Die Forschung spielt für uns eine zentrale Rolle und hat einen übergeordneten Stellenwert. Sie ist einer der Kernelemente der EBS Real Estate und begründete die ausgezeichnete wissenschaftliche Reputation der Universität auf dem Gebiet der Immobilienökonomie.

Der Forschungsansatz aller immobilienwirtschaftlichen Studiengänge an der EBS Real Estate ist die interdisziplinär und transaktionsbasierte Immobilienwirtschaftslehre. Im Vordergrund stehen dabei die drei „Säulen“ der Immobilienökonomie: Investition, Finanzierung und Bewertung. Diese Säulen werden flankiert von den Bereichen Recht, Steuern und Volkswirtschaftslehre.

Seit 1990 haben sich die Forschungsfelder stetig weiterentwickelt. Immer wieder steht die EBS Real Estate dabei für Innovation auch in der Wissenschaft. In diesem Rahmen hat unser jährlich veröffentlichtes Innovationsbarometer eine große Bekanntheit erreicht. Als neuesten Schritt haben wir erstmals einen Lehrstuhl für Major Future Trends in der Immobilienwirtschaft eingerichtet.

Eine Besonderheit ist unsere große Expertise in der Auftragsforschung für Unternehmen und Institutionen. Hinzu kommen unsere eigenen Forschungsansätze die zu zahlreichen neuen wissenschaftlichen Ergebnissen, geführt haben. Ein Beleg dafür sind unter anderem die vielen abgeschlossenen Dissertationen und die regelmäßigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen.