen steht Ihnen unsere Studienleiterin Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch gerne unter der Rufnummer +49 611 7102 1247 zur Verfügung.

nach oben
Wir gratulieren Frau Verena Meyer - die Jahrgangsbeste im Kontaktstudium Real Estate Investment Management kann sich über 1.000 Euro Preisgeld von Aberdeen Asset Management Deutschland AG freuen

Frau Diana Sippel, Business Developement Manager bei der Aberdeen Asset Management Deutschland AG, überreichte auf der Abschlussfeier des 3. Jahrgangs im Kloster Eberbach der Gewinnerin einen Scheck über 1.000 Euro. Das EBS-REMI gratuliert der 25-Jährigen Verena Meyer - tätig im Credit Portfolio Management bei der Aareal Bank AG - zu ihrem Erfolg und wünscht ihr weiterhin alles Gute in ihrem beruflichen Werdegang.

Für den globalen Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management sind Immobilienanlageprodukte eine der  Säulen seines Geschäfts neben Aktien und Renten. Anders als Aktien- und Renteninvestments aber können Immobilien als Anlagen direkt durch aktives Management in ihrem Wert gesteigert werden. Die dazu nötige Expertise lässt sich nur aufgrund einer fundierten Ausbildung entwickeln, einer Ausbildung, wie sie die EBS mit ihrem Kontaktstudium "Real Estate Investment Management" anbietet. Für Aberdeen ist das Grund genug, diese vorbildliche Einrichtung mit einem Förderpreis zu unterstützen.

nach oben
Das Ausbildungsprogramm Bachelor of Science in Management an der EBS Universität wird durch das Modul „Real Estate Economics“ ergänzt

Die EBS Business School bietet einen allgemeinen Bachelor-Studiengang General Management mit dem Abschluss Bachelor of Science (BSc) an. Die Studiendauer beträgt 6 Semester.

Ein Studienjahr an der EBS besteht aus 2 Semestern bzw. 3 Blöcken. In Block I (September-Dezember) und Block II (Januar-April) finden Lehrveranstaltungen in den Studienrichtungen Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftssprachen an der EBS und bei unseren 201 ausländischen Kooperationspartnern statt. Block III (Mai-August) ist je nach Studienjahr mehrwöchigen Praktika und der Erstellung von Seminar- bzw. Praxisarbeiten vorbehalten. Während dieses 3-jährigen Intensiv-Studienprogrammes erwerben die Studierenden insgesamt 210 ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System).

Zu den Modulen „Real Estate Principles“ und „Real Estate Investment & Finance“ wird ab 2011 im Programm Bachelor of Science in Management zusätzlich das Modul „Real Estate Economics“ angeboten. Insgesamt können dann 30 von 200 ECTS im Bereich Immobilienwirtschaftslehre im Bachelor-Programm erworben werden, sofern eine Bachelor-Thesis in Real Estate verfasst wird.

Durch das Bachelor-Programm werden fundierte Kenntnisse und das Handwerkszeug in allen Bereichen der Betriebswirtschaft vermittelt. An ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium kann zum Beispiel der dreisemestrige Master in Real Estate angeschlossen werden. Dies ergibt eine Regelstudienzeit von insgesamt 4½ anstatt üblicherweise 5 Jahren für das gesamte Bachelor- und Master-Studium.

nach oben
Am 24. Februar 2011 bieten wir Unternehmen und Studierenden Workshops im Rahmen des 12. EBS Immobilienkongress an

Nutzen Sie die Möglichkeit und lernen Sie und Ihr Unternehmen die Studierenden auf der Karrieremesse besser kennen. Während eines Workshops am Vorabend des 12. EBS Immobilienkongresses können Sie mit den Studierenden konkrete Praxislösungen anhand realer Cases-Studies erarbeiten. Sie wählen die Studenten aus dem zentralen Bewerberpool des Immobilienkongresses aus. So können Sie gezielter und mit größerem Erfolg Ihre zukünftigen Mitarbeiter kennenlernen.

In der Vorbereitung und während des Workshops werden Sie in wissenschaftlicher Hinsicht vom Real Estate Management Institute unterstützt. Im  Anschluss an die Workshops treffen sich alle Teilnehmer zum Abendessen, Austausch und Networking.

Teilnehmerzahl: bis zu 20 Studierende pro Workshop.

Preis für Unternehmen: 5.000,00 € (netto). Dabei ist ein Karrierestand bis 13 m² auf der Karrieremesse am 25. Februar eingeschlossen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Tim Brandl.

nach oben
Save the date: Rheingauer Immobiliengespräche am 17. November 2010 auf Schloss Reichartshausen

Wir laden Sie herzlich zum nächsten Rheingauer Immobiliengespräch am Mittwoch, den 17. November 2010, um 18 Uhr auf Schloss Reichartshausen ein.

Die Rheingauer Immobiliengespräche sind Abendveranstaltungen mit renommierten Vertretern der Immobilienwirtschaft zu aktuellen Themen, mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Die Veranstaltung findet 4 Mal im Jahr an der EBS Business School im Rheingau statt.

Die Vorträge haben jeweils einen Umfang von etwa 45 Minuten. Anschließend haben alle 150 Gäste Gelegenheit, den Referenten Fragen zu stellen und in einen Gedankenaustausch zu treten. Weitere Gespräche können dann bei einem anschließenden Imbiss und Empfang im historischen Weinkeller von Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel, geführt werden.

In einem Sondernewsletter werden wir Sie noch einmal separat über den Referenten und das Vortragsthema informieren. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenfrei; um eine Anmeldung per E-Mail oder Fax an Frau Anke Bandorski (+49 611 7102 1228, +49 611 7102 101228) wird gebeten.

nach oben
Dr. Peter Knopp begeisterte die Gasthörer mit seinem lebendigen Vortrag über „Die zukünftige Rolle der Immobilienbanken in Deutschland“

Unser Key-Note Speaker, Dr. Peter Knopp, Vorstandsvorsitzender der Westdeutschen ImmobilienBank AG, machte deutlich, dass die Immobilienbranche mit 3,8 Millionen Beschäftigten und rund 700.000 Unternehmen etwa 10% aller Arbeitsplätze in Deutschland ausmacht und daher die Schlüsselbranche für Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung darstellt.

Die derzeitige veränderte Refinanzierungssituation für Immobilienbanken solle jedoch zum Umdenken aufrufen: man müsse die neuen Chancen nutzen und neue Mechanismen und Instrumente für die Refinanzierung aufstellen. Vor allem solle man sich bewusst machen, dass es Staatsfinanzierungen in dieser Form nicht mehr geben wird und der Pfandbrief in Zukunft eine wichtigere Rolle spielen wird. Er wies auf das Regelwerk Basel III hin - welches einerseits auf den Erfahrungen mit dem Abkommen Basel II aus dem Jahre 2007 und andererseits auf den Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Finanz- bzw. Weltwirtschaftskrise ab 2007 basiert - und versicherte, die regulatorischen Regelungen werden die Zukunft der Immobilienbanken nachhaltig bestimmen. Nachdem Dr. Knopp sein eigenes Geschäftsmodell der WestImmo erläuterte, nannte er die klaren Wettbewerbsvorteile: Spezial-Know-how und langjährige Erfahrung in der gewerblichen Immobilienfinanzierung.

Im Anschluss lud das EBS-REMI alle Gasthörer zu einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss ein. Alle Interessenten sind zu unseren Vorträgen am REMI immer herzlich willkommen!

nach oben
Keynote Speech zur Eröffnung des 1. Jahrgangs im Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung mit Bernhard Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vivico Real Estate GmbH

Jedes Studium in der Weiterbildung am REMI beginnt mit einer feierlichen Eröffnung eines TOP-Referenten aus der freien Wirtschaft, der dem Studiumsthema entsprechend einen Vortrag hält. Am 22. November startet der 1. Jahrgang zum Intensivstudium Nachhaltige Immobilien-Projektentwicklung mit einem Gastvortrag von Bernhard Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vivico Real Estate GmbH.

Seine ersten Immobilienprojekte übernahm Bernhard H. Hansen u. a. bei der Strabag Bau AG und als Leiter der Bauabteilung der European Space Agency. 1992 ging Hansen zur Deutschen Bank AG und leitete dort die Projektentwicklung einer Tochtergesellschaft. 1996 wurde er in die Geschäftsführung der Deutsche Interhotel Holding GmbH & Co. KG berufen. Danach war Hansen u.a. Geschäftsführer der DB Immobilien. Seit dem Jahr 2000 gehörte er dem Vorstand der DB Station & Service AG an. Zum 1. Januar 2006 wechselte Bernhard H. Hansen als Vorsitzender der Geschäftsführung zu Vivico. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2009 wurde er zudem in den Vorstand der CA Immo Anlagen AG und CA Immo International als CTO berufen. Hansen ist Chairman von ULI Germany. Zudem ist er u. a. Mitglied des Aufsichtsrats der Bulwien Gesa AG, Präsidiumsmitglied im Zentralen Immobilen Ausschuss ZIA sowie Beirat der deutschen Eurohypo AG.

Gasthörer sind zu diesem Vortrag herzlich willkommen! Der Vortrag findet am 22. November 18 Uhr auf dem Campus der EBS Universität statt. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine verbindliche Anmeldung bei Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch wird gebeten.

nach oben
Besuchen Sie uns auf der EXPO REAL in München vom 4.-6. Oktober 2010 in Halle B2, Stand 043

Die EXPO REAL, Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, findet seit 1998 jedes Jahr im Oktober in München statt. Das EBS-REMI ist dieses Jahr wieder mit zahlreichen Mitarbeitern vertreten und freut sich auf Ihren Besuch in Halle B2/ Stand 043. Neben unseren Ausbildungsangeboten im Bachelor- und Masterprogramm werden wir auch alle Interessenten in Einzelgesprächen über unsere Intensivstudiengänge und 3-Tages-Kompaktseminare informieren. Unser Anspruch liegt darin, für Sie das passende nebenberufliche Weiterbildungsprogramm im Bereich Immobilienwirtschaft für Lebenslanges Lernen und somit für Ihre persönlichen Aufstiegschancen zu finden. Unsere Studienleiterinnen nehmen gerne Ihren Wunsch-Termin entgegen. Schreiben Sie hierfür einfach eine kurze E-Mail an Frau Dipl.-Ing. Nicole Koch.

Auf 64.000 Quadratmetern präsentieren 1.500 Aussteller ihr Angebot rund um die Gewerbeimmobilie. Die Teilnehmer der EXPO REAL bilden das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab: Projektentwickler und Projektmanager, Investoren und Finanzierer, Berater und Vermittler, Architekten und Planer, Corporate Real Estate Manager und Expansionsleiter sowie Wirtschaftsregionen und Städte.

Zur EXPO REAL 2009 kamen 1.580 Aussteller aus 34 Ländern und 21.430 Besucher aus 73 Ländern. Zusammen mit den 14.750 Repräsentanten der ausstellenden Unternehmen hatte die Messe damit mehr als 36.000 Teilnehmer.

nach oben

In eigener Sache

Möchten Sie keine Informationen des Instituts zu Aktivitäten, Veranstaltungen, Immobilienforschung sowie unseren Programmen in Aus- und Weiterbildung erhalten, so klicken Sie bitte hier.

Wenn Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen haben und an einem eigenen Exemplar interessiert sind, klicken Sie bitte hier.

Dieser Newsletter ist ein Service des
EBS Real Estate Management Institute
EBS Business School
EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.Gr.
http://www.ebs-remi.de

Copyright © 2010 Real Estate Management Institute. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht vom Real Estate Management Institute stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.